Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

Benutzeravatar
ohne_Furcht_und_Adel
Beiträge: 481
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 00:12
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Kerken

Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#1

Beitrag von ohne_Furcht_und_Adel » So 3. Feb 2019, 11:08

Hi! Wo macht ihr eigentlich euer Gemüse sauber? Wenn an den Möhren noch Erde haftet, spült ihr die ganz normal in der Spüle runter? Oder verstopft das nicht auf Dauer den Abfluß?
Ich habe mir wegen dieser Skrupel überlegt, daß ich draußen eine Spüle direkt am Beet installieren muß, wo ich zur Haupterntezeit im Sommer alles gut vorreinigen kann und die gröbsten Abfälle schon zum Kompost geben kann, ohne den Umweg über's Haus. Tendenziell könnte man dort auch geschlachtetes Geflügel versorgen, wobei aber Sichtkontakt zu den noch lebenden bestünde...
Wenn es draußen kalt ist, kann ich Möhren, Porree etc. zur Not auch in einem Eimer grob säubern.
Aber ich muß ja nicht das Rad neu erfinden... vielleicht seid ihr schon weiter?

christine-josefine
Beiträge: 1925
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#2

Beitrag von christine-josefine » So 3. Feb 2019, 11:19

Schüssel mit Regenwasser steht draussen
und wenn keine Regenwasser verfügbar, dann eben Wasser aus der Wand von drinnen
im Abfluss will ich die Schlonze nicht haben
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#3

Beitrag von Doris L. » So 3. Feb 2019, 11:29

In der Küche in einer Schüssel waschen. Ich habe zwar keinen Garten, deshalb auch keine Erde am Gemüse. Wenn ich also mein gesammeltes Obst wasche dann ist das Wasser hinterher für meine Kübelpflanzen draußen. Auch das Auswaschwasser für Siebe durch die ich Obst drücke und rühre wird noch wiederverwendet. Ist ja auch ein wenig Dünger.

mot437
Beiträge: 5388
Registriert: Mo 11. Feb 2013, 00:02
Familienstand: ledig
Wohnort: annaburg

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#4

Beitrag von mot437 » So 3. Feb 2019, 11:41

waschen darf man bei den meisten gemüese erst for dem ferwerten sonst leidet die halbarkeit
das ist auch imer wider ein streitgespräch an meinem marktstand
aber ales gemüese das ich forwaschen wüerde wüerde ich 2 tage später als unferkäuflich auf den kompost werfen könen
und so hält es wen mal der menueplan sich ferändert
da mus schon ne lösung bei der küche hin meiner meinung nach

eft kanst du auch ne grobe bürste im garten benutzen

wegen dem geschlachteten geflügel ist es nicht schlim wen die anderen das sehen das es gewaschen wirt oder gerupft
das namen meine nicht wirklich war bis jetzt
aber ich hab das auch nicht gerne wen sie
beim töten selber zuschauen
das wil ich gantz aleine mit demjenigen tier handhaben
Sei gut cowboy

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3857
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#5

Beitrag von Buchkammer » So 3. Feb 2019, 11:51

Im Garten hab ich eine Plastikwanne, wo ~60 l Wasser reinpassen. Da schmeiß ich die Ernte, also Wurzelgemüse und so, rein. Da kann sich schon mal der größte Dreck auflösen. Nach 1-2 Stunden werden die mit einer Bürste geputzt und Blattwerk entfernt. Dann wandern sie fast sauber in die Küche. Dort putze ich sie aber auch nochmal mit Bürste und Wasser aus Wand.

In der großen Plastikwanne wird ab und an mal das Wasser gewechselt - meist, wenn es so trüb ist, dass man nicht mehr durchgucken kann. :pfeif:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

moorhexe
Beiträge: 1173
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#6

Beitrag von moorhexe » So 3. Feb 2019, 12:49

ich habe mehrere regentonnen. ich fülle mir schnell mal einen mauerereimer voll ab zum schrubben und waschen von gemüse oder eben wurzeln.
praktisch ist regenwasser auch zum schrubben von gummistiefeln.

ich habe aber auch eine außenküche mit gasherd und großem spülbecken. manchmal ist es eben auch schön, sich das wasser zu erwärmen.
sonnige grüße von barbara
______________________
jeder winter wird zum frühling
http://www.regenwald.org

ina maka
Beiträge: 10256
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#7

Beitrag von ina maka » So 3. Feb 2019, 15:45

ohne_Furcht_und_Adel hat geschrieben:Hi! Wo macht ihr eigentlich euer Gemüse sauber? Wenn an den Möhren noch Erde haftet, spült ihr die ganz normal in der Spüle runter? Oder verstopft das nicht auf Dauer den Abfluß?
Wir machen das schon jahrelang so, da verstopft nix!
Wichtig ist nur, dass bei solchen Aktionen immer ein Haarsieb in der Abwasch ist (falls auch ein paar "Gräser" dran sind).
Fett, das man in den Ausguß schüttet, verstopft eher!

Wenn man die Erde mit einem Schwall Wasser nachgießt, reinigt man den Abfluss sogar eventuell vorhandenen Ablagerungen.
Soweit ich weiß, fehlt bei uns nicht das Wasser, man sollte es nur "sauber" lassen. Erde ist da nicht schlimm, aggressive Putzmittel schon eher.
Also ist es nur wichtig, dass man nicht zu arg "Wasser spart" ;)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#8

Beitrag von Maisi » So 3. Feb 2019, 16:10

Was ich zum baldigen Verzehr ernte, mach ich direkt im Garten noch grob sauber. Beim eingelagerten kratz ich den groben Dreck über dem Eimer für den Kompost ab, den Rest normal in der Spüle waschen. Ist mir noch nie was verstopft. So wie Ina schrieb: danach genug Wasser nachschütten.
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#9

Beitrag von Doris L. » So 3. Feb 2019, 16:23

Stimmt, Fett ist ziemlich schlimm für den Ausguß. Als ich vor 5 Jahren die alte Küche abbauen ließ habe ich einen Schreck gekriegt. Im Abfluß war weißer Talg. Habe ich entfernt, wie das jetzt aussieht weiß ich nicht, nach Möglichkeit wische ich jetzt wirklich alles aus bevor das Geschirr gespült wird. Nach jedem Einwecken habe ich viel heißes Wasser, ich hoffe, das sich jetzt nicht mehr viel Fett festsetzt.
Vor Jahren hatte ich von einem Kind gelesen das das Fett aus einer Friteuse in die Spüle geschüttet hatte. Da war alles verstopft, ein mahnendes Beispiel.

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 824
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: Erde am Gemüse im Haus abwaschen?

#10

Beitrag von Sonnenstrahl » So 3. Feb 2019, 17:24

Wir waschen auch möglichst mit Schüssel/ Eimer und Bürste auf der Terrasse vor.

Die Möhren, und Gemüse,das wir im Keller in Sand haben putzen wir im Winter mit Bürste in der Küche, aber das Abwasser kommt in den Garten ( oder zur Not mal ins Klo :holy: )
Aber auf keinen Fall in den Abfluss...

Antworten

Zurück zu „Haushalt, Tipps und Tricks“