Trinkflasche

Trinkflasche

Beitragvon si001 am Mi 27. Jun 2018, 20:26

Seit einiger Zeit bin ich auf der Suche nach einer geeigneten Trinkflasche für mich. Die 1Liter Glasflasche ist prima, nur schwer und nicht unbedingt bruchsicher. Plastik ist bäh. Mag ich einfach nicht.
Die Edelstahlflasche ist leicht, bruchsicher, aber ich habe den Eindruck, dass die (die ich habe) nicht wirklich so ganz geschmacksneutral ist. Kann das sein? Ich macht nur Leitungswasser rein. Nach einiger Zeit schmeckt das Wasser metallisch. Oder spinn ich???
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3460
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Trinkflasche

Beitragvon strega am Mi 27. Jun 2018, 20:42

ich hab auch eine aus Edelstahl, neben der aus Glas, das Wasser aus der aus Edelstahl schmeckt nur nach nem Tag in der Hitze nach Metall. Oder wenns Leitungswasser ist.... dann vielleicht auch früher... dachte bisher halt, das ist auf unser grausliches Leitungswasser zurückzuführen, aber wenn das bei dir auch so ist.... :schaf_1:

Wenn ich da gutes Quellwasser reintu und schau, dass der Silikonteil im Deckel hat so alle paar Tage mal rausgemacht wird und durchtrocknen kann passt das schon.
Hat zwar nix mit dem Metallgeschmack zu tun, das Silikonteil, aber ist wichtig für die Hygiene, das hab ich jetzt seit einiger Zeit durchexerziert...
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1767
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Trinkflasche

Beitragvon kraut_ruebe am Mi 27. Jun 2018, 21:09

plastik ist nicht gleich plastik :)

BPA-frei muss es natürlich sein (sowas verwendet aber sicher eh kaum mehr wer). ich hab zum mitnehmen kunststoffdinger namens dopper, metall nehm ich
aus überzeugung nicht, glas mag ich im auto nicht rumkugeln haben: https://www.avocadostore.at/products/10 ... lau-dopper

gibt aber auch andere marken/hersteller, die was brauchbares haben.
verrückt !?! - nee, spass am leben
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10859
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Trinkflasche

Beitragvon sheeplady am Mi 27. Jun 2018, 23:24

:hmm: - ich stell mal wieder fest, dass ich zu wenig weiß.
Die einen nehmen aus Überzeugung kein Kunststoff, sondern Metall, die anderen offensichtlich ebenfalls aus Überzeugung kein Metall, sondern Kunststoff.
Besser Metall als Kunststoff - das ist eigentlich auch meine Denke. Aufgrund welcher Überzeugung/Erfahrung lehnst du Metall ab?
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. (Ödon von Horvarth)
Benutzeravatar
sheeplady
 
Beiträge: 439
Registriert: Do 21. Jul 2011, 00:43
Wohnort: Hessisches Hinterland, 300 m ü.NN


Re: Trinkflasche

Beitragvon kraut_ruebe am Mi 27. Jun 2018, 23:34

das problem für den körper am kunststoff sind die weichmacher (hormone!) aber bei durchdachten produkten sind die gar nicht erst drin. kunststoff ist auch ein umweltproblem, aber auch da gibt es lösungen, die vertretbar sind, man muss sie nur finden.

auf metall reagiert der körper auch, ich mag den metallgeschmack sogar, aber ich finde ich habe mit meinen zwei zahnimplantaten und früheren amalgamplomben mehr als genug metall im körper und meide es deswegen restlos.
verrückt !?! - nee, spass am leben
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 10859
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Trinkflasche

Beitragvon 65375 am Do 28. Jun 2018, 14:31

Ich habe am liebsten Glasflasche dabei. Wenn ich - je nach Art des Unterwegsseins - Bedenken wegen Bruchgefahr habe, ziehe ich ihr halt was an. Da tut's ja schon ein Schal, Jacke, Pulli, was man halt so dabei hat.
Im Auto schnalle ich mein Gepäck, was auch immer ich mit mir rumschleppe, einfach gerne an, dann kullert nix.
Benutzeravatar
65375
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 5504
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau


Re: Trinkflasche

Beitragvon poison ivy am Do 28. Jun 2018, 14:42

seit ich einen recht negativen Artikel zu Alufoie gelesen hab, mag ich kein Alu mehr am Essen
also auch keine tollen Alu-Flaschen
als Schussel ist Glas fuer mich tabu
Stahl mag ich nicht, weil ich nicht seh wie's innen aussieht, da bild ich mir staendig was ein
Flaschen mit engem Hals gehen gar nicht, ich will da anstaendig putzen koennen
also hab ich eine perverse Plastikflasche, BPA free und so, die man auseinanderschrauben kann :holy:
Benutzeravatar
poison ivy
 
Beiträge: 1818
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht


Re: Trinkflasche

Beitragvon si001 am Do 28. Jun 2018, 16:39

strega hat geschrieben: das Wasser aus der aus Edelstahl schmeckt nur nach nem Tag in der Hitze nach Metall. Oder wenns Leitungswasser ist.... dann vielleicht auch früher... dachte bisher halt, das ist auf unser grausliches Leitungswasser zurückzuführen, aber wenn das bei dir auch so ist.... :schaf_1:
Ha! Bin ich nicht allein, mit dem Gefühl. Überall steht, Edelstahl sein geschmacksneutral. Ich habe schon an mir gezweiflt...

Nun gut, das mit dem Flaschenmaterial schein eine Philosophie zu sein. Dann werde ich wohl weiterhin die schwerere Glasflasche für den Alltag nehmen, wenn ich sie nicht wirklich schleppen muss. Die Edelstahlflasche kommt dann zum Einsatz, wenn es ums (leichtere) Gewicht geht. Beim Wandern oder so.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3460
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Trinkflasche

Beitragvon strega am Do 28. Jun 2018, 20:13

ich hab eine Edelstahlflasche mit Weithals... Vorteil ist dass ich locker seh was drinnen abgeht und es auch gut putzen, ausspülen, an der Sonne trocknen lassen kann. Ist nur beim Trinken etwas gewöhnungsbedürftig, da Nasenkontakt mit Flaschenrand nicht ausgeschlossen...

Als Material ist mir definitiv aber immer noch Glas am liebsten, allerdings hab ichs auch schon paarmal geschafft, dass die Flasche kaputtging, überlege, irgendsoein hübsches Pullunderchen fürs Fläschchen zu häkeln, dreifach und schön schnuggelig dick :)
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1767
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Trinkflasche

Beitragvon ina maka am Do 28. Jun 2018, 20:26

Also ich verwende am liebsten ehemalige "Eistee"-Gläser aus pp, die kann man sogar auch recht gut reinigen und weil sie sowieso schon da sind sit es irgendwie Recycling.... ("Rotbusch-Eistee" von eza).

Wenn nicht mit Edelstahl - womit kocht ihr dann?
kochen, ja ok - geht Email auch, aber anbraten und sowas - Eisen? ist aber auch Metall :hmm:

Wenn ich Edelstahl mit der Zunge abschlecke, schmecke ich auch ganz leicht Metall - ist manchmal bei den Eßlöffeln unangenehm, keine Ahung, was das bedeutet - gehen da auch "Stoffe" in den Körper über?
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8866
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Nächste

Zurück zu Haushalt, Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast