Gärkörbchen

Gärkörbchen

Beitragvon Zottelgeiss am Mo 25. Dez 2017, 18:46

Benutzt ihr die und wenn ja, welches Material? Welche Größe? Worin unterscheiden sie sich?
Meine Gartenlaube ist abgebrannt. Jetzt versperrt mir nichts mehr die Sicht zum Mond!
Benutzeravatar
Zottelgeiss
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Dyrsian am Di 26. Dez 2017, 19:38

Die sind meines Wissens immer aus dem gleichen Material. Dies Rohr irgendwie.
Wichtig ist, dass du die Größe gemäß deines Ofens auswählst, also das möglichst viel Brot in den Ofen passt. Bedenke dass die Brote nach dem Einschießen noch etwas auseinander fließen. Zu kleine Brote nerven, weil die Scheiben dann so klein sind.
Die Formen kleben nach meiner Erfahrung nach einigen Backvorgängen weniger als zu Anfang. Man muss sie also erstmal "eingären" :haha:
Benutzeravatar
Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Wohnort: Duisburg
Familienstand: in einer Beziehung


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Zottelgeiss am Mi 27. Dez 2017, 08:21

Moin, ich hab neulich mal geschaut, die gibt es aus Holz (mit Motiven am Körbchenboden :verknallt: ), aus Peddigrohr, aus Kunststoff und aus Rattan.
Vom Material her gefällt mir Peddigrohr am besten, aber die Motivkörbchen sind schon toll, gerade wenn man Brot gern verschenkt.
Meine Gartenlaube ist abgebrannt. Jetzt versperrt mir nichts mehr die Sicht zum Mond!
Benutzeravatar
Zottelgeiss
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1563
Registriert: Mi 25. Jan 2012, 22:45


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Waldläuferin am Do 28. Dez 2017, 13:24

Ich habe eins aus Peddingrohr, das macht auch eine Art Muster, nämlich von den Rohren. Aber ich benutze es selten, meistens backe ich in Kastenform. Da kann nichts verlaufen.
Fertig ist besser als perfekt.
Benutzeravatar
Waldläuferin
 
Beiträge: 1494
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:58
Wohnort: da, wo die Häuser am höchsten sind


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Maeusezaehnchen am Fr 2. Mär 2018, 15:52

Nachdem ich das gesamtes Brot und Gebäck selbst backe bin ich sehr gut ausgestattet.
Plastik hab ich aber nicht.
Zu Beginn meiner "Backkariere" hab ich einfach eine normale Schülle mit einem Geschirrtuch ausgelegt bemehlt und darin das Brot gären lassen.
Ging recht gut.
Dann hab ich alte Gärkörbe bekommen. Die sind aus einer Art "Stroh" - Omas Handarbeit
Inzwischen hab ich mir verschiedene aus Peddigrohr gekauft. Da hat das Brot dann so ein schönes Muster.
Ich sehe aber keinen anderen Unterschid zu den alten.
Außerdem hab ich noch gelochte Kastenformen aus Metall zum direkt darin backen.
Und ein paar "außergewöhnlich" Formen die ich zufällig gesehen habe.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 900
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Gärkörbchen

Beitragvon si001 am Fr 2. Mär 2018, 16:14

Ich lasse das Brot auf dem Blech (auf Backfolie) gehen. Dazu schlage ich die Folie an beiden Seiten hoch und Stelle ein Küchenbrettchen an die Seite, damit der Teig nicht verläuft. Zum Backen schlage ich die Folie runter.
Liebe Grüße, si001!
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3271
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau. 224 m ü NN, 7a
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Maeusezaehnchen am Fr 2. Mär 2018, 17:41

Ich mag es, wenn die Brote schön hoch sind und damit die Scheiben auch nicht zu lang und schmal.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 900
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Gärkörbchen

Beitragvon Dyrsian am Fr 2. Mär 2018, 17:45

si001 hat geschrieben:Ich lasse das Brot auf dem Blech (auf Backfolie) gehen. Dazu schlage ich die Folie an beiden Seiten hoch und Stelle ein Küchenbrettchen an die Seite, damit der Teig nicht verläuft. Zum Backen schlage ich die Folie runter.

Check ich nicht. :hmm:
Das Brettchen kippt doch um und der Teig klebt an der Folie.
Benutzeravatar
Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 1017
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Wohnort: Duisburg
Familienstand: in einer Beziehung


Re: Gärkörbchen

Beitragvon si001 am Fr 2. Mär 2018, 20:05

Ok, habs ungenau beschrieben. Die Brettchen muss man etwas stützen, z.B. mit einer Mehlüte oder einer Flasche Wasser.
Dass der Teig an der Folie klebt ist nicht schlimm. Seitlich löse ich die Folie vorsichtig mit Hilfe eines wassergetränkten Backpinsels. Am Boden löst sich der Teig beim Backen allein.
Liebe Grüße, si001!
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3271
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau. 224 m ü NN, 7a
Familienstand: glücklich verheiratet



Zurück zu Haushalt, Tipps und Tricks

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast