Zucchinischwemme

Zucchinischwemme

Beitragvon kraut_ruebe am Mi 4. Aug 2010, 22:18

alle jahre wieder.....

diesmal versuche ich glaube ich zucchini scharf (mit chilis) einzumachen. und zucchinisuppe in gläsern einkochen, ev. ohne rahm/sahne also halbfertig. auch mein neuer bald verfügbarer lagerkeller mit klassischem lehmboden bietet sich an um einige exemplare aufzuheben.

was ginge noch? es werden immer noch einige übrig bleiben....
nimm kurs auf den mond. solltest du ihn verfehlen, landest du immerhin zwischen den sternen. (les brown)
Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 11125
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Thomas/V. am Mi 4. Aug 2010, 22:30

bei uns ist dieses Jahr der Renner: Zucchini-Feta-Knoblauch"Salat" als "Dip" oder Vorspeise oder einfach mit Brot
überlegte heute grade, ob man das auch einfrieren könnte; müßte doch gehen, weil die Z. dabei gegart werden :-?
werde ich demnächst mal probiern;
ansonsten habe ich gestern 12 Z. puffer gebraten und eingefroren, die esse ich oft im Winter mit Joghurt-Dill-Knoblauch-Soße

ich friere auch ein gekochtes Gemisch aus Tomaten und Zucchini ein, schon fertig gewürzt, das nehme ich dann im Winter als Gemüse und Soßengrundlage für Lammbraten oder Kaninchen, das kann man sicher auch einkochen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon ina maka am Mi 4. Aug 2010, 22:31

hallo!

Ich hab da eine Art Gulasch draus gemacht - mit gerösteten Zwiebeln, vielen Tomaten, Zucchiniwürfeln, etwas Paprikapulver und Kräutern (Oregano, Rosmarin und Thymian) - das dann heiß eingefüllt in Twist-Off-Gläser!
weiß zwar nicht, wielange sich das hält, aber für mich war es angenehm, weil wir ca. einen Monat lang immer wieder "aus der Dose" essen konnten (ergänzt mit gekochten Erdäpfeln und etwas Käse z.B. Camenbert dazu! njam!)

liebe Grüße!
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 9489
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Thomas/V. am Mi 4. Aug 2010, 22:35

ina maka hat geschrieben:hallo!

Ich hab da eine Art Gulasch draus gemacht - mit gerösteten Zwiebeln, vielen Tomaten, Zucchiniwürfeln, etwas Paprikapulver und Kräutern (Oregano, Rosmarin und Thymian) - das dann heiß eingefüllt in Twist-Off-Gläser!
weiß zwar nicht, wielange sich das hält, aber für mich war es angenehm, weil wir ca. einen Monat lang immer wieder "aus der Dose" essen konnten (ergänzt mit gekochten Erdäpfeln und etwas Käse z.B. Camenbert dazu! njam!)

liebe Grüße!


ja, ist fast genau so wie mein obiges; wir nennen es "Zerwürschtes" :xmas_1:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Raubritterin am Sa 7. Aug 2010, 10:29

Hallo zusammen,

bei der letzten Zucchinischwemme hatte ich die Idee des "warmen Zuccinisalates".
Auf meinem Hobel reibe ich die frische Zucchini in der Größe und Form von Pommes. Dann blanchiere ich die Stückchen portionsweise ganz kurz in kochendem Wasser, fische sie mit dem Schaumlöffel wieder heraus, lasse sie abtropfen und würze dann mit Essig, Olivenöl, Salz Pfeffer Kräuter.... und vor allem ordentlich Knoblauch.
Das schmeckt supergut, man kann hier viel Z.-Material unterbringen und auch kalt schmeckt der Rest noch mehrere Tage ausgesprochen gut.

Ich werde jetzt gleich meine Zucchinis not-ernten, da schon das ganze Gemüsebeet unter Wasser steht. Ohje, der Knoblauch mag das so kurz vor der Reife gar nicht.

Liebe Grüße von Karin
Wo Mangel herrscht ist wenig viel!
Benutzeravatar
Raubritterin
 
Beiträge: 182
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 17:49
Wohnort: München + Sumatra
Familienstand: Single


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Nicki am Sa 7. Aug 2010, 11:01

ansonsten habe ich gestern 12 Z. puffer gebraten und eingefroren, die esse ich oft im Winter mit Joghurt-Dill-Knoblauch-Soße


Das find icheine tolle Idee. Puffer zum Einfrieren. Könnt ihr mir das Rezept verraten?

Danke! :michel:
Benutzeravatar
Nicki
 
Beiträge: 201
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 11:06
Wohnort: Berlin


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Thomas/V. am Sa 7. Aug 2010, 11:33

klar; ist ganz einfach, wenn auch etwas aufwändig; dafür hat man dann im Winter keine Arbeit mehr

Zucchini mit dem Tropfenhobel raspeln (ich mache meistens 4-5 mittelgroße, zu alt sollten sie nicht sein) in einer großen Schüssel; 1 EL Salz drüber streuen und vermischen, 2 große Zwiebeln fein reiben (oder in der Mulinette häckseln) und mit vermischen, alles ca. 1 Stunde stehen lassen; dann die Masse in ein feines Sieb und kräftig ausdrücken, damit möglichst viel Wasser raus kommt; die Masse mit 3 verquirlten Eiern, geriebenem Parmesan oder anderem Hartkäse, Semmelbrösel und 1TL fein gehackter frischer Minze vermischen und mit Kreuzkümmelpulver (Cumin) und Pfeffer würzen; wer will, kann auch noch Sesamkörner mit reinmischen; handtellergroße Puffer formen und in Olivenöl bei mittlerer Hitze goldbraun braten
es braucht etwas Übung, um die richtige Menge an trockenen Zutaten (Käse, Brösel) zu finden, damit die Puffer nicht zu matschig werden, trotzdem muß man sie vorsichtig wenden, sie werden nicht sehr fest
zum Schluß alles auf Haushaltspapier entfetten und frisch essen oder dann kalt werden lassen und einfrieren
am besten schmecken sie mit einer Joghurt-Dill-Knoblauch Soße, oder mit Frischkäse bestrichen, als Beilage oder Vorspeise

die eingefrorenen braucht man dann nur auftauen zu lassen und nochmal in einer Pfanne mit etwas Öl anzuwärmen
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Olaf am Sa 7. Aug 2010, 17:19

Moin,
wir haben Gurken- und Zucchinischwemme. Ich hab Schmorgurken (die Version mit Hackfleisch) drauß gemacht, entspricht aber im wesentlichen den oben genannten "Gulasch"rezepten...
Ich habs allerdings eingefroren, zum Einwecken war ich zu faul :nudel: .
lG
Olaf
PS: Heute macht meine Frau Antipasti, sie steht zwar nicht so drauf aber ICH. (Wir haben nämlich auch noch erstmalig fantastische Auberginen. Und Paprika. Gewächshaus sei´s gedankt).
Gurken grillen ist übrigens kacke, haben wir auch probiert... :dreh:
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.
Benutzeravatar
Olaf
 
Beiträge: 13542
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Wohnort: Havelland BRB
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon erdbeben am Sa 7. Aug 2010, 19:04

zuchini-apfelgellee

500 Gramm Zucchini
500 Gramm Äpfel
2 Essl. Zitronensaft
500 Gramm Extra-Gelierzucker
50 Gramm Zucker
3 Essl. Minzeblättchen
Zubereitung
Zucchini und Äpfel raspeln. Beides mit
Zitonensaft und Gelierzucker verrühren. 10
min ziehen lassen. Zucker und 2 El Wasser zum
Kochen bringen. Vom Herd nehmen.
Minzeblättchen grob hacken und hineingeben.
Zucchini-Apfelmasse zum Kochen bringen und 3
min sprudelnd kochen. Zucker-Minzelösung
einrühren. Sofort in Gläser füllen und diese
5 min umgedreht hinstellen
klimazone 8a?
Benutzeravatar
erdbeben
 
Beiträge: 892
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 19:04
Wohnort: hessen rheingau


Re: Zucchinischwemme

Beitragvon Winnie07 am So 8. Aug 2010, 08:55

Hallo erdbeben,
was ist denn ein Extra-Gelierzucker? 1:1, 2:1, 3:1?
lg
Winnie07
Benutzeravatar
Winnie07
 
Beiträge: 677
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 21:24
Wohnort: Wels


Nächste

Zurück zu Kochen, Backen und Rezepte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste