alte Rezepte

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: alte Rezepte

#421

Beitrag von hobbygaertnerin » Mo 27. Mai 2019, 16:34

@Doris,
ich bin bestimmt jemand, der dafür ist, nichts verkommen zu lassen, aber beim Kuheuter- nein Danke.
Kutteln sind auch so was, was ich niemals machen würde.
Neulich habe ich die 10fache Menge Leberspätzle gemacht, geht in einer Batzerei und Aufwand, mein Suppeneinlagentiefkühlschrankfach ist jetzt wieder gut gefüllt.
Diese Woche wird es mit Sicherheit noch einmal Knödel mit Käse und Tomaten geben, was mir an den alten Rezepten sehr zusagt, es kommt das rein, was vorhanden ist.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: alte Rezepte

#422

Beitrag von Doris L. » Do 13. Jun 2019, 08:44

Hier nochmal einfache, preiswerte Rezepte, aus Franken. http://www.genussregion.oberfranken.de/ ... te_40.html

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: alte Rezepte

#423

Beitrag von Doris L. » Do 11. Jul 2019, 11:58

Aus einem alten Kochbuch, eine Menge Mehlspeisen : https://books.google.de/books?id=mqJxMN ... en&f=false ab Seite 156. Natürlich sind noch andere Rezepte drin, so, alte Einmachmethoden.

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: alte Rezepte

#424

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 24. Sep 2019, 20:26

Ich habe heute in paar alte Kochbücher- aus den 1980iger Jahren im Stapel hinten im Regal wieder entdeckt-
freue mich auf die Winterzeit und werde aus denen einiges ausprobieren- Schade, dass ich da nicht die ganze Serie ergatterte.
Wer kennt noch diese Time-Life-Kochbücher zu den verschiedensten Themen?

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5951
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: alte Rezepte

#425

Beitrag von 65375 » Di 24. Sep 2019, 20:42

Hab die immer mal gesehen in offenen Bücherregalen. Wenn ich wieder welche sehe, nehme ich sie mit und schicke sie Dir. Wenn Du sie schon hast, kann ich sie ja wieder hinbringen.
Man sieht die aber auch immer mal als Paket bei E. oder Am.
22 Bücher für 42 Öcken z. B. Bei dem Preis kann man auch mal das ein oder andere als doppeltes mitnehmen.

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: alte Rezepte

#426

Beitrag von hobbygaertnerin » Di 24. Sep 2019, 20:53

Ich hab nur ein paar davon, hab heute nur kurz reingeblättert und festgestellt, da ist sicher nicht alles zum Nachkochen, aber es steht sehr viel Wissenswertes über das jeweilige Spezialgebiet- als nächstes werde ich die weisse Sosse mal nachkochen- mal sehen, ob sie besser schmeckt.
Wenn du noch welche findest- ja gerne, Kochbücher sammeln- irgendwie hat mich die Sammelwut total erwischt- sicher bräuchte man heute keine Kochbücher mehr- gibts ja Millionen Rezepte im Internet-
aber ich finde die Kochbücher als die "Bilderbücher" für Kochbegeisterte schon zum Blättern schön- oder im Winter an grauen trüben Abenden durchschauen und das eine oder andere ausprobieren.
Ich mach dann oft eine italienische oder französische Woche- und damit werden auch trübe Winterzeiten wesentlich geschmackvoller. Oder böhmische oder wiener Küche-

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: alte Rezepte

#427

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 27. Sep 2019, 08:02

Es gab jetzt wieder selbstgemachte Pasta oder Nudeln- kein Vergleich auch zu noch so hochwertig hergestellen gekauften Nudeln.
Wer macht sie selbst und wie macht ihr sie- in reiner handarbeit- mit irgendwelchen Nudelmaschinen???

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 779
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: alte Rezepte

#428

Beitrag von Teetrinkerin » Fr 27. Sep 2019, 09:14

Nudeln habe ich noch nicht selbst hergestellt, aber Ravioli (und Gnocchi). Auch das ist kein Vergleich zu gekauften. Den Nudelteig habe ich von Hand gemacht und auch von Hand ausgerollt. Ausgestochen habe ich die Kreise mit einem Weinglas.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2011
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: alte Rezepte

#429

Beitrag von Minze » Fr 27. Sep 2019, 10:10

Ich habe mir einen Pastamaker geleistet, war erst skeptisch, aber das Teil ist genial, Mehl rein, Flüssigkeit rein, anschalten, Nudeln fertig.

Vor zwei Tagen habe ich Zurek gekocht, eine sehr leckere Kartoffelsuppe mit Roggensauerteig. Auch gut zur Sauerteigverwertung wenn man zuviel hat und gerade kein Brot braucht.
Liebe Grüße
Minze

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: alte Rezepte

#430

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 27. Sep 2019, 12:22

Zum Fleischwolf der Küchenmaschine hab ich einen Vorsatz, dort kommen je nach Matrize verschiedene Nudeln raus- bis ich das dafür passende Rezept fand, dauerte eine ganze Weile. Bis das Nudelwasser kocht ist in der Regel der Teig samt Nudeln fertig- frisch schmecken Nudeln wesentlich besser.
Nur die gefüllten Teigtaschen, Ravioli und wie sie alle heissen- die muss ich mit der Hand machen- gefüllt ein Traum -aber es gehört zum Zeitluxusessen.

Antworten

Zurück zu „Kochen, Backen und Rezepte“