alles nutzen von Obst und Gemüse

ina maka
Beiträge: 10269
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

alles nutzen von Obst und Gemüse

#1

Beitrag von ina maka » Do 4. Jul 2019, 23:24

Vor kurzem las ich in einer Zeitung, die in der Ubahn lag, dass es einen "neuen" Trend gibt: um ja nichts wegzuwerfen, werden auch ungewohnte Teile der Nutzpflanzen verkocht und gegessen.
Dort stand auch, dass man einen Kuchen aus Bananenschalen backen kann. Das traute ich mich nicht, weil ich immer dachte, Bananenschalen seien halluzinogen (angelesenes Wissen oder angelesener Blödsinn?...)
Und da stand, dass man aus Wassermelonenschalen ein Gemüse kochen kann. Das konnte ich mir gar nicht vorstellen und hab heute meinem Mann ein paar geschälte Schalenstücke in seinen estofado (Eintopf aus Perú) geschummelt (so, dass sie ca. 10 Minuten mitgekocht haben). Also ich hab die Reste der Innenseite, wo das Fruchtfleisch war und die dünne äußere grüne Schale abgeschält, deshalb "geschälte Schale" ;)
Das hat gut geschmeckt!!
Werde morgen extra Melonen aus dem Bioladen holen, damit ich mehr davon verkochen kann.

Das Karottengrün nehme ich schon länger sehr gerne als Suppengewürz, hab ich schon mal wo erwähnt.
Und vom Broccoli sind ja eigentlich die (dünn geschälten) Stiele das beste - deshalb heißt er manchmal Spargelkohl.

Gibt es da noch mehr Rezepte?
Oder gibt es schon so einen thread?
ich hab leider nix gefunden :rot:
Joe Kreissl I hob Freiheit

Sonnenstrahl
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 827
Registriert: Mi 6. Mär 2013, 22:19

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#2

Beitrag von Sonnenstrahl » Fr 5. Jul 2019, 08:57

Also die Blätter von Kohlrabi, Rote Beete, Radieschen und Co kannst Du auch essen.
Und die Apfelkerne z.B. sollen ein gutes Anti- Krebs- Mittel sein und besser helfen als Chemotherapie :pfeif:

Melonen- und Bananenschale hab ich noch nicht gehört. Klingt interessant . Das Einzige, es ist halt nicht in Deinem Garten gewachsen ( also ist es sinnvoll, eine gute Quelle für Bio zu haben) :hmm:

Beim Bärlauch steht auch in manchen Rezeptbüchern, man soll die Stiele von den Blättern abschneiden.
Ich finde, die sind das Beste. Ebenso die Stiele von den Blüten :grinblum:

Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1399
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#3

Beitrag von Maisi » Fr 5. Jul 2019, 09:29

Bärlauchstiele lass ich auch immer dran. Ich wässern ihn dann eine Weile, damit evtl. Bitterstoffe in den Stielen rausgehauen.

Grün von Kohlrabi, Möhren, Radieschen ist bei mir entweder Hasenfutter oder ich hab auch schon Suppen damit gemacht.

Vom Brokkoli sind mir die Stängel sogar das liebste, die Röschen mag ich nicht so (bleiben so in den Zähnen hängen.....)

Andere Sachen vom Gemüse, wo nicht mehr so schön sind oder ich im Moment keine Verwendung hab, kommen in einen Beutel in die Gefriertruhe für Blühen.
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1675
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#4

Beitrag von Sonne » Fr 5. Jul 2019, 12:42

Hier geht es um den Verzehr von Orangenschalen und anderen Zitrusfrüchten.

Ich sage nur: Die Welt ist lausig. :ua:


Pro:

https://www.liebenswert-magazin.de/7-di ... -3155.html


Contra:

https://www.deutschlandfunkkultur.de/zi ... _id=308177
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

ina maka
Beiträge: 10269
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#5

Beitrag von ina maka » Fr 5. Jul 2019, 14:03

Meine Kinder lieben das Weiße von den Orangenschalen - das darf ich ja nicht wegwerfen.... :lol:

Mir ist eingefallen, das ich gar nicht beschrieben hab, wie gekochte Melonenschalen schmecken - also.... mild, knackig, ein bisschen nach Kohlrabi aber viel weniger Eigenaroma, sie schmecken intensiv nach der Soße, in der sie gekocht haben.
Irgendwie ein knackiger Ersatz für Kartoffel.

In vielleicht 2 Wochen sind "unsere" Marillen reif. Ich freu mich schon sehr darauf. Vor allem, weil dabei jede Menge leckere süße "Mandeln" anfallen.
Es sind Wachauer Marillen, Sorte unbekannt, der Baum ist geerbt, aber wahrscheinlich "Ungarische Beste".
Jedenfalls sind die Kerne süß.

Also keine Angst vor Aprikosenkernen!! Die sind nicht immer bitter.

Wobei, ich esse auch die bitteren sehr gerne, ebenso wie Apfelkerne und die von Zwetschken. Da darf man halt nicht übertreiben....
Joe Kreissl I hob Freiheit

Benutzeravatar
Oli
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2380
Registriert: Mi 30. Mär 2011, 14:07
Wohnort: SH
Kontaktdaten:

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#6

Beitrag von Oli » Fr 5. Jul 2019, 15:30

Es lohnt immer mal zu gucken, was die Menschen anderswo so essen. (Wasser-)Melonenschalen werden z.B. in Asien fermentiert genossen, aus verschiedenen Zitrusfrüchten lässt sich Orangeat/Zitronat(-ersatz) machen, Blätter von Rettich und Radieschen geben sehr gutes Pesto, Blätter und Strünke von Kohl lassen sich super für Eintöpfe, Suppen und sowas benutzen, Aus Bete-Blättern kann man eine Art Spinat machen ... ach je, ich hab' mir 'ne Weile die Mühe gemacht, über all' diese Experimente zu bloggen - was sicherlich für Nicht-Gärtner insbesondere erhellend ist. Hobbygärtner und Selbstversorger verwenden vermutlich eh den Großteil ihrer Ernte und für die ist da nicht so viel Neues bei, weil die den Wert der Erzeugnisse ganz anders zu schätzen wissen. Wobei: dennoch, etwas neues lernt man doch immer noch dazu.

ina maka
Beiträge: 10269
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#7

Beitrag von ina maka » Fr 5. Jul 2019, 17:46

Oli hat geschrieben:(Wasser-)Melonenschalen werden z.B. in Asien fermentiert genossen,
:) danke für den Tipp!
Joe Kreissl I hob Freiheit

sybille
Beiträge: 3403
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#8

Beitrag von sybille » Fr 5. Jul 2019, 18:40

Bananenschalen würde ich nicht verwenden aber sonst esse ich auch das komplette Gemüse und Äfpel und Birnen mit Kerngehäuse, Kernen und Schale.
Kohlrabi schmecken viel intensiver wenn die Blätter mitgekocht werden und ja, die Stiele vom Brokkoli und Blumenkohl sind sehr lecker. Keine Ahnung warum die niemand haben will. Von Brokkoli und Blumenkohl koche bzw. dünste ich auch immer einige schöne kleine Blätter mit dem Kohl zusammen.
Kartoffeln esse ich bis ins späte Frühjahr mit Schale.
Die Beikräuter, auch Unkraut genannt, der jeweiligen Gemüse kann man fein geschnitten als Gewürz über das Gemüse geben um eine noch vollwertigere Nahrung zu erhalten.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

kaliz
Beiträge: 688
Registriert: Di 31. Dez 2013, 23:57

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#9

Beitrag von kaliz » Fr 5. Jul 2019, 19:43

Radieschen lasse ich immer eines stehen und zur Blüte kommen, weil ich die jungen grünen Schoten die sich dann bilden viel besser finde als die Knolle selbst. Interessanterweise weiß kaum jemand das Radieschen richtig hohe Büsche werden können wenn man sie nur lässt.

Das man Wassermelonenschalen auf verschiedenste Weise verwerten kann weiß ich schon lange, allerdings nage ich die eigentlich immer so weit ab, dass nur die Grüne Schale übrig bleibt.

Unlängst bin ich zu einer interessanten Diskussion dazu gekommen, bei der es um den Verzehr von Kiwi-Schale gegangen ist. Also jetzt von den großen haarigen Deliciosa, nicht von den glattschaligen Arguta oder Kolomikta. Gibt offenbar Leute die die immer schon mitgegessen haben. Hab ich auch nicht gewusst.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3863
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: alles nutzen von Obst und Gemüse

#10

Beitrag von Buchkammer » Sa 6. Jul 2019, 11:50

Oli hat geschrieben:... (Wasser-)Melonenschalen werden z.B. in Asien fermentiert genossen, ...
Da warst du schneller - wollte ich auch gerade schreiben. Ich las das in der Fermentierungs-Bibel. Selbst fermentierte ich noch keine Schale. Am Start und im Garten sind aber dieses Jahr 3 Melonensorten. Wenn die Früchte ansetzen und gesund wachsen, probiere ich das auf alle Fälle. :daumen:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Antworten

Zurück zu „Kochen, Backen und Rezepte“