Sauerteig-Börse

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Sauerteig-Börse

#1

Beitrag von Buchkammer » Di 20. Nov 2018, 14:52

Der Lutz vom Plötzblog hat eine „Dating“-Plattform für Sauerteige gestartet. :lol:

Link zum Artikel im Plötzblog: https://www.ploetzblog.de/2018/11/19/da ... auerteige/

Direkt zur Sauerteigbörse: https://www.sauerteigboerse.de/

Finde ich gut. Sauerteige bzw. die Bakterien darin sind ja auch einsame Wesen, die sich über neue Kontakte freuen. Werde meinen Sauerteig mal dort einstellen - vielleicht wagt er sich ja in die große weite Welt und kann dann andere Teigwaren beglücken?
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2024
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Sauerteig-Börse

#2

Beitrag von strega » Di 20. Nov 2018, 15:55

wie geht das denn konkret
wenn der arme Kerl per Post versandt wird zum Beispiel

kriegt der dann nicht Potenzprobleme?
wenn das einige Tage dauert.....?

wenn ihm gutgeht weiterhin, dann hätt ich vielleicht Interesse...
wenn ich in DE bin freilich

oder wie geht das Selbstversorgerlich?
Selbst Sauerteig ansetzen wie wielang bis zur Nutzung,
welche Temperatur hält der arme Kerl aus beim Versand und generell?

und im Zweifelsfall
wie lang kann ich ihn parken im Kühlschrank
bis er wieder loslegen darf?
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2027
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Sauerteig-Börse

#3

Beitrag von Minze » Di 20. Nov 2018, 16:29

Am Besten ginge das wohl mit einer Trockensicherung, dann kann nichts passieren.
Liebe Grüße
Minze

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3895
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Sauerteig-Börse

#4

Beitrag von Buchkammer » Di 20. Nov 2018, 17:05

@strega
Eben, wenn der Sauerteig etwas trockener geführt wird, sollte er auch einige Tage Versand mit der Post vetragen und überleben. Du wolltest von meinem Sauerteig eine Ableger? Nun, soo alt ist der aber noch nicht - höchstens 4-5 Monate.

Bei Sauerteigen gilt ja, anders als auf den meisten Dating-Plattformen: Je älter, desto besser. :pfeif:

Aber wenn du von meinem haben willst, gerne. Geführt seit Anfang an mit Roggenvollkornmehl (kein Bio) und abgekochtem Leitungswasser, wöchentlich gefüttert mit 100g Roggenvollkornmehl, 100g abgekochtem Leitungswasser und einer Prise Liebe.

Versenden könnte ich in Plastikbeutel oder Glas. Wenn du in D bist und Interesse hast, gib mir Bescheid. Hab ihn gerade gefragt und für die Bakterien wäre es eine Ehre, demnächst im wilden Westen von Sardinien pubsen zu dürfen. :pfeif:
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)
https://www.bewusste-menschen.de/

fuente
Beiträge: 360
Registriert: Di 15. Feb 2011, 18:12
Wohnort: IBI / Alicante
Kontaktdaten:

Re: Sauerteig-Börse

#5

Beitrag von fuente » Di 20. Nov 2018, 17:40

strega hat geschrieben:wie geht das denn konkret
wenn der arme Kerl per Post versandt wird zum Beispiel

kriegt der dann nicht Potenzprobleme?
wenn das einige Tage dauert.....?

wenn ihm gutgeht weiterhin, dann hätt ich vielleicht Interesse...
wenn ich in DE bin freilich

oder wie geht das Selbstversorgerlich?
Selbst Sauerteig ansetzen wie wielang bis zur Nutzung,
welche Temperatur hält der arme Kerl aus beim Versand und generell?

und im Zweifelsfall
wie lang kann ich ihn parken im Kühlschrank
bis er wieder loslegen darf?

Sauerteig kann man auch trockenen und bei Bedarf wieder zum Leben erwecken. Wenn ich das nächste Mal backe, kann ich dir etwas Sauerteig trocknen und mit Brief schicken, wenn du möchtest.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2027
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Sauerteig-Börse

#6

Beitrag von Minze » Di 20. Nov 2018, 18:53

Ja, ganz trocknen ist besser. Ich lasse die Reste meines Sauerteigs bei jedem Backen in der Schüssel völlig trocknen und gebe das in ein Glas als Notreserve, falls mal mit dem Anstellgut was passiert. Beim nächsten Backen mahle ich den trockenen Sauerteig und gebe ihn mit in den Teig, man soll ja nichts verkommen lassen. Der Rest in der Schüssel bleibt wieder als Trockensicherung usw. usf. So habe ich immer den ältesten Sauerteig in Reserve.
Liebe Grüße
Minze

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Sauerteig-Börse

#7

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » Di 20. Nov 2018, 18:59

fuente hat geschrieben:Sauerteig kann man auch trockenen
Früher, als man noch das Brot von Hand in selbstgeschnitzten Holzschüsseln geknetet hat, hat man einfach die Holzschüsseln nach dem Kneten nicht gereinigt sondern die Teigreste, die am Holz kleben blieben gelassen, und beim nächsten Mal einfach den neuen Teig in der Schüssel geknetet. Da löst sich der getrocknete und vermischt sich mit dem Neuen.
Zumindest sah ich das als Kind bei meiner Oma so. Jetzige Recherchen haben meine damalige Erfahrung bestätigt. Wir haben das dann auch probiert mit unserer Holzschüssel und es funktioniert. Leider kommen wir nicht all zu oft zum Brot backen, aber so ein echtes Sauerteigbrot im Holzbackofen hat schon was. :hunger:

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3314
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sauerteig-Börse

#8

Beitrag von Zacharias » Di 20. Nov 2018, 19:10

Das mache ich auch heute so mit der Edelstahlschüssel der Rührmaschine. Ich glaub aber nicht, dass das alleine gereicht hat, auch wenn am Holz mehr kleben blieb.
Grüße,
Birgit

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 2024
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Sauerteig-Börse

#9

Beitrag von strega » Di 20. Nov 2018, 19:14

ihr seid phantastisch :)

das mit dem trockenen Teig klingt auch prima
da ich nach meinen Ferien in Deutschland noch Ferien in Ösiland mache und da nicht backen kann

der hält sich dann trocken schon ein paar Monate schätz ich? Bis er dann arbeiten darf im späteren Frühling in meinem Holzofen...
Und ist der trocken dennoch mit Vorliebe für bestimmte Temperaturen?
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
Zacharias
Beiträge: 3314
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 22:11
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Sauerteig-Börse

#10

Beitrag von Zacharias » Di 20. Nov 2018, 20:56

Trockensauer aktivierst du erst mal, also Sauer, Wasser, Mehl warm über Nacht. Es ist ziemlich egal wie alt der getrocknet ist, nach ein paar Jahren muss man ein bisschen mit ihm lieb reden, aber Restaktivität gibt es immer und die muss man nur vermehren. Nimm also das älteste Schätzchen was du kriegen kannst, das wird auf jeden Fall was.
Grüße,
Birgit

Antworten

Zurück zu „Kochen, Backen und Rezepte“