veganer Brotaufstrich

sheeplady
Beiträge: 441
Registriert: Do 21. Jul 2011, 00:43
Wohnort: Hessisches Hinterland, 300 m ü.NN

Re: veganer Brotaufstrich

#21

Beitrag von sheeplady » Di 7. Aug 2018, 09:59

Ich hab den Aufstrich 15 Minuten eingekocht... hab aber noch keine Langzeiterfahrung, ob das so passt. Man muss auf jeden Fall sehr gut würzen, weil das Aroma doch sehr nachlässt. Aber immerhin sind die gedünsteten/gekochten Aufstriche insgesamt aromatischer als die rohen, jedenfalls bei mir. Absolut zufrieden bin ich mit dem geschmacklichen Ergebnis allerdings noch nicht. Ist lediglich bisher die beste Variante.
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. (Ödon von Horvarth)

Salmandra
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 220
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 22:10

Re: veganer Brotaufstrich

#22

Beitrag von Salmandra » Di 7. Aug 2018, 23:01

Hab gerade Paprika/Chili/Tomatenaufstrich eingekocht, bei mir reichen 15-20min wenn die Masse vorher angebarten oder gedünstet war. Das hält über ein Jahr.
Damit der Geschmack von Tomate und Paprika intensiver wird trockne ich beides einen Tag lang vor der Verarbeitung.

Benutzer 72 gelöscht

Re: veganer Brotaufstrich

#23

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » Mo 13. Aug 2018, 14:23

sheeplady hat geschrieben:Meine Grundlage waren bis jetzt Sonnenblumen oder Cashews, wobei meine Kinder letzteres besser finden, weil es nicht den ranzigen Nachgeschmack hat, wie sie sagen. Werde mal die Hülsenfrüchte ausprobieren.
Das hab ich grad getan!
ist sehr lecker geworden! Meine Kinder ("Fleischtiger") kamen in die Küche - "mmmh! Mama machst du Faschiertes?" und nach dem Kosten bestätigten sie mir "es schmeckt sogar ein bisschen nach Fleisch" - stimmt, fast wie Leberwurst :platt:
Das war zwar nicht geplant... aber, Kichererbsen passen gut!!

Ich hab sehr viel Kokosöl genommen und mich sonst an dein Rezept gehalten. Nur ein bisschen andere Gewürze: Curry, Kümmel, Bockshornklee, Chili, Süßer Paprika in Pulver, Majoran, Bohnenkraut - keinen Zitronensaft, keine Nüsse.
sheeplady hat geschrieben:Zwiebel glasig dünsten, viel Paprika und wenig Zucchini in Stücke schneiden, ebenfalls dünsten, dann Tomaten und Knoblauch dazu, weiterdünsten und mit reichlich Oregano und Rosmarin, sowie Salz, Pfeffer, Paprika und Chilli würzen, zusammen mit Zitronensaft und Cashews im Mixer pürieren, abfüllen und einkochen.
p.s.: danke für dein Rezept - es hat mir Mut gemacht, das erste Mal selber Brotauftrich zu machen (jetzt außer Butter-Knoblauch und frische Topfenmischungen)

sheeplady
Beiträge: 441
Registriert: Do 21. Jul 2011, 00:43
Wohnort: Hessisches Hinterland, 300 m ü.NN

Re: veganer Brotaufstrich

#24

Beitrag von sheeplady » Do 16. Aug 2018, 16:26

Bitte, gerne :)

Leberwurstgeschmack hat auch was...mit Kichererbsen wird wohl mein nächster Versuch sein
Eigentlich bin ich ganz anders, ich komme nur so selten dazu. (Ödon von Horvarth)

Benutzeravatar
yen-zen
Beiträge: 116
Registriert: So 22. Jun 2014, 09:30
Wohnort: Sachsen-Anhalt, Altmark, Arendsee, 36m NN

Re: veganer Brotaufstrich

#25

Beitrag von yen-zen » Sa 8. Aug 2020, 18:44

Habe gestern Möhrengrün mit Wallnüssen zu Brotaufstrich verarbeitet. 1Viertel Möhrengrün ohne Stiel, 1Viertel Wallnüsse, 2Viertel geschälte Sonnenblumenkerne, 2Knoblauchzehen, 1TL Salz und 3TL Rohrohrzucker. Alles durch den Fleischwolf, nochmal durchgerührt und in kleine Gläser abgefüllt, angedrückt und mit Olivenöl bedeckt. Sollte sich 2 Wochen im Kühlschrank halten.
Der Geschmack von den Wallnüssen ist noch dominant aber abgerundet schmackhaft. Und das Möhrengrün soll ja noch gesünder sein als die eigentliche Wurzel. :lala:
Wo kämen wir Hin wenn keiner schaute wo man hin käme wenn man ginge um zu sehen wohin man käme.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6089
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: veganer Brotaufstrich

#26

Beitrag von 65375 » Sa 8. Aug 2020, 20:04

Die Tage hatten wir Fagiolina del lago Trasimeno. Eine unglaublich leckere Bohnensorte.

Den Rest haben wir in den nächsten Tagen kalt auf Brot gegessen.

Püriert oder einfach etwas länger gekocht und dann mit reichlich und noch'n bißchen mehr Olivenöl, viel Knobi und etwas Salz verrührt, sind die als Brotaufstrich besser als jede Leberwurst!

Benutzeravatar
Mika
Beiträge: 1091
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 16:28

Re: veganer Brotaufstrich

#27

Beitrag von Mika » Di 1. Sep 2020, 09:57

Nachdem ich dieses Jahr tatsächlich Melanzani geerntet habe, habe ich mal Baba Ganoush hergestellt.
-> dieses Rezept: https://www.chefkoch.de/rezepte/7344611 ... noush.html
Sehr zu empfehlen und läßt sich auch wunderbar einfrieren.

Antworten

Zurück zu „Kochen, Backen und Rezepte“