kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Rati am Fr 28. Jun 2019, 08:46

wars schon erwähnt?.. weis nich, aber die Seite mundraub "punkt" org ist ne interessante Sache für Selbstversorgen, nicht nur für solche ohne eigenen Garten. :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5129
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Maisi am Fr 28. Jun 2019, 09:31

Bei der Seite bin ich ehrlich gesagt etwas skeptisch was die Prüfung angeht, ob die Orte, wo da eingetragen sind, tatsächlich auch entweder öffentlich sind bzw. die Besitzer damit einverstanden sind, daß geerntet wird. Hab das hier selbst schon mitbekommen, wo Apfelbäume auf ner Streuobstwiese leer geräumt wurden. Ohne Wissen und Erlaubnis der Besitzer! (Die das Obst auch nicht liegen lassen, sondern sonst immer selbst ernten und verarbeiten.) Nur weil kein Zaun drumherum ist, heißt das nicht, Allgemeingut...
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1390
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Doris L. am Fr 28. Jun 2019, 09:41

Meine Sammelstandorte veröffentliche ich nicht mehr bei Mundraub, ich kriege nicht einmal wilde Mirabellen ab, mal sehen wie es dieses Jahr ist. Ich habe einen neuen Standort entdeckt. . Die fallen darüber her wie Heuschrecken ohne Rücksicht auf Verluste. Wenn Äste abgebrochen werden , neee, das geht überhaupt nicht. Hier gibt es viele Obstbäume an öffentlichen Wegen und in Parks.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1274
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Rati am Fr 28. Jun 2019, 09:55

Maisi hat geschrieben:Bei der Seite bin ich ehrlich gesagt etwas skeptisch was die Prüfung angeht, ob die Orte, wo da eingetragen sind, tatsächlich auch entweder öffentlich sind bzw. die Besitzer damit einverstanden sind, daß geerntet wird. Hab das hier selbst schon mitbekommen, wo Apfelbäume auf ner Streuobstwiese leer geräumt wurden. Ohne Wissen und Erlaubnis der Besitzer! (Die das Obst auch nicht liegen lassen, sondern sonst immer selbst ernten und verarbeiten.) Nur weil kein Zaun drumherum ist, heißt das nicht, Allgemeingut...
Doris L. hat geschrieben:Meine Sammelstandorte veröffentliche ich nicht mehr bei Mundraub, ich kriege nicht einmal wilde Mirabellen ab, mal sehen wie es dieses Jahr ist. Ich habe einen neuen Standort entdeckt. . Die fallen darüber her wie Heuschrecken ohne Rücksicht auf Verluste. Wenn Äste abgebrochen werden , neee, das geht überhaupt nicht.

i.O. diese Schattenseiten gibt es mit Sicherheit auch, hier in unserer Gegend ist aber leider eher der Regelfall das massenweise Obst liegengelassen oder in die Biotonnen gesteckt wird und das is auch Kacke.

Aber natürlich sollte jeder freie Mensch auch ohne diese Seite auf die Idee kommen können, mal in seiner Gegend nach verfügbaren Qellen schauen und dann in Absprache mit den Besitzern sammeln.
Bei uns ist es mittlerweile so, das meine Frau angesprochen wird ob sie zum ernten vorbeikommen will. :)

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5129
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon emil17 am Fr 28. Jun 2019, 09:59

Sobald etwas ohne Geld zu kriegen ist, hat der Besitzer Unrat auf dem Grundstück und Schäden.
Ich kann mir dagegen vorstellen, dass mancher Besitzer eines Obstgartens froh um Miternte ist. Miest hat man nichts oder so viel, dass man alleine nicht weiss, wohin damit. Aber dann kennt man sich.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 7956
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Rati am Fr 28. Jun 2019, 11:00

emil17 hat geschrieben:Sobald etwas ohne Geld zu kriegen ist, hat der Besitzer Unrat auf dem Grundstück und Schäden..
ich würde das jetzt nicht so pauschal behaupten emil.

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 5129
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Doris L. am Fr 28. Jun 2019, 13:35

Hier gibt es fast niemand mehr mit Obstbäumen und hier am Haus, damals als ich einzog, standen auf dem Rasen etliche Obstbäume. Nach und nach sind sie verschwunden durch Überalterung und neue Bäume wurden nicht gepflanzt. Es hieß, das macht soviel Arbeit. Verstehe ich nicht. Die Äpfel schmeckten sehr gut, und es hätten eigentlich genug Abnehmer sein können. Die ganze Verwandtschaft wohnt hier.
Ich habe dann das Fallobst Eimerweise bekommen, was hieß, mehr als die Hälfte der Äpfel konnte ich nicht verarbeiten weil faul. Ich sammel Fallsobst auf, aber dabei achte ich doch ein wenig darauf das die aufgeschlagenen Stellen nicht zu groß sind. Irgendwann hatte ich genug von dem Abfall.

Wer im Norden Duisburgs wohnt, oder in Dinslaken, oder im Norden Oberhausen, dem kann ich die Hoagtrasse empfehlen. Geht aber nur laufen oder Fahrrad. Heute konnte ich nochmal Wildkirschen sammeln, die Zeit ist aber fast vorbei. Ende Juli gibt es dann Brombeeren noch und nöcher, es sei denn die werden wieder gerodet. Etliche Radfahrer die die Beeren sehen vergessen dann ihr ursprüngliches Ziel und suchen eine Plastiktüte raus :lol: . Es gibt keine Konkurenz, es ist für alle genug.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1274
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon emil17 am Fr 28. Jun 2019, 14:31

Rati hat geschrieben:
emil17 hat geschrieben:Sobald etwas ohne Geld zu kriegen ist, hat der Besitzer Unrat auf dem Grundstück und Schäden..
ich würde das jetzt nicht so pauschal behaupten emil.

Grüße Rati

Ist meine Erfahrung, Ausnahmen bestätigen die Regel.
Ich weiss schon, dass pauschalisieren falsch ist, weil sich eine Mehrzahl vermutlich anständig benimmt, aber von denen erfährt und merkt man nichts.

Hier könnte man übergangslos an die alte Diskussion anschliessen zum Thema "wieso hats Hundehaufen in meiner Heuwiese" - das waren dann vermutlich immer Freigänger oder gerade entlaufen. Es gibt sogar Hunde, die in Tüten kacken, die verknoten und dann im mähreifen Gras verstecken. Bierflaschen und so bilden sich in der Nähe von Wanderwegen auch von selber.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.
Benutzeravatar
emil17
 
Beiträge: 7956
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind


Re: kreative tipps für selbstversorger ohne garten

Beitragvon Doris L. am Fr 28. Jun 2019, 15:42

[url]wieso hats Hundehaufen in meiner Heuwiese" - das waren dann vermutlich immer Freigänger oder gerade entlaufen. Es gibt sogar Hunde, die in Tüten kacken, die verknoten und dann im mähreifen Gras verstecken. Bierflaschen und so bilden sich in der Nähe von Wanderwegen auch von selber.[/url]
Oh ja, die ziehen sogar die Tüten vorher aus den Automaten die, die Stadt freundlicherweise zur Verfügung stellt, es sind rote Tüten. Die sieht man wenigstens von weitem und kann einen Bogen drumrum machen :)
Selbstversorgung gibt es auch beim Discounter bei den Kirschen. Steht da ein handgeschriebener Zettel, Man soll doch bitte die Kirschen vor dem essen bezahlen, auch einzelne. Ich mußte 2mal lesen ehe ich begriffen hatte :haha: .
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1274
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Vorherige

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast