Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

Sarek
Beiträge: 144
Registriert: Di 18. Okt 2011, 11:59

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#11

Beitrag von Sarek » Do 13. Sep 2012, 23:20

Hey exi,

da ich nicht bei Facebook angemeldet bin, kann ich die Bilder leider nicht sehen.
Mich interessiert, wie du die Spirale gebaut hast bzw. einfach, wie das Ding aussieht ;)
Kannst du evt. nochmal die Bilder bei http://imageshack.us/ hochladen? (Alternativ per eMail)

Besten Dank!!
Grüße
Sarek

mäggy

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#12

Beitrag von mäggy » Fr 14. Sep 2012, 12:13

hallo

ungefähr so zwischen 600liter und 800liter saft machen wir jedes jahr, in erntereichen jahren auch mehr.
also wir lassen unsern saft direkt abfüllen in bag in box kartons.
halten sich länger wie 1 jahr und schmecken super.
jedes mal wenn wir trotten holen wir auch unseren direktsaft in einem 60 liter fäßle heim und den trinken wir dann so in 14 tagen aus.
kostet zwar ne menge schotter, aber in unserm keller gibts durch die feuchten wände keine andre alternative. immer alles voller weißer belag.
jetzt stehen die kartons im ganzen haus verteilt und werden leergetrunken oder verschenkt.

gruß mäggy

Johannisbeere
Beiträge: 423
Registriert: Mi 28. Sep 2011, 15:58
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Osnabrück

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#13

Beitrag von Johannisbeere » Sa 15. Sep 2012, 10:23

für kleinere Mengen verwende ich immer:

http://www.amazon.de/s/ref=nb_sb_noss_1 ... er&x=0&y=0

Gruß
Johannisbeere

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4874
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#14

Beitrag von hobbygaertnerin » Sa 15. Sep 2012, 16:36

Ich mach auf einmal immer so um die 100 bis 300 l Saft, leihe mir dann auch in der Nachbarschaft und im Freundeskreis die Weckapparate aus und damit komm ich auf recht gute Tagesleistung.
Ein Durchlauferhitzer wäre immer noch mein Traum- vielleicht ergibt sich da mal was.

Sarek
Beiträge: 144
Registriert: Di 18. Okt 2011, 11:59

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#15

Beitrag von Sarek » Sa 15. Sep 2012, 19:06

@ hobbygärtnerin
wie "sterilisierst" du den Apfelsaft ohne die Spirale? Topf auf Herd und dann mit Temperatur messen, bis etwa 75°C Grad erreicht sind? Falls ja - wie hälst du die Temperatur dann konstant weiter?

Danke schonmal
und Grüße aus dem Rheinland
Sarek

kleinesLicht
Beiträge: 1138
Registriert: Do 13. Okt 2011, 07:56

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#16

Beitrag von kleinesLicht » Sa 15. Sep 2012, 23:40

hobbygaertnerin hat geschrieben:Ich mach auf einmal immer so um die 100 bis 300 l Saft, leihe mir dann auch in der Nachbarschaft und im Freundeskreis die Weckapparate aus und damit komm ich auf recht gute Tagesleistung.
Ensaftest du per Dampf oder mit Presse? Welche Temperatur stellst du beim Automaten ein? Bleiben die Flaschen auch bei unter 100Grad zu?
viele Grüße
ein kleines Licht

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#17

Beitrag von Manfred » So 16. Sep 2012, 12:36

@Sarek: Ich mach es wie von dir beschrieben. In einen großen Topf und den erhitzen, bis er 80°C erreicht hat. Dann füll ich den Saft in vorher heiß ausgewaschene Flaschen. Die Flaschen lasse ich im Liegen auskühlen, damit auch der Deckel von Innen "sterilisiert" wird.
Die Temperatur lange zu halten ist nicht nötig. Du kannst mit dem Abfüllen beginnen, sobald die Temperatur erreicht ist. Und beim Abfüllen halt zügig arbeiten oder weiter heizen, damit der Saft mit Solltemperatur in die Flaschen kommt, damit auch die Bakterien in den Falschen abgetötet werden.

Sarek
Beiträge: 144
Registriert: Di 18. Okt 2011, 11:59

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#18

Beitrag von Sarek » So 16. Sep 2012, 13:45

Alles klar. Danke für den Hinweis!

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9381
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#19

Beitrag von Thomas/V. » So 16. Sep 2012, 14:31

ich koche prinzipiell alle Flaschen und Gläser und Deckel/Verschlüsse mehrere Minuten, bevor ich was einfülle
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4874
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Saften - Fragen wegen Abfüllen und Lagern

#20

Beitrag von hobbygaertnerin » So 16. Sep 2012, 17:20

Ich fahre meine Äpfel zum Pressen, bekomme meinen Saft in 25 l Kanistern und fülle damit Einwecktöpfe mit elektrischer Beheizung und Thermostat, 82- 85 C - und fülle den Saft in die Bag in Box-Tüten ein. Dazu hab ich einen Einfüllstutzen. Etliche Flaschen werden auch befüllt, wärme sie im Backofen vor oder sie hatten in der Spülmaschine Platz und sind noch ganz warm.
Hab leider keinen grossen Keller, wo ich die Menge an Flaschen lagern könnte.
Seit 6 oder 7 Jahren ist mir ein einziger Beutel aufgetrieben.
@Kleines Licht, ich entsafte Beeren mit dem Dampfentsafter, Äpfel und Birnen lasse ich in der grossen Presse des Gartenbauvereines entsaften. Die Quitten werd ich heuer auch mal dort pressen lassen.
Ich hab eine kleine Saftpresse, leider ist die Saftausbeute recht gering, möchte es heuer mit den Trauben versuchen.
Josta und Johannistbeeren kommen auch in die Bag in Box- Beutel, ein Teil in Flaschen, hier kommt der Saft aus dem Entsafter kochend rein.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“