Wildobst

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1685
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Wildobst

#101

Beitrag von Hildegard » Fr 10. Mai 2019, 20:51

Rohana hat geschrieben:Ich warte noch auf die Fichtenaustriebe... und ich fürchte dann werde ich pflücken lassen müssen - ob ich die Männer dazu kriege? Man sperrt ja nicht das böse Reh aus um selber an den Bäumchen rumzuknabbern... uh uh :hmm:
Ich nehme schwer an , dass DU weißt welche Wipferl du nehmen kannst und welche du dem Baum lassen musst. :)
Ich überleg mir 3x mal, wem ich diese /Tannen - Fichten-Rezepte gebe, denn wenn ich dann kahl rasierte Bäumchen sehe, die von unten bis oben abgelaust sind,dann tut mir das Herz weh! Sowas schafft kein Reh!
Bei uns sind sie auch noch nicht soweit. Ich werde wieder Hustensirup und Franzbranntwein ansetzen..alles aufgebraucht.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3836
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Wildobst

#102

Beitrag von Rohana » Fr 10. Mai 2019, 21:02

Ich denke schon dass ich das weiss, und im Zweifelsfall hab ich Mann und Förster zum fragen :wbaum:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

#103

Beitrag von Doris L. » Fr 10. Mai 2019, 21:14

Ja so sind die Menschen in ihrer Gier, alles nehmen was geht. Gibt bestimmt genug Bäume bei euch, muß man aber ein paar Meter weiter laufen.
Ich habe heute Birkenblätter gepflückt, die gerade im Dörrautomat trocknen.
Birkenblätter sind hier schon richtig ausgewachsen, nimmst du diese? Ich wollte welche als Gewürz nehmen, bin mit jungen Blättern aber schon zu spät,ich warte auf die Johannistriebe.
Nächste Woche habe ich Zeit wieder Kräuter zu suchen und das Wetter soll auch wieder besser werden. Brombeerblätter brauche ich noch einige.

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1970
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Wildobst

#104

Beitrag von Maeusezaehnchen » Sa 11. Mai 2019, 15:08

Wie macht ihr das mit Brombeerblättern?
Werden die einfach so getrocknet oder behandelt ihr die irgendwie besonders?

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

#105

Beitrag von Doris L. » Sa 11. Mai 2019, 15:40

Also ich fermentiere die Blätter. Steht in meinem Blog wie ich das mache und ich glaube, hier steht das auch. Einfach trocknen schmecken alle Blätter wie Heu.

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5938
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Wildobst

#106

Beitrag von 65375 » Sa 11. Mai 2019, 23:44

Nee, einfach nur getrocknet schmeckt schon auch unterschiedlich. Getrocknete Brennesseln unterscheiden sich durchaus von getrockneten Brombeerblättern oder Zitronenmelisse oder Minze oder Weinlaub oder oder oder.
Aber Fermentieren ist schon spannend und eröffnet neue Geschmacksdimensionen.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 754
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Wildobst

#107

Beitrag von Teetrinkerin » So 12. Mai 2019, 10:18

@Doris,
mir haben zwei Leute gesagt, dass ich die Birkenblätter noch nehmen könne, aber es wird jetzt höchste Eisenbahn. Bei uns ist alles ein wenig verzögert, weil es immer wieder kalt wurde. Ich denke, letztes Jahr wäre es jetzt nicht mehr gegangen.
Gibt es bei der Birke einen Johannisaustrieb? Muss ich mal gucken - vielleicht pflücke ich dann noch mal welche.
Habe am Freitag gleich ein Kännchen Tee aus Birkenblätter, Salbei und Lindenblüten gemacht. War lecker. Hab aber nicht viel abbekommen, weil die Kinder das meiste getrunken haben. :lol:

ina maka
Beiträge: 10258
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Wildobst

#108

Beitrag von ina maka » So 12. Mai 2019, 11:41

Rohana hat geschrieben:Ich denke schon dass ich das weiss,....
Wie und wo soll man Fichten- und Tannenwipferl ernten?
Ich weiß da keine echte Regel, nur halt "nicht zuviel", möchte es aber gerne baumschonend machen! :)
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

#109

Beitrag von Doris L. » So 12. Mai 2019, 12:05

Bei den jungen Birken habe ich gemerkt das sie immer weiter wachsen und dann sind da auch neue Blätter dran. Ich habe heute also welche pflücken können.

Heute habe ich noch einmal von dem wilden Lauch gepflückt. Hat jetzt ein Ende weil die Blüten hochkommen, die sollen natürlich blühen können auf das sie sich vermehren. Diese Blätter schmecken sehr gut , hatte sie getrocknet und mit Salz vermischt. Für Zuhause habe ich in Blumentöpfe ein Tütchen ,war das Schnittknoblauch ? ausgestreut. Ich hoffe das der Geschmack in etwa hinkommt. Soviel wie ich gerne hätte kann ich von der Industriebrache nicht ernten.
Einen Fasan schreckte ich hoch :pfeif:
Dann habe ich noch Kleeblüten für Tee mitgebracht und Holunderblüten.
Die Robinien fangen bald an mit der Blüte.
Weinblätter sehen dieses Jahr zerfressen aus und durch das trockene Wetter voriges Jahr sind viele Triebe abgestorben, aber Weinstöcke sind zäh, ich sah unten an den dicken Stämmen neue Triebe und auch wenn die Blätter zerfressen sind, Weinblüten sind dran. Drumherum wächst Pfaffenhütchen und da sind Raupen dran :ohoh:
Ich kenne aber noch andere Weinstöcke weiter weg.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

#110

Beitrag von Doris L. » Sa 18. Mai 2019, 09:27

Verflixt, ich habe nicht finden können wo ich schon über die Brombeerblätter geschrieben hatte.

Die geschredderten Blätter hatte ich auf 2 Dosen verteilt und beide auf die Heizung gelegt. Gestern habe ich sie geöffnet, der Inhalt der einen Dose war verschimmelt und ich weiß auch woran das lag. Diese Dose hatte ich zwischendurch nicht geschüttelt weil ich sie einklemmen mußte auf der Heizung, kam nicht gut dran. Das wird es sein. Ich bin nur froh das ich nicht mehr mit der Schere die Blätter kleinschneide, davon bekam ich manchmal Blasen.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“