American Pressure Canner - einkochen im am. Druckkochtopf

Dyrsian
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 1215
Registriert: Mi 19. Okt 2011, 21:56
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Duisburg

Re: American Pressure Canner - einkochen im am. Druckkochtop

#21

Beitrag von Dyrsian » Fr 31. Aug 2018, 12:29

Die haben alle Schiss vor Botulinum, weil der Sporen bildet, die 100 Grad überrleben und halt extrem starkes Gift macht.
Weck sagt, Bohnen sollst du super lange einkochen, aber mir sind mal 15 Gläser aufgegangen (ich hab fast geheult) weil sie dann doch vergammelt sind. Und dieser Gestank! Also da wär so ein APC schon cool. Aber 500€ ist ein Wort.
Wenn der pH-Wert unter 4 ist, gibts meines Wissens nach keine Probleme. Daher sagen die Amis z.B. du sollst einen 2,5 %igen Essig nehmen. Der normaale haz 5%, ich verdünne den dann z.B. mit Saft oder Wein.
Ao, ich geh nun Apfelsaft einkochen :grinblum:

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“