Birnen haltbar machen

Re: Birnen haltbar machen

Beitragvon Teetrinkerin am Sa 15. Sep 2018, 20:11

Hallo,

unser kleines Birnenbäumchen hat heuer auch Birnen getragen, außerdem hat mir mein Mann noch welche mitgebracht. Dadurch konnte ich verschiedene Sachen testen:

- Birnen roh mit heißem Sud übergießen und einwecken (leider sind die Birnen zu einem Teil braun geworden, geschmacklich sind sie aber hervorragend)
- Birnen 3 min blanchiert, in Gläser geschichtet, mit Sud übergossen und eingeweckt
- Birnen ca. 5-6 min gekocht, mit heißem Sud übergossen und mit Schraubdeckel verschlossen (mein Favorit)
- Birnen-Holunder-Marmelade
- Zwetschgen-Birnen-Holunder-Marmelade
- gedörrte Birnen (zum niederknien! richtig, richtig gut!)

Außerdem könnte man noch Chutney oder Birnensenf machen.
Benutzeravatar
Teetrinkerin
 
Beiträge: 488
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59


Re: Birnen haltbar machen

Beitragvon OMG am Mi 10. Apr 2019, 18:10

Servus,

Einkochen ohne Zucker, siehe Foto.

Ungeschälte Birnen, vierteln und entkernen.
Den Topfboden mit Wasser bedecken, nicht viel, und aufkochen.
Birnen drauf, plus eine Prise Salz, weil die auch in den Kuchen kommt ;-)
Deckel drauf und verhalten aufkochen.
Meine "gute Luise" werden rel. schnell weich. Dann kommt der Zauberstab zum Einsatz, weil ich nur wenige der schönen Gäser habe (Volumen ist besser ausgenutzt).

Das Mus in die Gläser füllen, jetzt beginnt der eigentliche Einkochprozess und macht haltbar.

Auf Müsli, in Joghurt, auf Butterbrot oder zum verfeinern von Salatsoßen, unschlagbar :-)

ciao

edit, mit Äpfeln funktioniert das auch. Im November nach erstem Frost geernt sind die noch süßer.
Dateianhänge
Birne.jpg
Birne.jpg (55.92 KiB) 163-mal betrachtet
Benutzeravatar
OMG
 
Beiträge: 9
Registriert: Mi 10. Apr 2019, 17:30
Familienstand: unentschlossen


Vorherige

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast