Eingelegte Eier

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1972
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Eingelegte Eier

#1

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 8. Apr 2018, 17:11

Auf Wunsch das Rezept für meine Eingelegten Eier:

Normal mach ich das mit meinen Wachteleiern da ich ja auch im Winter gerne welche esse und die aber da nicht legen, weil wir kein zusätzliches Licht haben.

Also Eier hart kochen und schälen.
Sud zubereiten:
350ml Einlegeessig
350ml Wasser
1TL Salz
2 zerbröckelte Lorbeerblätter
1 TL Pfefferkörner schwarz
1 TL Senfkörner
1 TL Fenchelsamen
1-2 Knoblauchzehen aufgeschnitten
alles ca. 1/4 Std köcheln lassen.

Kräuter nach belieben hacken oder auch ganz zusammen mit den Eiern in Gläser schichten.
Ich nehm da normal Schnittlauch, Dill, Schnittknoblauch, Estragon... ist Geschmacksache.... hab auch schon Chilli dazu gegeben - war auch lecker... da kann man gut experimentieren.

Den sprudelnd heißen Sud über die Eier gießen dass sie schön bedeckt sind - Kräuter können aufschwimmen.
Die Knoblauchzehen teil ich auf die Gläser auf. Der Sud reicht für ca. 2 Gläser.
Gläser sofort zuschrauben und zugedeckt auskühlen lassen. Dadurch ziehen die Deckel auch immer ein.
Min 14 Tage durchziehen lassen. Bei den Wachteleiern sind die auf jeden Fall 1/2 Jahr essbar... so lange halten die aber leider nie. Ich lagere sie aber immer im Kühlschrank - kann sein dass es Gewissensberuhigung ist....
Bei den Hühnereiern weiß ich es nicht genau.
IMG-20180408-WA0001.jpg
IMG-20180408-WA0001.jpg (51.18 KiB) 1183 mal betrachtet

Benutzeravatar
poison ivy
Beiträge: 1893
Registriert: Mi 29. Jan 2014, 22:46
Wohnort: vom Winde verweht

Re: Eingelegte Eier

#2

Beitrag von poison ivy » So 8. Apr 2018, 19:30

Danke

centauri

Re: Eingelegte Eier

#3

Beitrag von centauri » So 8. Apr 2018, 20:53

@Mäusezähnchen
sag mal was soll das eigentlich?
Erst fragst du was man mit überzähligen Eiern machen kann. Dann machste einen Tread auf wo du schreibst das du schon ewig Eier nach Rezept "so und so" einlegst.
Kann es sein das es an der Langeweile liegt? Oder woran liegt das?
Lg Thomas

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1972
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Eingelegte Eier

#4

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 8. Apr 2018, 21:07

Würde mich ja wundern, wenn du nicht nörgeln würdest.....

Benutzeravatar
patrick7
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 534
Registriert: So 23. Nov 2014, 22:59

Re: Eingelegte Eier

#5

Beitrag von patrick7 » So 8. Apr 2018, 21:22

Hallo Maeusezaehnchen,

Ich habe dein Rezept gerne gelesen.

Grüße,
Patrick

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1972
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Eingelegte Eier

#6

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 8. Apr 2018, 21:28

Freud mich. Ich wurde ja auch gebeten das Rezept einzustellen.
Ist ja auch kein Staatsgeheimnis.
Und nur weil man fragt, was andere mit ihren Eierresten machen heißt es ja nicht, dass man ohne Vorschlag alle weg wirft.
Man hofft halt auf neue Ideen.

Es gibt halt auch immer wieder Leute die einfach nur Nörgeln und die nimmt man dann halt auch nicht erst.
Irgendwie müssen die ja auch auf ihre Beitragszahlen kommen.... wenn sie schon nix wissenswertes oder informatives beizutragen haben.
:dreh:

Sorry.... aber das musse mal raus :oma:

centauri

Re: Eingelegte Eier

#7

Beitrag von centauri » Mo 9. Apr 2018, 00:45

Jaja 4434 Beiträge in fast fünf Jahren (Da ist das alte Forum jetzt wohl nicht dabei).
Rein rechnerisch schafft du das locker in 2 Jahren. ;)

Benutzeravatar
connymatte
Beiträge: 1347
Registriert: Mo 12. Nov 2012, 22:12
Familienstand: verpartnert

Re: Eingelegte Eier

#8

Beitrag von connymatte » Mo 9. Apr 2018, 08:24

Maeusezaehnchen hat geschrieben: Irgendwie müssen die ja auch auf ihre Beitragszahlen kommen....
:dreh:
:
Ein Esel sollte den anderen nicht Langohr schimpfen,du hast es ja auch auf 408 Beiträge in knapp 6 Wochen seit deiner Anmeldung geschafft.
Alt genug um es besser zu wissen,
Jung genug um es nochmal zu tun!

Wildmohn
Beiträge: 597
Registriert: Mo 18. Jan 2016, 13:04
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Berlin und MeckPomm

Re: Eingelegte Eier

#9

Beitrag von Wildmohn » Mo 9. Apr 2018, 13:35

centauri hat geschrieben:@Mäusezähnchen
sag mal was soll das eigentlich?
Erst fragst du was man mit überzähligen Eiern machen kann. Dann machste einen Tread auf wo du schreibst das du schon ewig Eier nach Rezept "so und so" einlegst.
Kann es sein das es an der Langeweile liegt? Oder woran liegt das?
Lg Thomas
Ein kleiner Tipp für überzählige Eier:
Man kann sich damit auch wunderbar bewerfen... :lol:
Neues Schaffen heisst Widerstand leisten. Widerstand leisten heisst Neues schaffen. (Stéphane Hessel)

Kleinerklaus
Beiträge: 748
Registriert: Mi 2. Mär 2011, 22:33
Wohnort: Spreeaue bei Cottbus

Re: Eingelegte Eier

#10

Beitrag von Kleinerklaus » Mo 16. Apr 2018, 20:20

Thomas, du bist doch alt und erfahren genug. LASS ES!

Du weißt das es nix bringt

Auch wenn ich Verständnis für Dich habe.
Kk

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“