Rettich

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 979
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Rettich

#11

Beitrag von Pitu » So 15. Jul 2018, 18:28

Super! :) Dann werde ich mal sehen, ob er mir auch scharf genug ist?

Durch Trockenheit und Hitze scheinen Rettiche und Radieschen aber auch schärfer zu werden. Der Münchner Bier ist auf jeden Fall ein Herbst-Winter-Rettich. Und wenn ich mich recht erinnere steht drauf: Aussaat ab August?

Und so, wie centauri geschrieben hat: In Bayern werden die zur Brotzeit in Scheiben geschnitten und mit Salz bestreut, damit sie "weinen". Sie sind dadurch weniger scharf und leichter bekömmlich.

kapuzinerkresse
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 164
Registriert: Do 16. Mär 2017, 23:01
Familienstand: verheiratet

Re: Rettich

#12

Beitrag von kapuzinerkresse » So 15. Jul 2018, 20:31

Ich hab auch gerade (zum ersten Mal) Münchner Bier am Start...muß ich die nächsten Tage mal pikieren :)

Es gibt in Bayern auch so ein Teil, wo der Radi so in Spiralen geschnitten wird. Leider hab ich vergessen wie das heißt und hab es auch seit meiner Kindheit nicht mehr gesehen.
Muß ich mal nachforschen, aber vielleicht weiß es ja jemand (Hobbygärtnerin ? )

Ansonsten, was die Schärfe betrifft, mein Mann und ich sind auch immer auf der Suche nach scharfen Radieschen und Rettichen...ich glaube auch das Wetter spielt eine entscheidende Rolle.

Griseldis

Re: Rettich

#13

Beitrag von Griseldis » So 15. Jul 2018, 20:45

kapuzinerkresse hat geschrieben: Es gibt in Bayern auch so ein Teil, wo der Radi so in Spiralen geschnitten wird. Leider hab ich vergessen wie .
Rettichschneider

kapuzinerkresse
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 164
Registriert: Do 16. Mär 2017, 23:01
Familienstand: verheiratet

Re: Rettich

#14

Beitrag von kapuzinerkresse » So 15. Jul 2018, 21:09

ähm ja..sehr originell, hätte ich auch drauf kommen können :pfeif: :haha:

aber ja, das ist es, sollte ich mir vielleicht mal besorgen, irgendwie bilde ich mir ein, daß das besser schmeckt :pfeif:

ina maka
Beiträge: 10180
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Rettich

#15

Beitrag von ina maka » So 15. Jul 2018, 21:14

Ich hatte gelbe Zlata aus Polen, die waren etwas schärfer als üblich, aber ich hab sie verworfen, weil da auch so ein (für uns) unangenehmer bitterer Nachgeschmack war. kenne vom Hören einen polnischen Spruch, "nur die gelben Radieschen aus der Heimat sind echte Radieschen (so richtig scharf)". Vielleicht gibt es da ja noch andere Sorten?
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

strega
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1990
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Sardiniens wilder Westen

Re: Rettich

#16

Beitrag von strega » So 15. Jul 2018, 21:51

Rettich und Radieschen werden maximal scharf bei grosser Hitze und wenig Wasser... hab mal Rettich bis in den Sommer gehätschelt, im Winter harmlos essbar, im Sommer pures Dynamit...
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3670
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Rettich

#17

Beitrag von si001 » So 15. Jul 2018, 22:26

Oh, bei Temperaturen zwischen 25 und 33°C seit Anfang April, da ist des kein Wunder dass die so scharf sind.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3692
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Rettich

#18

Beitrag von Rohana » Mo 16. Jul 2018, 07:25

Unser Rettich vom Görtner, Sorte keine Ahnung, war so scharf dass ich ihn nicht essen mochte. Mein Freund mit Nebenhöhlenproblemen fand es toll :michel:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3670
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Rettich

#19

Beitrag von si001 » Di 17. Jul 2018, 08:28

Ne, also mir fehlt wohl das Rettichgen. :ohoh:
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

Pitu
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 979
Registriert: Sa 17. Feb 2018, 21:17

Re: Rettich

#20

Beitrag von Pitu » Di 17. Jul 2018, 08:39

Si, das ist ja okay. Bloß für mich ist es schade, weil es schwierig ist, richtig scharfe Rettichsorten zu finden. Die sind heutzutage alle "weichgespült", weil die Leute ihre Rettiche nicht mehr scharf mögen. Deswegen habe ich jetzt schon zig Sorten ausprobiert und suche immer noch. Mir tut scharfer Rettich richtig gut, gerade im Herbst/Winter in der Erkältungssaison.
Aber ich stehe auch auf Rachenputzermeerrettich, Wasabi-Rauke, Wasserpfeffer und scharfen Senf. :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“