SV-Gewürze

Re: SV-Gewürze

Beitragvon ina maka am Fr 28. Apr 2017, 18:01

Hummel94 hat geschrieben:Wir benutzen gemahlene Hagebuttensamen als Vanilleersatz.


Wie kriegst du da Vanilleduft und -geschmack rein?
Ich hab das ausprobiert und es hat nach nichts geschmeckt. :rot:

Wir haben keine fertigen Gewürzmischungen, sondern wir mischen beim Kochen gerne spontan die Sachen rein.
Da ist dann jedes Mal das Mischungsverhältnis ein bisschen anders und es wird nie langweilig.
Zur Suppe mögen wir getrocknetes Karottengrün, in jede Salatkräutermischung gehört (getrockneter) Dill und Oregano (schmeckt frisch besser).

Also echten Ersatz für schwarzen Pfeffer, Kakao, Kurkuma und Co gibt es für meinen Gaumen nicht.
Auch Ingwer geht nur das Original - wir haben zwar japanischen Ingwer, der in Wien den Winter überstanden hat (also bis jetzt, ob den heurigen weiß ich noch nicht - der trieb immer erst Mitte Mai aus!) und auch Kalmus im Teich, aber das schmeckt beides gaaanz anders.
Vom Kalmus mag ich die Blätter als "süßes Gewürz", aber ich hab noch keine verlässliche Information gefunden, ob man die auch wirklich essen darf.

Ich nehme statt schwarzem Pfeffer gerne Schwarzkümmel, meinen Kindern ist das "zu bitter", gibt dem Essen eine ganz andere Note als schwarzer Pfeffer!!
Wenn es einfach nur um "scharf" geht, nehmen wir Piri Piri.
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 10045
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: SV-Gewürze

Beitragvon hobbygaertnerin am Mo 1. Mai 2017, 19:45

@Ina,
als Ersatz für Pfeffer verwende ich getrockneten Brennesselsamen und die roten Beeren der Schissandria. Mit der Pfeffermühle lassen sich die Beiden als Mischung gut mahlen.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: SV-Gewürze

Beitragvon Hummel94 am Do 6. Jul 2017, 19:19

@Ina

Hmm, bei uns schmeckt das lecker nach Vanille. Allerdings nur bei frischen Samen, der Geschmack verfliegt schon nach ein paar Monaten Lagerung. Vielleicht schmecken verschiedene Hagebuttensorten auch unterschiedlich? :hmm:
Liebe Grüße,
Marie von www.wurzelwerk.net
Benutzeravatar
Hummel94
 
Beiträge: 11
Registriert: So 12. Mär 2017, 19:45


Re: SV-Gewürze

Beitragvon si001 am Fr 7. Jul 2017, 09:33

Das mit der "Vanille" ist bei mir auch nicht wirlkich was geworden. War nen Haufen Arbeit, aber kein Vanillegeschnack.

Ich habe am Montag Zwiebelblütenstängel zum Trocknen kleingeschnitten und auf den Dachboden getragen. Heute sind sie so gut wie trocken. Die werde ich dann zu Pulver mahlen. Mal sehen, wie sich dieses als Gewürz macht.
Ebenso auf den Dachboden trocknen Knoblauch und Liebstückl. Mit dem Pulver aus diesen Pflanzen habe ich gute Erfahrung. Das verwende ich viel.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3659
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: SV-Gewürze

Beitragvon hobbygaertnerin am So 10. Sep 2017, 16:12

Ich hab die bühenden Knoblauch und Zwiebelblüten abgerebelt und in Essig und Öl ziehen lassen. Riecht ganz angenehm.
Das Pfefferkraut (zumindest hiess es so bei einem Gartenmarkt) hat viele Blätter, aber ob das dann pfeffrig schmeckt, ich bin ja mal gespannt.
Dieses jahr hatte ich ziemlich viele Schissandriabeeren, ihr Geschmack ist wirklich exotisch- sauer, süss, bitter, scharf. Hab allerdings nichts gefunden, wie man diese Beeren nutzen könnte- ich hab sie wieder getrocknet und sie kommen in die Pfeffermühle.
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: SV-Gewürze

Beitragvon si001 am So 10. Sep 2017, 18:41

Zwiebelblüten habe ich in diesem Jahr zum ersten mal verarbeitet. Ich habe den ganzen Stengel und die Blüten getrocknet und anschießend zu Staub vermahlen. Riecht gut! Einen Teil hab ich in meine Kräutersalzmischung getan, den Rest habe ich in einem extra Glas. Ich werde es als normale Würze mit verwenden.

In Essig habe ich Schnittlauchblüten eingelegt. Das ist aber mangels Rezept krach sauer geworden :ohoh: Da muss ich noch experimentieren.
Lecker sind hingegen die Bärlauchknospen in Öl geworden. Davon mache ich im nächsten Jahr mehr.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/
Benutzeravatar
si001
 
Beiträge: 3659
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Wohnort: Kraichgau
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: SV-Gewürze

Beitragvon Zaphira am So 10. Sep 2017, 19:15

Ich habe heute an einem Stand Kräutersalz für die Gewürzmühle gesehen, war eine Mischung aus Salz, Brennesselsamen und Schwarzkümmel. Ich werde das mal nachmachen. Brennessel habe ich genug im Garten.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.
Benutzeravatar
Zaphira
 
Beiträge: 429
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Wohnort: Franken
Familienstand: verliebt


Re: SV-Gewürze

Beitragvon 65375 am Mo 11. Sep 2017, 13:16

Brennesselsamen sind superlecker, wenn man sie anröstet. Und gehen geschmacklich auch gut mit süß. Hab's schon mehrfach erwähnt: mein Zwerg mag sie auf Apfelschnitzen. Und in Schokolade hab ich sie auch schon mal eingeschmolzen.
Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 5853
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau


Re: SV-Gewürze

Beitragvon hobbygaertnerin am Mo 11. Sep 2017, 18:35

Ich hängs mal hier mit rein,
was kann man eigentlich aus Hopfen machen?
Benutzeravatar
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 4726
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48


Re: SV-Gewürze

Beitragvon Zaphira am Mo 11. Sep 2017, 22:06

Aus Hopfen kann man Bier brauen oder Hopfentee machen, habe aber beides noch nicht ausprobiert. Oder Türkränze binden, das wollte ich dieses Jahr mal ausprobieren.

Einmal habe ich Hopfensherry gemacht. Die Hopfenblüten mit Sherry übergießen, Zucker oder Kluntje dazu und ein paar Wochen ziehen lassen und dann abseihen. Hat mir zwar nicht geschmeckt, aber man konnte gut einschlafen.Muss das Rezept mal wieder raussuchen.
Mein Ziel ist ein Leben von dem ich keinen Urlaub brauche.
Benutzeravatar
Zaphira
 
Beiträge: 429
Registriert: Fr 17. Feb 2017, 22:51
Wohnort: Franken
Familienstand: verliebt


VorherigeNächste

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste