Suche Einkochautomat / Entsafter

Re: Suche Einkochautomat / Entsafter

Beitragvon Sonne am Sa 30. Jun 2018, 14:37

Pitu hat geschrieben:Na, Sonne, so wie Du schreibst, scheinst Du ja schon Zweifel zu haben, ob Ihr überhaupt so a Drumm braucht?


Hm nein...Zweifel habe ich eigentlich nur wegen der Größe.

Heute habe ich mir den großen Topf mit 29l angeguckt und der ist mir definitiv zu groß. Da pass ich ja rein. Naja die Hälfte von mir...ok...ein viertel. Oder die Hälfte vom Viertel. Naja...zu groß halt.

Jetzt messe ich mal meine Kochtöpfe aus um ein Gefühl zu bekommen, wie groß dann der mit 9 l ist.

Und googel (googl...google...) mal wegen Backofen und Dampfkochtopf.

Mit einem normalen Topf stelle ich mir das sehr umständlich vor.

Das muss doch ziemlich lange kochen? Da muss man dann ja ständig dabei sein und nachfüllen, wenn das Wasser verdunstet.

Und vielen Dank noch, für eure netten Antworten. Finde ich immer wieder cool. Und sehr hilfreich beim 'Gedankensortieren'. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Suche Einkochautomat / Entsafter

Beitragvon Maisi am Sa 30. Jun 2018, 16:23

Also 9 Liter Topfinhalt ist nicht sehr viel. Wenn Du in einem normalen Topf einkochen möchtest, brauchst Du für den Boden ein passendes Gitter, einen gut schließenden Deckel, in dem Du ein Thermometer anbringen kannst. Also so wie bei Omas Einkochtopf, nur halt in klein. Und das dürfte dann nicht so lange gehen auf dem Herd. Da musst Du dann nur dabei bleiben, um zurück zu schalten und ggf. wieder hoch, damit die Temperatur konstant bleibt.

Aber wenn Du wirklich so wenig einkochst, wäre dann nicht einfrieren eine Alternative? Also die unverarbeiteten Früchte/Gemüse und dann bei Bedarf frisch kochen?

Ich hab mir übrigens jetzt so nen Kochstar Automat zugelegt. Ist im Vergleich zu meinem anderen Einkochtopf mit seinen 29 Litern hübsch klein, so fürs einkochen zwischendurch... :pft: :duckundweg:
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2019
Förderer 2019
 
Beiträge: 1349
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Re: Suche Einkochautomat / Entsafter

Beitragvon Sonne am Sa 30. Jun 2018, 17:49

Ja, wir frieren schon auch ein. Aber die Gefriertruhe kommt mittlerweile auch an ihre Grenzen. Heuer ganz bestimmt.

Manches kann man auch nicht einfrieren.

Ich glaube, der 9l Topf ist wahrscheinlich doch grad recht für uns.

Habe jetzt noch nicht ausprobiert, aber ich glaube in den Sicomatic gehen keine 2 1l Gläser mit Bügel rein. Wenn doch, dann versuch ich's doch mal erst mit dem Schnellkochtopf. Oder ich mach' halt gleich nur mit Twist-off-Deckel. Ich denke, dann bekomme ich 3 Stück rein, so mittlere Größe. Von denen habe ich auch jede Menge gesammelt, weil ich die auch zum einfrieren nehme.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31
Benutzeravatar
Sonne
 
Beiträge: 1340
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57


Re: Suche Einkochautomat / Entsafter

Beitragvon Südwind am So 1. Jul 2018, 14:05

@Oli: Ja, vor explodierenden Töpfen habe ich auch Respekt. Bist du mit dem All American zufrieden von der Handhabung her? Hast du ihn direkt in den USA bestellt und dann hier Zollgebühren bezahlt? Billig ist der Spaß ja nicht, und wir müssten als Heizquelle wohl eine Elektroplatte verwenden. Allerdings finde ich Lebensmittelsicherheit schon wichtig. Hast du passende Tabellen, wie lange man damit einkochen muss?
Viele Grüße,
Südwind
Benutzeravatar
Südwind
 
Beiträge: 297
Registriert: Mo 29. Jan 2018, 11:55


Re: Suche Einkochautomat / Entsafter

Beitragvon Kelevra am Mo 23. Jul 2018, 22:47

Mein Bielmeier ist übrigens gerade zum zweiten Mal defekt. Wieder die Zeitschaltuhr. Hab ihn seit dem Umtausch vllt 1-2 mal benutzt. Der Service schreibt, dass ich ihn auf meine Kosten einsenden kann und dann eventuell noc/ Kosten für die Reparatur dazukommen. Find ich ein Unding, wenn man bedenkt, dass ich wegen genau dem Problem schonmal reklamiert habe und seitdem nicht benutz habe. Made in Germany... na toll...
Ma hat ma Glück, ma hat ma Pech, Mahatma Gandhi
Benutzeravatar
Kelevra
 
Beiträge: 117
Registriert: Fr 29. Nov 2013, 23:17


Vorherige

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste