Tee herstellen

minchar
Beiträge: 5
Registriert: So 31. Jan 2016, 16:56

Re: Tee herstellen

#21

Beitrag von minchar » So 31. Jan 2016, 17:51

Lindenblüten sind auch ein ausgezeichnetes Schlafmittel. Man kann bei hochhängenden Blüten diese mit einem langen Haselnusstab plus Haken am Ende abstreifen.
Walderdbeeren trocknen kommt fein im Tee.
Heilkräuterblütenmischungen sind im Winter klasse.
Mein Favorit: die frischen, hellgrünen Fichtenzweige vom Frühling gibt klasse Wintertee.

Viel Erfolg

Benutzeravatar
ohne_Furcht_und_Adel
Beiträge: 534
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 00:12
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Kerken

Re: Tee herstellen

#22

Beitrag von ohne_Furcht_und_Adel » Do 24. Mär 2016, 22:53

Mika hat geschrieben:Sorry falls es dieses Thema schon gibt, aber die Suche hat nix ausgespuckt.

Also meine Frage: wir haben ziemlich viel Erdbeeren, Brombeeren und Himbeeren. Mein Männe hat mal aus Lust und Laune heraus die Blätter gebrockt und mit heißem Wasser übergossen. War recht gut. :mrgreen:
So, wie trockne ich die Blätter am besten und gibt es Mischungsverhältnisse die zu beachten sind? Wie muß ich das aufbewahren und wie lange hält sich das?

Danke im voraus :grinblum:
Vor allem von den Brombeeren werden die jungen Triebe mit dem weichen Stängel verwendet; bald ist Sammelzeit. Von den Himbeeren und (Wald-)Erdbeeren auch besser jüngere Blätter nehmen. Die frische Mischung soll man vielleicht so 3- 5cm hoch auf ein Küchenhandtuch legen, das heißt auf die Hälfte davon. Dann wird es zugeklappt und mit einem Nudelholz quetscht man ein paarmal drüber. Alles locker zusammenrollen und so einfach zum Trocknen weglegen (nicht in die pralle Sonne). Das führt zur Fermentierung, wie bei schwarzem Tee.
Fermentieren kann man aber auch, ohne zu quetschen. Wichtig ist, daß die Blätter in weiten Teilen der Trocknungsphase wenig Luft bekommen. Natürlich würde alles verschimmeln, wenn man nicht doch, vor allem zu Anfang wenn noch viel Saft enthalten ist, ab und zu lüften würde. Das geht zum Beispiel mit einer gefüllten Tupperdose; einmal am Tag wird dann alles rausgenommen und nach wenigen Minuten wieder eingepackt.
Das Resultat ist "schwarzer Tee- Ersatz", aber erwartet kein Ceylon- Aroma!

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6140
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tee herstellen

#23

Beitrag von 65375 » Fr 25. Mär 2016, 05:54

Ich verwende meine Teekräuter am liebsten frisch, zuviel geerntete werden getrocknet. Aber welchen Nutzen hat das Fermentieren?
Schwarztee mag ich nicht besonders und trinke ihn höchstens mal in Schwarzteetrinkerhaushalten, wenn ich weiß, daß dort entsprechende Wasserqualität eingesetzt wird.

Benutzeravatar
ohne_Furcht_und_Adel
Beiträge: 534
Registriert: Fr 3. Jul 2015, 00:12
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Kerken

Re: Tee herstellen

#24

Beitrag von ohne_Furcht_und_Adel » Fr 25. Mär 2016, 20:06

Ich verwende meine Teekräuter am liebsten frisch, zuviel geerntete werden getrocknet. Aber welchen Nutzen hat das Fermentieren?
Schwarztee mag ich nicht besonders und trinke ihn höchstens mal in Schwarzteetrinkerhaushalten, wenn ich weiß, daß dort entsprechende Wasserqualität eingesetzt wird.
Fermentieren verringert gegenüber dem reinen Trocknen die Qualität nicht, aber das Produkt wird dabei halt leicht umgewandelt. Schwarzer Tee schmeckt ja auch nicht wie frische aufgegossene Blätter, aber dafür intensiver und für viele auch lecker.

Sabi(e)ne
Beiträge: 8711
Registriert: Di 3. Aug 2010, 16:34
Wohnort: Weserpampa

Re: Tee herstellen

#25

Beitrag von Sabi(e)ne » Fr 25. Mär 2016, 22:31

Fermentier mal Brombeerblätter über ein, zwei Tage im verschlossenen Plastikeimer in der Sonne - der Unterschied ist drastisch, vor allem im Geschmack.
(Es geht doch immer bloß um den Geschmack :pfeif: )*
*Nachtrag: der Eimer sollte gut voll gestopft sein, und die Blätter am nächsten Tag zum Trocknen hängen.
I love life. And it loves me right back.
And resistance is fertile. :-)

Words are no substitute for actions...

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6140
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tee herstellen

#26

Beitrag von 65375 » Fr 25. Mär 2016, 22:44

Ich werd's im Sommer mal probieren; aber nicht gleich einen ganzen Eimer voll.

Benutzeravatar
kleine hexe
Beiträge: 355
Registriert: Do 5. Aug 2010, 16:59
Wohnort: München Klimazone 7a

Re: Tee herstellen

#27

Beitrag von kleine hexe » Sa 26. Mär 2016, 14:48

ich hab vor kurzen meine Gefriertruhe geleehrt und die restlichen Beeren (Johannisbeeren schwarze /rote,Josta,Brombeeren )zu Gelee verarbeitet ,nach dem entsaften war noch soviel Frucht übrig ,daß ich diese einfach komplett durch die flotte Lotte getrieben hab und den Brei auf dem Backblech zu Fruchtleder getrocknet ,dann in Stücke gerissen und in Gläser gefüllt .Ergibt einen wunderbaren roten Früchtetee,einfach je nach Geschmack Fruchtleder in einen Teefilter geben und mit Wasser aufgiesen hmm endlich hab ich auch roten Tee :michel:

Annemarie
Beiträge: 82
Registriert: Sa 22. Okt 2011, 18:59

Re: Tee herstellen

#28

Beitrag von Annemarie » Sa 26. Mär 2016, 20:38

kleine hexe hat geschrieben:ich hab vor kurzen meine Gefriertruhe geleehrt und die restlichen Beeren (Johannisbeeren schwarze /rote,Josta,Brombeeren )zu Gelee verarbeitet ,nach dem entsaften war noch soviel Frucht übrig ,daß ich diese einfach komplett durch die flotte Lotte getrieben hab und den Brei auf dem Backblech zu Fruchtleder getrocknet ,dann in Stücke gerissen und in Gläser gefüllt .Ergibt einen wunderbaren roten Früchtetee,einfach je nach Geschmack Fruchtleder in einen Teefilter geben und mit Wasser aufgiesen hmm endlich hab ich auch roten Tee :michel:
Das ist eine tolle Idee! Hast du die Restfrüchte im Backrohr getrocknet und bei wieviel Temperatur?
Ich möchte das unbedingt ausprobieren, hab ja immer jede Menge Beeren.

Annemarie

Benutzeravatar
kleine hexe
Beiträge: 355
Registriert: Do 5. Aug 2010, 16:59
Wohnort: München Klimazone 7a

Re: Tee herstellen

#29

Beitrag von kleine hexe » Sa 26. Mär 2016, 20:58

auf ganz kleiner Stufe ich glaub das ist 50 °,so mach ich auch Fruchtleder zum essen ,aber bei diesem hab ich alles drin gelassen auch die kernchen und so,stört ja im Tee nicht .Ich bin ganz glücklich mit meinem Tee denn die mit Kräuter sind nicht so mein Geschmack ich hab immer den Früchtetee vermisst .jetzt hab ich meinen eigenen das kann man ja schließlich mit allen Früchten tun .da kommen dann auch noch verschiedene Sorten raus .... :grinblum:

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 6140
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Tee herstellen

#30

Beitrag von 65375 » So 27. Mär 2016, 03:16

Der käufliche Früchtetee ist ja meist auch grauslich aromatisiert. Da ist der selbstgemachte sowas von überlegen!
Hab grade heute das letzte leergewordene Glas Erdbeermarmelade von 2014 (!) in meinen Tee ausgespült; so lecker! Leider keine eigenen, aber von einem Biohof selbstgepflückt. In meinem Garten kriegen sie jedes Jahr Pelz bevor sie reif sind.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“