Hagebutten verarbeiten

Benutzeravatar
Waldläuferin
Beiträge: 1497
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:58
Wohnort: da, wo die Häuser am höchsten sind

Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#1

Beitrag von Waldläuferin » Mo 6. Sep 2010, 14:38

Hallo,
ich liebe Hagebuttenmus, habe das aber noch nie gemacht. Es schreckt mich ab, die Kerne rauszupulen. Oder wisst Ihr einen Trick, wie man die Hagebutten ohne die Kerne zu Mus bzw. Marmelade verarbeiten kann?
Danke
die Waldläuferin
Fertig ist besser als perfekt.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#2

Beitrag von Manfred » Mo 6. Sep 2010, 15:07

Mit Kernen kochen und dann passieren (flotte Lotte).

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#3

Beitrag von luitpold » Mo 6. Sep 2010, 15:19

und die lästigen fasern???

lg
luitpold
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Benutzeravatar
Manfred
Beiträge: 15201
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#4

Beitrag von Manfred » Mo 6. Sep 2010, 15:57

Welche lästingen Fasern?
Meinst du die "Juckhaare" auf den Kernen? (Wir haben die Kerne als Kinder immer als Juckpulver verwendet. :) )
Die gehen beim Kochen kaputt und stören im Ergebnis nicht.

zaches
Beiträge: 2296
Registriert: Mo 23. Aug 2010, 09:51
Familienstand: rothaarig
Wohnort: Niederrhein Klimazone 8a

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#5

Beitrag von zaches » Mo 6. Sep 2010, 16:13

...und am besten die Hagebutten über Nacht einweichen und dann mit der Einweichflüssigkeit kochen. Ich nehme auch manchmal Apfelsaft dafür, statt Wasser.
Ist schon ein wenig aufwändiger als einfach ein paar Mirabellen zu Mus zu verarbeiten.
Hagebutten trocknen für tee - da soltest Du die Haare entfernen.

lg, zaches
"Erdachtes mag zu denken geben, doch nur Erlebtes wird beleben." Paul von Heyse

www.hilshof.de

Benutzeravatar
luitpold
Beiträge: 2888
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 18:00
Wohnort: wien/nö

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#6

Beitrag von luitpold » Mo 6. Sep 2010, 16:52

Manfred hat geschrieben:Meinst du die "Juckhaare" auf den Kernen? (Wir haben die Kerne als Kinder immer als Juckpulver verwendet. :) )
yoo, wir auch. die juckhaare meine ich, wenn die in der marmelade sind bilde ich mir ein, das zeug juckt auf zunge und gaumen.

lg
luitpold
Es muß sich alles ändern, damit es bleibt, wie es ist.

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5241
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#7

Beitrag von Little Joe » Mo 6. Sep 2010, 18:18

Hab auch gute Erfahrungen damit gemacht die Dinger über Nacht einzuweichen, dann zu kochen und durchzupassieren, da juckt nix mehr.

lg :flamingo:
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Spirit

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#8

Beitrag von Spirit » Mo 6. Sep 2010, 18:35

Ich schließe mich den Vorschreibern an...

Hagebutten koch ich im Schnellkochtopf, dann alles durch die flotte Lotte und mit Gelierzucker einkochen. Da kerndlt nix und juckt auch nix. :)

Liebe Grüße
Spirit

Rabe
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1086
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 18:15

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#9

Beitrag von Rabe » Mo 6. Sep 2010, 18:58

Welche Mengen nehmt ihr da?Wiegt ihr die nassen, die durchpassierten oder die trockenen Hagebutten ab?
Uschi
Nur wer sich durch nichts und niemanden instrumentalisieren lässt, kann wahre Freiheit leben!

Benutzeravatar
Waldläuferin
Beiträge: 1497
Registriert: Do 5. Aug 2010, 14:58
Wohnort: da, wo die Häuser am höchsten sind

Re: Hagebuttenmarmelade wie kochen?

#10

Beitrag von Waldläuferin » Di 7. Sep 2010, 10:59

Danke für die Antworten. Dann wird wohl eine Flotte Lotte in meine Minimalistenküche einziehen...
Grüße
Waldläuferin
Fertig ist besser als perfekt.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“