Gemüse trocknen

Antworten
Rabe
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1101
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 18:15

Gemüse trocknen

#1

Beitrag von Rabe » Di 19. Jul 2022, 14:50

Welche Gemüsesorten/ Obstsorten habt ihr schon getrocknet? Wie gut funktioniert das? Wozu habt ihr das getrocknete Gemüse/Obst genommen ( nur für Eintöpfe?) ?

LG
Nur wer sich durch nichts und niemanden instrumentalisieren lässt, kann wahre Freiheit leben!

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 681
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Gemüse trocknen

#2

Beitrag von Taraxacum » Di 19. Jul 2022, 15:33

Wir trocknen alles an Obst, was der Garten hergibt:
- Erdbeeren in dünne Scheiben geschnitten, zum Naschen und als Deko für Nachspeisen, Kuchen...
- Johannisbeeren, alle Farben, kommen ins Müsli
- Süß- & Sauerkirschen halbiert, fürs Müsli und zum Nschen
- Äpfel, Birnen, Pfirsich, Aprikose Nektarinen in Scheiben, zum Naschen, Deko für Kuchen und ins Müsli
- Weintrauben halbiert für Rosinen

Gemüse trocknen wir auch viel, alles, was als Suppengemüse verwendet wird (Lauch, Sellerie, Zwiebel, Möhre und Kohlrabi, Maggikraut), kommt dann gemischt in Gläser und bei Bedarf wird eine Hand voll rausgenommen
Dann trocknen wir viel Tomatenscheiben von sog. Flaschentomaten, weil die nicht so viel Kerne und Saft haben, die gibt es zum knabbern oder kommen mit in den Topf. Da hab ich etliche Gläser voll jedes Jahr. Tomatenpüree hab ich auch schon getrocknet als Platte, funzt auch

Wir fahren gerne campen und versorgen uns auch da gerne mit dem eigenen Obst und Gemüse. Getrocknet spart es Gewicht und verdirbt nicht so schnell. Fleisch trocknen wir übrigens auch selber aber da nur Rindfleisch.

Diese Sachen trockne ich im Backofen oder im Dörrapparat. Erbsen und Bohnen dagegen werden schon trocken geerntet und dann ausgepalt.

Trockengemüse, ein paar Streifen Trockenfleisch mit genügend Wasser in den Dutch Oven gibt einen leckeren Eintopf.

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“