Apfel- Birnen- Quittenwein

Antworten
hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Apfel- Birnen- Quittenwein

#1

Beitrag von hobbygaertnerin » Do 8. Sep 2011, 20:00

Die reichhaltige Obsternte hat uns mit vielen Äpfeln, Quitten und Birnen versorgt. Saft ist in ausreichender Menge vorhanden, einmal soll noch Most angesetzt werden.
Als Grundlage für guten Apfelessig ist das eine gute Lösung. Aber zum Trinken ist mir der Most zu sauer. Der franz. Apfelwein schmeckt viel frischer, perlender.
Hat man als Weingreenhorn die Chance einen guten Apfelwein hinzubekommen, ist das nur mit ganz vielen Hilfsmitteln möglich?
Für Tips und Tricks sehr offen
frdl. Gr.
hobbygaertnerin

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#2

Beitrag von Bunz » Fr 9. Sep 2011, 05:42

Hallo,
ich gehe mal davon aus, daß Du Deinen Saft auf ordentliche Weise gewonnen hast.
Dann ist das Weinmachen höchst einfach, nämlich: einen Ansatz machen und Hefe hinein. Das Ganze dann in den Saft. Fertig.
Wenn Du saure Äpfel hast, kannst Du noch Zucker zugeben. Ich löse ihn dazu in Wasser auf (1zu1).
Auch mit Birnen kann man den Zuckergehalt etwas anheben.
Noch Fragen?
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#3

Beitrag von hobbygaertnerin » Fr 9. Sep 2011, 07:20

Hallo Bunz,
was heisst ordentliche Weise, also gestohlen sind die Früchte bestimmt nicht :) , sie werden in einer Lohnmosterei geschreddert und entsaftet, ich bekomme meinen eigenen Saft zurück und den möchte ich verarbeiten.
Die Äpfel sind eher süss, Birnen ebenso, der daraus gewonnene Most schmeckt aber in keinster Weise wie der franz. Cidre, er perlt nicht,
liegt das nur am Zucker und der Hefe?
frdl. Gruss
hobbygaertnerin

Seppel
Beiträge: 113
Registriert: Do 19. Aug 2010, 12:29

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#4

Beitrag von Seppel » Fr 9. Sep 2011, 22:51

Die Gärung vom Apfelwein muss fast abgeschlossen sein. Kurz vor Schluss wird der Wein auf Flaschen gefüllt und fest verschlossen. Gärt der Wein nun in der Flasche weiter, kann die Kohlensäure nicht entweichen. Wenn alles geklappt hat, perlt das fertige Getränk dann beim öffnen. Ich nehme gern die Bügelverschluss-Flaschen. Weil die so schön "plopp" machen.

Optional kann auch etwas Zucker mit in die Flaschen gefüllt werden. Das kann aber auch nach hinten losgehen. Eine Flasche hatte mal so viel Druck drauf, dass mir beim öffnen der ganze Inhalt an die Decke gespritzt ist. Von jemand anderem hörte ich, dass er seinen Keller wochenlang nicht betreten konnte, wegen explodierender Flaschen(!) Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, ist ein stabiles Fass aus Edelstahl am besten.

Bunz
Beiträge: 1295
Registriert: Mo 9. Aug 2010, 06:30
Wohnort: Sachsen

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#5

Beitrag von Bunz » Sa 10. Sep 2011, 06:26

Hallo Hobbygaertnerin,
ja, so meinte ich es: Früchte schreddern und pressen. Wenn Du es machen läßt, ist es auch o.k.
Ich habe die Einrichtung dazu selbst.
Es geht darum, daß die Früchte nicht faulig sein dürfen.
Ich mache normalen Apfelwein, und der Cidre, den ich kenne, perlt nicht. Ich kann mir aber vorstellen, daß es perlenden gibt.
Dazu hat der Seppel alles gesagt.
Aber eben Vorsicht!
lg
Bunz
Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.
Sebastian Kneipp

hobbygaertnerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 4904
Registriert: Di 14. Jun 2011, 08:48

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#6

Beitrag von hobbygaertnerin » So 11. Sep 2011, 08:07

Danke euch, hmm, so wie ich das sehe, muss ich mir als Apfelweingreenhorn wirklich Infos über die Weinherstellung beschaffen.
Most ist total einfach, den Saft in die Gärbehälter, nach ein paar Tagen den Stopsel mit dem Gärglas darauf, einigermaßen warm stellen und irgendwann abziehen.
Könnt ihr mir bitte ein Buch oder einen Link über die Apfelweinherstellung nennen, wo ich mich in die Materie ein wenig einlesen kann?
300 l Apfelsaft sind jetzt konserviert- und 6o l für Most in die Gärbehalter eingefüllt.
Einen 2o l Gärbehälter hätte ich noch zur Verfügung,
Gruss
hobbygaertnerin

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10491
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#7

Beitrag von kraut_ruebe » So 11. Sep 2011, 08:29

alles und noch viel mehr findest du im fruchtweinkeller
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

alchef12
Beiträge: 1
Registriert: Mo 18. Jan 2021, 01:42

Re: Apfel- Birnen- Quittenwein

#8

Beitrag von alchef12 » Mo 18. Jan 2021, 01:46

Hier ist ein gutes Rezept für einen Quittenwein, falls du die Quitten zu Wein verarbeiten möchtest :

https://www.wein-selberxxxx

Link deaktiviert. Erster Beitrag Link, viel Amazon-Werbung, weisst' Bescheid. Oli

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“