Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1640
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Hildegard » Di 1. Okt 2019, 00:05

die Ribisel-und Kirschtomaten mit Knoblauch, Basilikum und Schalotten hab ich heute geöffnet und verkostet. Zum Rohessen sicher etwas weich, der Geschmack ist schon sehr aromatisch. hab sie jetzt kühl in den Keller gestellt.Werd davon etwas in Sossen geben.
Ich versuche jetzt mal ein Gläschen mit Brennnessel und Giersch, wenn das klappt, wäre das eine Entlastung der TK .
Heuer gibt es wenig Kraut , habe aber noch einen gut halbvollen 10l Gärtopf mit Sauerkraut vom Vorjahr. Heute davon entnommen...alles bestens.
Werde aus den paar Köpfen dann warmen Krautsalat fertig einwecken.Das ist immer sehr praktisch, wenn man wenig Zeit zum Kochen oder keinen Krautkopf hat.Es fällt da bei auch fast kein Abfall an, weil im Herbst die Blätter noch frisch sind.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 580
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Walli » Di 1. Okt 2019, 11:43

Hildegard
Berichte mal wie das mit Brennessel und Giersch wird,
am besten mach mal Bilder

Benutzeravatar
Sonne
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Sonne » Mo 7. Okt 2019, 19:07

Heute habe die drei Gläser aufgemacht und probiert.

Tomaten:

Also die gelben Cocktailtomaten sind einfach nix.

Total matschig mit einem leichten Schwipps, woher der auch immer kommen mag. Schmeckt komisch. Mochte jetzt auch keiner von uns.

Paprika:

Die Paprika auch total matschig - ist das so oder mache ich da was falsch?

Ich habe sie auf's Brot getan...und ein Scheible Emmentaler drauf, das ging dann soweit. Allerdings waren sie auch etwas bitter - bitterer als im rohen Zustand. Kam insgesamt etwas besser an, aber jedenfalls alles in allem noch stark verbesserungswürdig.

Chinakohl:

Mit Karotte und ganz wenig Paprika. War eigentlich am besten. Ein sehr starker Essiggeschmack, obwohl kein Essig drin und Salz spürt man kaum. Kann man sicher auch noch verbessern, aber es war schon relativ gut.

Ich fürchte, da habe ich noch ein großes Übungsfeld vor mir. :aeh:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

ina maka
Beiträge: 10178
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von ina maka » Di 8. Okt 2019, 08:18

Sonne hat geschrieben:Die Paprika auch total matschig - ist das so oder mache ich da was falsch?
wäre interessant für mich zu wissen, ob man die knackig erhalten kann.
Bei mir werden sie auch matschig, na ja - nicht ganz, die Schale bleibt schon fest, aber das Fruchtfleisch "zerschmilzt" im Mund. Ich mag das so - sehr gerne als Brotbelag, diesen interessanten Geschmack (ja, man könnte es als bitter-sauer beschreiben).
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 580
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Walli » Mi 9. Okt 2019, 13:54

Meine Milchsauren Paprika waren sehr schön,also nicht knackig,
aber doch noch etwas fest,
ich habe sie aber auch nicht gestampft oder geknetet sondern nur eingelegt und mit kaltem Salzwasser übergossen,
das sollte auch nicht heiß sein,sonst kann es passieren das sie matschig werden

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 580
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Walli » Mi 9. Okt 2019, 13:55

Wie sieht es aus mit Chili Milchsauer?
Soll sehr gut gehen,
aber wie ist der Geschmack?
Noch genauso scharf oder milder?

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5913
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von 65375 » Mi 9. Okt 2019, 17:57

Ich hab Chilis mit Knobi und Rosmarin in Salzlake eingelegt; da mußte ich schon zweimal Lake nachfüllen und hab das Gläschen deshalb in die Kühlschrankverbannung geschickt.

Probiert habe ich noch nicht, aber beim Nachfüllen hat's intensiv nach Gelbwurst gerochen.

Benutzeravatar
Sonne
Beiträge: 1588
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Sonne » Mi 9. Okt 2019, 18:28

Walli hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 13:54
Meine Milchsauren Paprika waren sehr schön,also nicht knackig,
aber doch noch etwas fest,
ich habe sie aber auch nicht gestampft oder geknetet sondern nur eingelegt und mit kaltem Salzwasser übergossen,
das sollte auch nicht heiß sein,sonst kann es passieren das sie matschig werden
Habe ich auch alles nicht gemacht. Trotzdem matschig. :aeug:

Wenn ich Glück habe, kann ich morgen einen Kurs in 'Milchsaure Gärung' machen.
Kommt darauf an, ob er schon voll ist bzw ob man sich so kurzfristig noch anmelden kann.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Walli
Beiträge: 580
Registriert: Di 22. Feb 2011, 14:03
Wohnort: Raum Heidelberg

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Walli » Do 10. Okt 2019, 14:00

65375 hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 17:57
Ich hab Chilis mit Knobi und Rosmarin in Salzlake eingelegt; da mußte ich schon zweimal Lake nachfüllen und hab das Gläschen deshalb in die Kühlschrankverbannung geschickt.

Probiert habe ich noch nicht, aber beim Nachfüllen hat's intensiv nach Gelbwurst gerochen.
Wieso denn nach Gelbwurst gerochen,
aber mit Knobi und Rosmarin ist eine gute idee,
wenn du probierst laß es uns hier wissen

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1995
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Haltbarmachung: Milchsaure Gärung

Beitrag von Minze » Do 10. Okt 2019, 15:51

Ich habe da mal 2 Fragen:

Wie schneidet ihr die roten Beete zum milchsauer Einlegen?

Kann ich aus Asia Salat (ist ein Pflücksalat mit gezackten Blättern, nicht sehr stabil, eher wie Rucola von der Konsistenz) Kimchi machen?

Danke!
Liebe Grüße
Minze

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“