Wildobst

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Di 10. Sep 2019, 14:16

Also wegen dem Ei habe ich gesucht, aber nichts gefunden was ähnlich wäre. Braun und länglich auf jeden Fall.
Vorläufig komme ich dort nicht hin und wird auch keinen Zweck haben weil gestern die Wegränder gemacht wurden.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Di 10. Sep 2019, 14:50

Jaaa, dieses Mal hatte ich ne Kamera dabei, was besonderes war aber nicht .



Was ist das? Fuchsschwanz? Was macht man damit und welche Pflanzenteile werden verwendet?
Das wächst hier recht viel, leider fast nur an Wegrändern.
Dateianhänge
Mispeln
Mispeln
P1040504m.jpg (236.19 KiB) 228 mal betrachtet
P1040497m.jpg
P1040497m.jpg (252.42 KiB) 228 mal betrachtet

Benutzeravatar
65375
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 5914
Registriert: Fr 16. Dez 2011, 05:58
Wohnort: Rheingau

Re: Wildobst

Beitrag von 65375 » Di 10. Sep 2019, 14:52

Schau mal hier, ob Dein Ei dabei ist:

http://www.ornithologe.ch/ornithologie/vogeleierkunde/

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Di 10. Sep 2019, 14:56

Blumenwiese und neue Bäume.
P1040511m.jpg
P1040511m.jpg (212.25 KiB) 227 mal betrachtet

P1040517m.jpg
P1040517m.jpg (230.53 KiB) 227 mal betrachtet
Sanddorn wächst hier auf den Halden, vermutlich auf allen Halden im Ruhrgebiet.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Di 10. Sep 2019, 15:01

Nein, das Ei ist nicht dabei. Es hatte auch keine Flecken. Die Farbe wie ein braunes Hühnerei, aber eben sehr groß und länglich. Hühner haben doch nicht soooo, große Eier?

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Di 10. Sep 2019, 23:18

Möglicherweise ist das die Lösung mit dem Ei. http://www.huehner-tv.de/eiers-anomalien.html bisken runter gehen.
2 Eidotter in einer Schale. Puuuh.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » So 15. Sep 2019, 15:30

Gib`s bei euch auch so viel Nüsse? Ich habe heute enorm viele sammeln können.
Das Wetter ist hier wunderschön, sonnig und warm, ein lauer Wind. Seltsam das so wenig Leute unterwegs waren. Ich war jedenfalls fast 4 Stunden weg. Von dem mir unbekannten Baum habe ich eine Frucht probiert. Zum speien, nix zum essen. In einem Garten sah ich ein mit Früchten beladenen Quittenbaum, da kann ich ein wenig neidisch werden :hhe: Aber vielleicht bekomme ich selbst auch welche wenn jemand an der Halde nicht alle Quitten erwischt hat. Die schmecken gut zusammen mit Ente geschmort.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » So 22. Sep 2019, 14:19

Der Haselnussbaum im Park trägt dieses Jahr fantastisch. Ich glaub ja nicht an eine Wiederholung in den nächsten Jahren. Heute waren es 3,5 Kilo. Gefühlte tausend Mal gebückt :)
Ich sollte einen Nusskuchen backen oder so.
Ein paar Äpfel habe ich auch noch mitgenommen. Kleine Dinger.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1304
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Wildobst

Beitrag von Doris L. » Mi 2. Okt 2019, 18:08

Heute Morgen war es ganz schön, obwohl Regen angesagt wurde für heute. Ich bin zur Halde wegen den Walnüssen. Grad mal 10 Stück habe ich. Da waren entweder andere vor mir oder was?. Unten an der Halde 2 Quitten, alle anderen sind weg. Mindestens 6 Bäume stehen dort. Die Hagebutten sind dieses Jahr viel kleiner. Reichlich Schlehen gib`s dort oben auf der Halde und sind weich . Ein paar Handvoll habe ich gegessen.
Birkenpilze sah ich auf der Halde, habe mich ein wenig gewundert weil die Halde künstlich aufgeschüttet ist. Ich ließ die Pilze stehen, mein Nachhause Weg dauert was und es kann sein das die Pilze dann nicht mehr in Ordnung sind. Ich hatte schon mal solche Pilze die ich die ganze Nacht durch wieder gesehen habe. Muß nicht nochmal sein.

Morgen versuche ich eine andere Richtung wegen Nüssen und Hagebutten, nehme auch Behälter mit für Schlehen. Ich weiß auch nicht was immer geasgt wird wegen den Schlehen das die zu früh geerntet einen zusammen ziehenden Geschmack hätten, müssten Frost abbekommen. Ich habe keine Probleme und wenn ich auf Frost warten würde müßte ich vielleicht ewig warten. Die Früchte sind bis dahin schon längst runter .

Antworten

Zurück zu „Konservieren und Vorratshaltung“