Wildobst

Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Fr 9. Aug 2019, 10:44

@Doris...Was machst du mit unreifen Äpfeln?

Gelieren :)
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Sa 17. Aug 2019, 08:28

Zur Zeit bin ich total im Nährausch und weniger mit sammeln und einmachen beschäftigt. Ich möchte aber an Kornelkirschen und Mahonien erinnern die derzeit reifen. Mahonien sind hier nur am Strassenrand angepflanzt, fallen deshalb für mich weg, Kornelkirschen sind sehr lecker und fast wie Kirschen zu verwenden. Saft und Marmelade. Meistens tragen die Büsche sehr gut ,bei dieser Trockenheit sind die Früchte kleiner geblieben.
Holunder kann man ernten.
Aus den Blüten des japanischen Springkraut kann man Gelee kochen, habe ich noch nie gemacht. Große Bestnde sind weiter weg und bis ich Zuhause bin haben die Blüten schon schlapp gemacht.
Aus Kanadischen Goldrutenblüten kann man Tee machen.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Tom Schäferle am Sa 17. Aug 2019, 16:30

apropos Wildobst,
kennt ihr eigentlich diese hp zu diesem Thema:
https://mundraub.org/
Da kann jeder seine Fundorte von öffentlichen und ungenutzten Nutzpflanzen veröffentlichen
und so andere animieren, diese ungenutzten nicht verkommen zu lassen.
Benutzeravatar
Tom Schäferle
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:57
Familienstand: Halbwaise


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Sa 17. Aug 2019, 19:05

Ja, danke, die Seite kenne ich und hatte an die 200 Standorte eingetragen, kannste sehen wenn du Oberhausen eingibst. Es ist nur so das es eine Menge Leute gibt die das ausnutzen, weit vor der Reifezeit das Obst pflücken und dabei sogar Äste abreißen. Einige Einträge habe ich wieder gelöscht, ich seh nicht ein das ich vor leeren Bäumen steh.
Die Leute sind so dumm und sammeln Kastanien mit ihren grünen Hüllen und wundern sich dann das die Kastanien nicht ausgereift sind. Und beschweren sich noch :haha:
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Tom Schäferle am So 18. Aug 2019, 19:22

Oha,
also wenn wir mit dem Thema Verdummung anfangen, dann wird dieses Forum früher oder später aufgrund Überlastung zusammenbrechen.
Ab und an sitzen wir mit unseren Nachbarn bei einem Flaschl Wein und kommen jedesmal immer wieder auf dieses Thema,
da sie Oberstudienrätin, er handwerklicher Ausbildungsbetrieb ist.
Die Quintessenz des ganzen: was soll denn sonst dabei herauskommen, wenn die Bildungsanforderungen in der Schule seit 30 Jahren kontinuierlich abgesenkt werden,
damit Deutschland in den Pisa-Studien nicht immer weiter abrutscht.
Sogenannte Influencer und die immer mehr werdenden Fernsehprogramme für Bildungsferne zeigen auch stetig,
dass man schon als Star gilt, wenn man seinen nackten auf Fratzebook/Finstergramm und Co. postet.
Vor Jahrzehnten musste man noch etwas leisten, um in der Presse als Star betitelt zu werden.
Heute reicht es die x-Frau eines Pleite gegangenen Puffbesitzers zu sein oder wie ein anderer,
der vor Jahren sich im ähnlichen Fernsehprogramm unter der Zudecke für alle ersichtlich selbst befriedigt hat
und nun als "ehemaliger Fernsehstar" wieder im Fernsehen zu sehen ist.
Das schönste meiner Fernseherlebnisse ist viele Jahre her.
Eine sogenannte deutsche Talenteshow. Es trat jemand auf in einem schwarzen Ganzkörperoverall und furzte in eine Trompete.
So verändert sich halt auch die Bedeutung der Bezeichnung Kunst/Künstler.
Zurück zum Thema Selbstversorgung, auch eine Begebenheit, die sich mir leider eingebrannt hat.
Eine extrem übergewichtige Frau mit übelriechenden Körperausdünstungen vor mir an der Supermarktkasse motzt rum, warum das Geschäft keine Backkartoffeln im Sortiment führt.
Die Verkäuferin weist höflich auf das Gemüsefach hin, wo verschiedene Kartoffelsorten liegen. In einem Fach besonders grosse mit der Ausschilderung "Backkartoffeln".
Die Kundin: "seid ihr alle blöd, Backkartoffeln sind in Alufolie eingewickelt und die sind alle ohne, wie soll ich die denn backen"
Benutzeravatar
Tom Schäferle
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:57
Familienstand: Halbwaise


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am So 18. Aug 2019, 19:36

Voriges Jahr sammelte ich Fallobst ein, andere sahen mich , statt sich zu bücken wurden die Äpfel gepflückt. Gier treibt die Menschen an.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Tom Schäferle am So 18. Aug 2019, 19:52

letztes Jahr einen jungen Mann aus England kennengelernt, der in den Semesterferien auf Reisen durch Deutschland war,
die konkrete Bezeichnung seines Studiengangs habe ich leider vergessen, aber irgendwas in Richtung Lebensmitteltechnologie,
beim Aufsammeln von Fallobst auf unserer 100jährigen Streuobstwiese meinte er, das muss man doch nicht auf den Kompost bringen, das würde auch so verfaulen,
woraufhin er erfuhr, dass das zum Entsaften in die Mosterei geht,
angeekelt liess er den Apfel aus seinen gummihandschuhtragenden Händen fallen und meinte,
der lag auf der Erde, der ist dreckig, der ist mit unzähligen Bakterien verseucht, so etwas darf man auf keinen fall ESSSEN, das ist GIFTIG,
er kauft auch nie loses Obst oder Gemüse, weil andere das bestimmt mal angefasst haben,
es muss auf jeden fall in Plastik eingeschweisst sein, wenn es im Supermarkt verkauft wird

und so einer arbeitet später einmal irgendwo in einem "Lebensmittel"konzern und stellt mittels künstlichem Zellwachstum
Obst, Gemüse und Fleisch in der Petrischale her
Benutzeravatar
Tom Schäferle
 
Beiträge: 30
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:57
Familienstand: Halbwaise


Re: Wildobst

Beitragvon strega am So 18. Aug 2019, 21:37

naja, der hat dann vielleicht bald ein paar Allergien und sonstige Probleme vielleicht

ein Grund mehr das Obst von meinem Acker zu ehren und zu geniessen, das hat immerhin noch ganz natürliche Flora und Fauna in sich und um sich herum,
und ich leb blendend,
soooo giftig isses also nicht :mrgreen:
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1965
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am So 18. Aug 2019, 22:47

Was soll an dem Obst dran sein wenn es gewaschen und später vielleicht noch gekocht wird? Obst vom Boden oder von unteren Zweigen würde ich mir nie so in den Mund stecken . Im Fallobst sind fast immer Würmer drin, ob ich das in eine Mosterei bringen würde ist mehr als fraglich.
Einem jungen Mann im Rollstuhl bot ich mal einen Apfel an( dieser war wirklich unbeschädigt) ich hab gedacht, ich tu ihm was gutes weil er sich selbst keinen Apfel holen konnte, aber er starrte auf den Apfel als wäre ich Eva :holy: .Dabei war er an meiner Tätigkeit interessiert.

und so einer arbeitet später einmal irgendwo in einem "Lebensmittel"konzern und stellt mittels künstlichem Zellwachstum
Obst, Gemüse und Fleisch in der Petrischale her

Dergleichen würde ich nie essen wollen, am Besten gleich mit dem Plastik essen, ist auch künstlich.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1247
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Hildegard am So 18. Aug 2019, 23:21

Doris L. hat geschrieben:Dergleichen würde ich nie essen wollen, am Besten gleich mit dem Plastik essen, ist auch künstlich.

Dass ist eine gute Idee...spart den Um-Weg über Meer etc...um als MIkroplastik schließlich doch im Magen zu landen. :mrgreen:
In den Mostereien wird das Obst vor dem Zerkleinern und Pressen gewaschen..,.Wurm schadet nicht, faulig sollte es nixht sein.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)
Benutzeravatar
Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1604
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich


Vorherige

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Lebendigkeit und 5 Gäste