Wildobst

Re: Wildobst

Beitragvon Maeusezaehnchen am Do 30. Mai 2019, 16:51

Holunder ist reif!!!!

Am Wochenende soll auch die Sonne wieder zurück kommen.
Da werde ich dann gleich Blüten für Sirup ansetzen.
Außerdem möchte ich Gelee, Essig und Öl machen.
Heuer möchte ich auch erstmals verschiedene Gummibärchen probieren - Formen hab ich schon bestellt
Natürlich werden genug Dolden für Tee am Dachboden getrocknet.

Was macht ihr so alles aus Holunderblüten
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1933
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Wildobst

Beitragvon fliegenpilz am Do 30. Mai 2019, 22:30

ich mache gelee und tee
Benutzeravatar
fliegenpilz
 
Beiträge: 18
Registriert: Mo 13. Jul 2015, 08:20


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am So 9. Jun 2019, 13:24

Heute war ich auf der Jagd nach Kirschen. Bin auch einigermaßen früh los gefahren. Ein Teil der Hoag Trasse ist gesperrt und man muß einen Umweg fahren. So ein Mist, kam am besten Kirschbaum nicht vorbei. Dann stand ich an einem Baum mit Kirschen, fragt mich eine Frau was das ist. Ich sage Kirschen, sie, die sind aber klein, werden die noch größer? :roll: , ich, das sind Wildkirschen. Kann man die essen? Ich, ja sicher, die sind nur bitter. Sie ( Experte), viele brennen Schnaps daraus. Tiiieeef Luft holen...........

An einem anderen Baum mit schön großen Kirschen verspürte ich ein zwicken und zwacken, hörte nicht auf. Ameisen krabbelten an mir rum.

Die ersten LIndenblüten konnte ich sammeln, die sind nur für Tee. Für Gelee brauche ich Zitronen und Weißwein, das schmeckt dann sehr gut.

So, den Rückweg nahm ich dann doch über den gesperrten weg, andere fuhren auch dort lang und am Kirschbaum standen schon welche und wollten pflücken, aber die Äste sind zu hoch oben. Dann kam ich mit meinem Stock zum herunter ziehen der Zweige und die Beiden haben mir fleißig mitgeholfen :) . So habe ich etwa 2-3 Kilo Kirschen.
Die sind jetzt gewaschen und sortiert und kochen in Wasser. Daraus werde ich Saft machen.

Ich habe festgestellt das man von Obstsaft hervoragend sowas ähnliches wie Grütze machen kann. Einfach ne Flasche in den Topf schütten, Zucker ist schon drin und dann mit Speisstärke binden. Ich habe auch Sago, aber das kocht mir zu lange .

Die nächsten Tage sollen nicht schön werden, Regen, dann komme ich kaum raus zu so einer Strecke. Obst sammeln oder Kräuter ist dann nicht drin, sonst wäre ich heute auf Pfingsten nienich gefahren.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Do 13. Jun 2019, 09:28

Von meinen Kirschen habe ich 5 Flaschen bekommen.

Ich scharre aber schon mit den Füssen. Nächste Woche werde ich grüne Walnüsse sammeln zwecks veredeln in schwarze Nüsse. Um Johanni herum müssen sie gepflückt sein. Man muß sie durch stechen können.

Schaut euch um wo ihr welche ergattern könnt. Hier werde ich einige Rezepte verlinken oder schreiben. Nicht jedes Rezept sagt einem zu. Vor vielen Jahren probierte ich das Rezept von Weck und fand die Nüsse nicht eßbar.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Maeusezaehnchen am Do 13. Jun 2019, 14:20

Oh... ja bitte .... ich suche noch nach so einem richtig guten Rezept.
Nüsse kann ich bei meiner SchwiMu haben.
Hab schon öfter schwarze Nüsse gekostet und die waren immer sooooo lecker. Auch meine Mädels lieben sie.
Voriges Jahr gab es kaum Nüsse und heuer.... der Baum geht fast über.

Kirschen schaut eher mau aus.... der kalte Mai hat alles was da so schön geblüht hat nicht in Früchte umgewandelt.
Auch die Zwetschken haben jetzt fast alles abgeworfen.
Dafür beginnen die ersten Heidelbeeren sich zu verfärben.

16l Holundersirup sind in den Flaschen.
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1933
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Do 13. Jun 2019, 14:36

Tja, heute Morgen schien ja sehr schön die Sonne und weil ich morgen und übers Wochenende arbeiten muß bin ich heute losgefahren, wenigstens für Lindenblüten . Die Strecke ist immer noch gesperrt und der weitere Weg wird wohl auch noch gesperrt werden. Da habe ich überlegt das ich die Nüsse heute schon einsammel, wer weiß wie lange man den Weg nicht fahren kann.
Ich bin also mit einem Beutel voll Walnüssen heimgekommen, habe eine Tüte mit Lindenblüten und noch viele Kirschen mitgebracht.
Die Lindenblüten an der Strecke sind teilweise am blühen, teilweise haben sie noch geschlossene Knospen. Bei den Kirschen ist es ähnlich, da kann man noch mehrmals ernten. Leider wird durch diese Baumaßnahmen ungeheuer viel Staub verteilt und dann mag ich nicht sammeln.

Ich habe gesehen das die Nachtkerzen teilweise schon blühen und ich weiß das man aus den Knospen falsche Kapern machen kann.

Von den Walnüssen werde ich die Spitzen ein wenig abschneiden und mit einer Gabel mehrmals durchlöchern. Dann kommen sie in ein großes Glas mit Wasser. Dieses Wasser muß man täglich 1-2 mal wechseln damit die Bitterstoffe entfernt werden. Das 10 Tage lang.
Handschuhe beim arbeiten nicht vergessen.

https://www.walnussbaum.info/schwarze-nuesse.php
https://www.monika-web.de/schwarze-nuesse_suess-sauer.html
https://www.freitag-ziegler.de/wp-content/uploads/2014/07/HofDirekt-2011-Schwarze-N%C3%BCsse.pdf
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Do 13. Jun 2019, 18:17

walm.jpg
walm.jpg (159.62 KiB) 204-mal betrachtet


Meine Walnüsse schwimmen jetzt :)
Nach fats alle Rezepten muß man die Nüsse wässern. Das ist oft unterschiedlich lang. Das wichtigste ist der Sud und da gibt es die verschiedensten Möglichkeiten.

Schwarze Nüsse mit Balsamico

1 kg. grüne Nüsse
1 kg. Zucker
0,6 l. Wasser
1 Vanillestange
etwas Zitronenschale
1 Eßl. Balsamico Bianco
Die Nüsse 10 Tage wässern, jeden Tag das Wasser wechseln. Wasser mit dem Zucker aufkochen, ca 5 Min. Die übrigen Zutaen dazu tun, dann die Nüsse und den Topf vom Herd abziehen. Die Nüsse bis zum anderen Tag stehen lassen und die Nüsse beschweren weil sie schwimmen. Am anderen Tag die Sirup abgießen , den Sirup erhitzen , dann die Nüsse wieder damit begießen. Diese Arbeit 4 Tage wiederholen. Dann können die Nüsse in Gläser gefüllt werden, mit dem heißen Sirup übergießen.

Hier ist ein Rezept ohne vorheriges wässern. Ich würd`s nicht so machen, aber es geht hier um verschiedene Gewürze die man verwenden kann.
Schwarze Nüsse mit Essig
50 grüne Walnüsse
3/8 l. Essig
1/8 l. Wasser
1 kg. Zucker
1/4 Zimtstange
1 Biozitrone, die Schale davon
ein paar Gewürznelken
Die Nüsse einige Male mit einer Nadel, oder Gabel, einstechen und 5 Min. in Wasser kochen. Abtropfen lassen. Die anderen Zutaten zu Sirup kochen. Die Nüsse und einige Nelken in einen Steinguttopf oder Glas legen, der warme Sud wird darüber geschüttet. 2 Tage zugedeckt stehen lassen, Danach werden die Nüsse im Sirup weich gekocht und anschließend in Gläser gefüllt.

https://www.gesundmitnatur.at/blog/2015/7/1/schwarze-nsse-delikatesse-zum-selbermachen

dann habe ich noch etwas ganz anderes aus grünen Walnüssen: http://creativity-forever.blogspot.com/2015/06/walnuss-tapenade-aus-grunen-nussen.html
Weiße Walnüsse:https://www.bushcook.de/2015/07/grune-walnusse-weie-walnusse-schwarze.html

Es gibt Mischungen mit ,
Zucker, Nelken, Vanillestange, Zim, Limetten
Zucker Zimt, Piment, Nelken ,Zitrone
Sud aus Rotwein, klaren Schnaps, Nelken, Zucker, Orangen
Zucker Nelken, Zimt, Vanille, Zitronenschale, Orangenschale, Cayennepfeffer, Salz
300 dl. Zucker, 2 dl. Wasser, 2 dl. Essig, Zitronenschale, Zimt
Vollrohrzucker, Weinessig, dunkler Balsamico, Zimt, Vanille, Nelken, Lorbeerblatt, einige Ingwerstückchen
Es gibt auch ein Rezept mit 50 gr. Nelkenwurz ersatz für 5-6 Nelken, 1 prise Macis, Orangenschale, Zimt, Salz.

Außerdem kann man Likör aus den Grünen Nüssen machen
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Maeusezaehnchen am Do 13. Jun 2019, 21:28

DANKE für die vielen Rezepte!!!!

Aber wo bekomm ich jetzt die vielen Nüsse her damit ich das alles testen kann ohne dass ich im Herbst ohne Nüsse zum Backen dastehe :engel:
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1933
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Do 13. Jun 2019, 21:41

Na, ich weiß wo ich die Nüsse herbekomme, am ganzen Weg entlang stehen immer mal Walnussbäume. Ich habe jetzt nur die großen Nüsse gesammelt, kleinere kommen später dran wenn der Weg wieder frei ist und dann gibt es noch die Halde :pfeif: :pfeif: An diesem Weg stehen nicht nur Walnussbäume, auch Heckenrosen, Weißdorn, Kirschen, Linden, Holunder, Schlehen, wilde Mirabellen, ein paar Apfelbäume, Birnen. Das war früher die Strecke der Zechenbahn zum Rhein. Die Halde wurde auch so gut bepflanzt :michel: . da kommen noch Quitten und Felsenbirnen dazu. Und Sanddorn.
Voriges Jahr hatte ich eindeutig zu wenig schwarze Nüsse gehabt. Die machen süchtig.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


Re: Wildobst

Beitragvon Doris L. am Sa 15. Jun 2019, 09:49

cherry.jpg
cherry.jpg (255.64 KiB) 166-mal betrachtet
Ich habe noch ein paar Rezepte gefunden für Schwarze Nüsse, auch einmal mit Honig :https://madamroteruebe.de/2019/06/schwarze-honig-nuesse-gruene-walnuesse-eingelegt/
https://mundschenk.at/schwarze-nuesse/ https://www.herbula.ch/rezepte/wildkraeuter/gruene-nuesse/gruene-nuesse-eingelegt.php
Teilweise ist der Kochprozess recht langwierig, so habe ich das nicht gemacht. Ob das immer wieder neu einkochen wichtig ist weiß ich nicht, meine haben auf jeden Fall geschmeckt.

Klar, nach dem wässern muß man die Nüsse mit den entsprechenden Zutaten kochen bis sie weich sind, dann herausnehmen und den Sud weiter kochen. Soll ja Sirup werden und das dauert. Wenn man die Nüsse währenddessen im Sud drin lassen würde, könnten sie zu Matsch kochen. Wenn genug reduziert ist, die Nüsse nochmal in den Sud geben zum heiß werden. In Gläser füllen und verschließen.

---------------------
Vorgestern habe ich auch Kirschen sammeln können, da war ein Baum, da war durch den Sturm ein großer Ast so gut wie abgebrochen mit dicken Kirschen. Probiert habe ich ich, sie waren recht sauer, etwas wässrig und manchmal blieb der Kern am Stiel hängen, hatte nur das Fruchtfleisch. Was waren das für Kirschen ?
Mmmh, ja, wieder die falsche Stelle mit dem Bild, also, das ist die andere Seite des Baumes. An diese Kirschen kommt niemand dran. Schade.
Doris

Nichts geschieht ohne einen Traum


http://jezzabbanaehen.blogspot.com/
Benutzeravatar
Doris L.
 
Beiträge: 1275
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04
Familienstand: rothaarig


VorherigeNächste

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron