Saft herstellen

Re: Saft herstellen

Beitragvon RichardBurgenlandler am Sa 18. Aug 2018, 20:00

tottetulle hat geschrieben:Was kann schief gelaufen sein?!


Dazu wären einige Infos noch hilfreich .
Was hast du gepresst (Äpfel, Birnen, Trauben, Beeren ?)
Womit hast du gepresst?
Was hast du mit Parafin abgedichtet?

Da gibt es zwei Videos von uns übers Pressen und Abfüllen
Birnensaft
https://www.youtube.com/watch?v=WG_9TNuQ6Xs
Traubensaft
https://www.youtube.com/watch?v=PsRGCOxcnIw
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3216
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Saft herstellen

Beitragvon RichardBurgenlandler am Sa 18. Aug 2018, 20:04

Maisi hat geschrieben:it gehts darum, daß mir der dann geöffnete Saft nicht ewig herumsteht und dann verdirbt


Kommt darauf an was bei dir ewig ist. Sirup kann im Kühlschrank schon mal 2 Wochen geöffnet herumstehen.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3216
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Saft herstellen

Beitragvon Maeusezaehnchen am So 19. Aug 2018, 14:42

Wir haben viele verschiedene Säfte und die meisten mach ich nicht als Sirup weil ich nicht so viel Zucker haben will.
Daher verwende ich als Saftflaschen meist leere Milchsahneflaschen (0,5l) und Flaschen von Alkopops (0,3l)
Da sind die dann nach ein paar Tagen leer und da vergammlt dann auch nix.
Nur Apfelsaft und Birnensaft wird weniger stark verdünnt und kommt daher in Weinflaschen (0,7l)
Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
 
Beiträge: 1257
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet


Re: Saft herstellen

Beitragvon Maisi am So 19. Aug 2018, 20:19

Ich probier es jetzt einfach mit verdünnt einwecken. Ich war gestern Abend so müde, daß ich nicht warten wollte, bis die Entsafterei fertig ist, daß ich einfach nur noch etwas Holz nachgelegt hab und ihn dann die ganze Nacht aufm Holzherd stehen ließ. So mach ich es heute mit der zweiten Ladung auch und verdünne ihn dann morgen trinkfertig nach Gusto und wecke ihn ein.

Da ich nur nen sehr überschaubaren Haushalt hab, würde der pure Sirup dann halt schon ne Weile rumstehen. Und die kleineren Flaschen sind schon rerserviert für anstehende Likörchen :engel:
Hühner sind nicht dumm, sie entbehren nur jeglicher Logik.
Benutzeravatar
Maisi
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 768
Registriert: Mo 2. Apr 2012, 18:35
Wohnort: 660m ü. NN, zwischen Schwarzwald und Bodensee


Vorherige

Zurück zu Konservieren und Vorratshaltung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste