verschluderter erster Schnitt

Antworten
Benutzeravatar
busbeck
Beiträge: 265
Registriert: Mo 30. Apr 2012, 12:53
Familienstand: verheiratet

verschluderter erster Schnitt

#1

Beitrag von busbeck » Di 12. Jul 2022, 13:57

Hallo da draußen!

Da ich Schafe hab, ist der erste Schnitt der Wiese nicht so wichtig, weshalb ich es verschludert hab, das gemähte lange Gras des ersten Schnitts zusammenzurechen. Jetzt wird es von dem nachwachsenden Gras "festgehalten", sodass ich es nur schwer zusammenrechen kann. Hat jemand Erfahrungen, welche Auswirkungen liegengebliebener erster Schnitt auf den zweiten Schnitt hat? Ist es sinnvoll, möglichst viel noch zusammenzurechen, auch wenn es mühsam ist?
Ein weiterer Gedanke: Wenn es jetzt wirklich so heiß wird, dann schützt das liegengebliebene "verfilzte" Gras den Boden vorm Austrocknen?
Den größten Fehler, den man im Leben machen kann, ist, immer Angst zu haben, einen Fehler zu machen. (Dietrich Bonhoeffer)

Benutzeravatar
Tscharlie
Beiträge: 241
Registriert: Do 27. Jan 2022, 08:45
Familienstand: verheiratet

Re: verschluderter erster Schnitt

#2

Beitrag von Tscharlie » Di 12. Jul 2022, 17:11

Kannst Du nicht die "Allradmähroboter" losschicken? Im Volksmund Schafe genannt.

sybille
Beiträge: 3881
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: verschluderter erster Schnitt

#3

Beitrag von sybille » Di 12. Jul 2022, 18:06

Tscharlie, meine Schafe würden eher nach dem frischen Grün scharren statt den 1. Schnitt zu fressen und selbst wenn dann ist dder 2. Schnitt verköttelt.

Busbeck, Ich täte es zusammenrechen wenn es nicht gerade mehrere Ha sind.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9986
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: verschluderter erster Schnitt

#4

Beitrag von emil17 » Di 12. Jul 2022, 19:28

Aus meiner Erfahrung wird das Schnittgut vom Nachschnitt entwertet, weil man den halb vergammelten Kram vom ersten Schnitt darinnen hat.
Also entweder gleich beweiden lassen oder, wenn du es als Heu verwenden willst, vorher abrechen.
Das mit dem Austrocknen funktioniert so nicht, dazu bräuchtest du eine sehr dicke Schicht, wenn es über längere Trockenzeit einen Effekt haben soll. Nachteiliger ist, dass die guten Kräuter und Gräser darunter ersticken und von Brachegräsern verdrängt werden, die durch dicke verfilzte Streu austreiben können, aber schlechten Futterwert haben.
Da wäre stehen lassen besser als mähen und liegen lassen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Wurzltrockner
Beiträge: 98
Registriert: So 27. Dez 2020, 20:05

Re: verschluderter erster Schnitt

#5

Beitrag von Wurzltrockner » Di 12. Jul 2022, 20:45

Ich würde es beweiden lassen und evtl. im August mähen, falls es gut nachgewachsen ist. Dann sind die langen Halme ggf. niedergetrampelt und schon halb verdaut von Regenwürmern etc.

Hab ne recht hochgestandene Wiese von Schafen abweiden lassen - das alte Zeug haben sie nicht gemocht (außer die Ährchen). Ist nach 2-3 Wochen nun doch am Boden und schon vom neuen Gras überwachsen.

Falls Du dann noch mähen willst / kannst, evtl. etwas höher schneiden.

Benutzer 4754 gelöscht

Re: verschluderter erster Schnitt

#6

Beitrag von Benutzer 4754 gelöscht » Di 12. Jul 2022, 22:13

für gescheites Futter muss der alte Kram weg.

Der Filz bremst das Wachstum, sorgt für Schimmel und ist zu 100 % als Futterverschmutzung zu rechnen,
das wird wenn man es jetzt mäht nur noch etwas für den Kompost oder die Biogasanlage.

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 625
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: verschluderter erster Schnitt

#7

Beitrag von SunOdyssey » Di 12. Jul 2022, 22:43

Ich hatte das auch mit einem Weidestück, was nicht beweidet wurde, weil meine Hoppes drei Monate woanders waren. Ich gäbe das mit meinem Johnny gemulcht und liegengelassen. Im Jahr darauf war das Stück meine beste Weide, war also gar nicht so schlecht.
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

federfee
Beiträge: 85
Registriert: Do 30. Mai 2013, 08:55
Familienstand: verheiratet

Re: verschluderter erster Schnitt

#8

Beitrag von federfee » Mi 13. Jul 2022, 18:07

Ich würde es auch einfach mulchen, abrechen wäre mir zu mühsam! Liegenlassen würde ich es auf keine Fall, weil du deiner Wiese – wie andere schon schrieben – dadurch auf lange Sicht nichts Gutes tust.

Antworten

Zurück zu „Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung“