Bodenverbesserung Sandboden

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 514
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#51

Beitrag von SunOdyssey » Mo 25. Apr 2022, 11:28

Hallo Ellie,

Was macht dein Bodenverbesserungskonzept? Wie siehts aus bei dir?
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Ellie
Beiträge: 84
Registriert: So 24. Sep 2017, 22:34
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#52

Beitrag von Ellie » Mo 25. Apr 2022, 14:52

SunOdyssey hat geschrieben:
Mo 25. Apr 2022, 11:28
Hallo Ellie,

Was macht dein Bodenverbesserungskonzept? Wie siehts aus bei dir?


Die Beete stehen und sind jetzt mit dem gekauften Mutterboden gefüllt. Oben auf kommt eine Schicht gekaufter Kompost. Nebenbei haben wir schon 5 Kompost behälter gebaut und teilweise mit Pferdemist und Küchenabfällen gefüllt. Ein Teil der Beete wird gleich bestellt, der Rest wird dieses Jahr mit verschiedenen Gründüngungspflanzen eingesät. Mal schauen, was dieses Jahr so wächst :)
20220421_164818_copy_1416x1062.jpg
20220421_164818_copy_1416x1062.jpg (142.27 KiB) 644 mal betrachtet

SunOdyssey
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 514
Registriert: Sa 26. Jan 2019, 09:56
Familienstand: zu kompliziert
Wohnort: Sand und Acker

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#53

Beitrag von SunOdyssey » Mo 25. Apr 2022, 17:26

Das sieht ja richtig gut aus, hoffentlich hält sich das Beikraut in Grenzen. Vielleicht hältst du uns ja weiterhin auf dem laufenden, da das ein schönes Projekt ist, was zum nachmachen anregen könnte
Ich sage, was ich meine und ich meine, was ich sage

Und ich sage.....blöde Autokorrektur

Ellie
Beiträge: 84
Registriert: So 24. Sep 2017, 22:34
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#54

Beitrag von Ellie » Mo 25. Apr 2022, 20:39

SunOdyssey hat geschrieben:
Mo 25. Apr 2022, 17:26
Das sieht ja richtig gut aus, hoffentlich hält sich das Beikraut in Grenzen. Vielleicht hältst du uns ja weiterhin auf dem laufenden, da das ein schönes Projekt ist, was zum nachmachen anregen könnte
Ich denke mit dem Beikraut werde ich schon einiges zu tun haben, aber alles Beikraut ist schließlich Kaninchenfutter :mrgreen:

In meinem SV-Projekte thread versuche ich immer updates zu bringen, aber ich kann auch gerne hier gartenspezifisch informieren :holy:

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9910
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#55

Beitrag von emil17 » Do 28. Apr 2022, 17:08

So viel ebenen Platz möchte ich auch mal haben ...
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Ellie
Beiträge: 84
Registriert: So 24. Sep 2017, 22:34
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Bodenverbesserung Sandboden

#56

Beitrag von Ellie » Di 21. Jun 2022, 22:40

Nachdem es hier in diesem Kalenderjahr (!) vielleicht 10 mal geregnet hat und alles am Vertrocknen ist, merkt man schon recht deutlich beim Gießen den Unterschied in den Beeten. Neben den Beeten, also seit Jahren unberührte Weide / Magerwiese läuft das Wasser einfach über die Oberfläche und sammelt sich dann in einer staubigen Pfütze bis es vermutlich größtenteils verdunstet. Es zieht kaum in den trockenen Boden. Auf den Beeten mit wenig Kompost (Schwachzehrer) sieht es ein bisschen besser aus. Man muss sehr behutsam Gießen um keinen Boden wegzuspülen. Dort, wo Kompost als Mulch drauf ist zieht das Wasser schön gleichmäßig ein. Auch wenn die oberste Schicht trocken ist, ist unter dem Mulch noch Feuchtigkeit vorhanden.
Wir verteilen jetzt fleißig auf alle Beete noch mehr Mulch, da in den nächsten Wochen auch kein Regen angesagt ist.

Antworten

Zurück zu „Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung“