Mit Rasenschnitt Mulchen?

Mit Rasenschnitt Mulchen?

Beitragvon jesamine am Mo 13. Mai 2019, 16:38

Hallo bisher habe ich nur wenig gemulcht. Merke aber dass der Wind den Boden schon wieder oberflächlich getrocknet hat, obwohl es die letzte 10 Tage häufig geregnet hat. Auch habe ich viel Unkraut im Gemüse. Jetzt kommt meine Frage. Ich habe mich bisher nie getraut unesren Rasenschnitt zum Mulchen zu nehmen, weil unserer Rasen nur so heißt, aber eigentlich eher eine Schande ist. Mehr als die Hälfte besteht aus Löwenzahn, Ehrenpreis, Spitzwegerich, Gänseblümchen, viel Klee, natürlich auch moosige Ecken und leider auch einige Diesteln. Ich hatte bisher Angst mir damit noch mehr Unkraut in die Beete zu holen. Vor allen Dingen graut es mir vor Klee oder Disteln. Aber vielleicht passiert ja auch nichts,weil es welkt. Was sind eure Erfahrungen?
:giess:
Benutzeravatar
jesamine
 
Beiträge: 23
Registriert: Di 1. Aug 2017, 18:31
Familienstand: glücklich verheiratet


Re: Mit Rasenschnitt Mulchen?

Beitragvon ina maka am Mo 13. Mai 2019, 18:02

jesamine hat geschrieben:weil unserer Rasen nur so heißt, aber eigentlich eher eine Schande ist. Mehr als die Hälfte besteht aus Löwenzahn, Ehrenpreis, Spitzwegerich, Gänseblümchen, viel Klee, natürlich auch moosige Ecken und leider auch einige Diesteln.


Das ist keine Schande, das ist ein Blumenrasen! :oma:
(bin dir neidisch drum)

jesamine hat geschrieben:Vor allen Dingen graut es mir vor Klee oder Disteln. Aber vielleicht passiert ja auch nichts,weil es welkt. Was sind eure Erfahrungen?

Beim Löwenzahn hab ich erlebt, dass abgeblühte Blüten, die ich zum Mulchen verwendet habe, noch schnell Samen gebildet haben - ich nehme an, Disteln schaffen das auch. Und Klee kann wieder anwachsen, je nach Sorte.
Aber ich hol mir den absichtlich in´s Beet - als Lebendmulch :mrgreen:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 9812
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Mit Rasenschnitt Mulchen?

Beitragvon strega am Mo 13. Mai 2019, 20:10

Klee hab ich als Mulch gezielt ausgesäht, ist super und düngt noch nebenher....

ich hau alles was im Winter wächst an Gras und co direkt rausgerissen oder geschnitten wieder aufs Beet als Mulch,
wenn dus vor der Blüte erwischst passiert eh nix in Sachen Vermehrung
wenns danach ist kommen vielleicht kleine Pflänzle, Löwenzahn und Wegwarte lass ich immer stehen wenns wachsen will wo auch immer, no problem
solang das Gemüse genug Luft und Licht hat alles gut
Frauen, die sich gut benehmen, schreiben selten Geschichte. Eleanor Roosevelt
Benutzeravatar
strega
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 1908
Registriert: Do 22. Mai 2014, 20:59
Wohnort: Sardiniens wilder Westen
Familienstand: rothaarig



Zurück zu Bodenpflege, Humus, Kompost, Düngung

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast