Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon Alba am Mi 23. Sep 2015, 12:23

Reisende hat geschrieben:was machen die denn für schäden?
ich bin da bestimmt naiv, aber muss jeder immer für alles einen ausgleich fordern?
als meine schafe bei ihrem ausbruch sich durch die vorgärten gefressen haben, ist auch keiner gekommen und hat die hand aufgehalten, obwohl ich es angeboten habe.


Jein, wenn Dir halt ein schöner 100-jähriger Buchenbestand gehört und der wird geschält.... das tut weh. Da tritt bei der Sommerschälung gleich der Pilzbefall mit auf. Dann wächst die Buche nicht mehr und ist für die Möbelindustrie tot.
Ein Förster oder Waldbauer muss mit den Schäden länger leben als der reine Grünlandbauer (.... auch wenn die am lautesten schreien :aeh: )

Und mal ehrlich, so ein Wisent schält ganz anders als Rotwild.
Benutzeravatar
Alba
 
Beiträge: 254
Registriert: Mi 15. Dez 2010, 20:56
Wohnort: Odenwald
Familienstand: in einer Beziehung


Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon hunsbuckler am Mi 23. Sep 2015, 18:16

Wenn das wirklich stimmt, daß der Fürst Sayn-Wittgenstein indirekt mit dem Abfackeln von renitenten Bauernhöfen gedroht hat, dann ist das ein Skandal, den man ihm nicht durchgehen lassen darf.

Meiner Ansicht nach muß dieser Verein umgehend dazu verdonnert werden, die Wisente einzuhegen.
Bei Nichtbefolgung hat das von staatswegen zu geschehen und der saubere Prinz und Co. darf die Kosten tragen.

Die Zeiten, wo die Allgemeinheit die Schäden durch feudale Hobbys widerspruchslos hinzunehmen hatte, sind seit dem Mittelalter vorbei.

Der Prinz und sein Verein fügen der Idee des Artenschutzes irreparablen Image-Schaden zu, wenn das so weitergeht.
Das ist vor allem auch nicht im Interesse der Wisente, die völlig unnötigen Gefahren ausgesetzt werden!
Liebe Grüße, Hans www.jugendrettet.org
Benutzeravatar
hunsbuckler
 
Beiträge: 693
Registriert: Di 16. Nov 2010, 22:43


Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon Rallymann am Sa 17. Okt 2015, 06:14

Gestern war Verhandlung vor dem Arnsberger Gericht. Prinz zu Seyn Wittgenstein hat was auf die Mütze bekommen und die umliegenden Waldbauern haben gewonnen. Nix mehr mit frei laufen lassen.
Ich find es schade und aufregen kann ich mich darüber, dass Herr Prinz die gemachten Auflagen bis Heute nicht erfüllt hat und in einem Interviev was von brennenden Höfen seiner "Gegner" losgelassen hat. Arroganz hilft nicht beim durchsetzen von Projekten.
Benutzeravatar
Rallymann
Sponsor 2016
Sponsor 2016
 
Beiträge: 1652
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:10
Wohnort: Erwitte
Familienstand: verheiratet


Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon Magolves am Sa 24. Okt 2015, 06:15

Prinz Richard zu Wittgenstein, der hinter dem Auswilderungsprojrkt steht, gehen auch die Nerven durch. In einem Radiointerview hat er sinngemäß den Sauerländern gedroht, das Höfe brennen werden, wenn er die Wisente abschaffen muß.Mich hat schon gewundert, das noch kein Wisent abgeschossen wurde.Die Saerländer haben auch eine lange Tradition im wildern. Dann marschiert der Richard mit dem Schützenverein Berleburg im Sauerland ein......... :bang:
Mit freundlichen Grüßen
Peter
Benutzeravatar
Magolves
 
Beiträge: 33
Registriert: Sa 23. Mai 2015, 07:41


Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon Manfred am Di 24. Mai 2016, 20:39

Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Wisente im Rothaargebirge machen Ausflüge

Beitragvon Daisy Duck am Mi 15. Jun 2016, 19:38

und die Konsequenz aus der Begegnung mit der Wanderin:

Wisentprojekt vor dem Abbruch? http://www.siegener-zeitung.de/siegener ... 9508eca-ds
Benutzeravatar
Daisy Duck
 
Beiträge: 518
Registriert: Do 12. Sep 2013, 14:06




Vorherige

Zurück zu Wildtiere, Fischerei, Jagd

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast