Kranichflug 2013

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Kranichflug 2013

#31

Beitrag von Lehrling » So 20. Okt 2013, 11:23

gestern war hier ein Schwarm - ich vermute Kraniche.

Woran erkenne ich, ob es Kraniche oder Wildgänse sind?

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Eule
Beiträge: 132
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Kranichflug 2013

#32

Beitrag von Eule » So 20. Okt 2013, 12:37

Lehrling hat geschrieben:
Woran erkenne ich, ob es Kraniche oder Wildgänse sind?
http://www.nabu.de/tiereundpflanzen/voe ... 14268.html

Lehrling
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1759
Registriert: So 3. Jul 2011, 18:04

Re: Kranichflug 2013

#33

Beitrag von Lehrling » So 20. Okt 2013, 13:33

Danke Eule!

es waren wirklich Kraniche, die langen Beine waren deutlich erkennbar.

liebe Grüße
Lehrling
Ist die Heilung von PatientInnen ein nachhaltiges Geschäftsmodell?
...Frage über erfolgreiche Medikamente und daß dadurch weniger PatientInnen zu behandeln sind...

Benutzeravatar
Rallymann
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1672
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:10
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Kranichflug 2013

#34

Beitrag von Rallymann » So 20. Okt 2013, 19:06

Gestern waren die auch über uns unterwegs
Ich erkenne sie an dem Krach den sie veranstalten

sybille
Beiträge: 3515
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kranichflug 2013

#35

Beitrag von sybille » So 20. Okt 2013, 19:32

Hier kreisen sie auch schon seit gestern. Irgendwo in der Nähe übernachten sie, denn ich höre sie jetzt bei Dunkelheit immer noch.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzer 146 gelöscht

Re: Kranichflug 2013

#36

Beitrag von Benutzer 146 gelöscht » So 20. Okt 2013, 19:34

sybille hat geschrieben:Hier kreisen sie auch schon seit gestern. Irgendwo in der Nähe übernachten sie, denn ich höre sie jetzt bei Dunkelheit immer noch.
Die fliegen auch bei Dunkelheit!

sybille
Beiträge: 3515
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Kranichflug 2013

#37

Beitrag von sybille » So 20. Okt 2013, 19:43

http://de.wikipedia.org/wiki/Kranich
An Sammel- und Rastplätzen herrscht ein fester Tagesrhythmus. Nachdem die Kraniche nachts im flachem Wasser geschlafen haben, suchen sie mit der ersten Dämmerung rufend Kontakt und schütteln das Gefieder frei. Etwa bei Sonnenaufgang fliegen sie ab oder ernten in Rastperioden Äsungsflächen wie Stoppelfelder ab. Die Dauer des Abflugs ist normalerweise kürzer als die des abendlichen Einflugs. Neblige Tage oder Gefahren verzögern den Aufbruch. Zwischen dem späten Nachmittag und der einsetzenden Dunkelheit treffen sie an Vorsammel- oder Zwischenlandeplätzen ein, die sich auf Acker- und kurzgrasigen Grünlandflächen im näheren Umkreis der Schlafstellen befinden und einen Teil des Schlafplatzes ausmachen. Die Zahl der Vögel nimmt im Laufe des Nachmittags zu und kann Größen von 100 bis 40.000 Kranichen erreichen. Unter lautem Rufen fliegen oder schreiten diese nach und nach meist erst mit der Dämmerung grüppchenweise zum Schlafplatz.
Das paßt schon zu dem was ich hier die letzten Abende höre.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzer 146 gelöscht

Re: Kranichflug 2013

#38

Beitrag von Benutzer 146 gelöscht » So 20. Okt 2013, 19:56

sybille hat geschrieben:http://de.wikipedia.org/wiki/Kranich
An Sammel- und Rastplätzen herrscht ein fester Tagesrhythmus. Nachdem die Kraniche nachts im flachem Wasser geschlafen haben, suchen sie mit der ersten Dämmerung rufend Kontakt und schütteln das Gefieder frei. Etwa bei Sonnenaufgang fliegen sie ab oder ernten in Rastperioden Äsungsflächen wie Stoppelfelder ab. Die Dauer des Abflugs ist normalerweise kürzer als die des abendlichen Einflugs. Neblige Tage oder Gefahren verzögern den Aufbruch. Zwischen dem späten Nachmittag und der einsetzenden Dunkelheit treffen sie an Vorsammel- oder Zwischenlandeplätzen ein, die sich auf Acker- und kurzgrasigen Grünlandflächen im näheren Umkreis der Schlafstellen befinden und einen Teil des Schlafplatzes ausmachen. Die Zahl der Vögel nimmt im Laufe des Nachmittags zu und kann Größen von 100 bis 40.000 Kranichen erreichen. Unter lautem Rufen fliegen oder schreiten diese nach und nach meist erst mit der Dämmerung grüppchenweise zum Schlafplatz.
Das paßt schon zu dem was ich hier die letzten Abende höre.
dann sind`s hier wohl Gänse :im:
die fliegen bei völliger Dunkelheit auf der üblichen Route

Benutzeravatar
Little Joe
Beiträge: 5240
Registriert: Di 3. Aug 2010, 20:08
Familienstand: verpartnert
Wohnort: Eifel Klimazone 7a

Re: Kranichflug 2013

#39

Beitrag von Little Joe » Di 22. Okt 2013, 21:21

... hier fliegen sie seit heute Nachmittag auch
Erstaunlich, dass Menschen, die alles besser wissen, nie etwas besser machen.

Knurrhuhn

Re: Kranichflug 2013

#40

Beitrag von Knurrhuhn » So 10. Nov 2013, 18:50

Heute habe ich das gewaltigste Kranicherlebnis meines bisherigen Lebens gehabt :eek: :eek: :eek:

Innerhalb von 2-3 Stunden zog hier ein Schwarm nach dem anderen durch, immer weiter, ohne Ende. Sowas hab ich noch nie erlebt, solche Massen innerhalb so kurzer Zeit.

Ich bin mit einer Freundin auf eine Anhöhe spaziert, und wir standen ewig lang einfach nur da und haben beobachtet, wie immer wieder neue Schwärme quasi aus den Wolken hervorkamen und über das Tal flogen. Einmal flogen drei einzelne Kraniche ziemlich dicht über uns weg .... Zu dem Spektakel dann noch Wind und ein "dramatischer" Himmel, in vielen unterschiedlichen Grau-Blau-Schattierungen, von hell bis dunkel, im Hintergrund die Hügel des beginnenden Westerwalds auf der anderen Rheinseite, zwischendrin schien die Sonne auf deren Kuppen und einzelne Flecken leuchteten golden, und irgendwann kam auch noch ein Regenbogen zum Vorschein und ein toller Lichteffekt zwischen ein paar Wolken .... es war irgendwie total unwirklich, wie in einem Fantasy-Film, dazu dann pausenlos das Tröten der Kraniche im Ohr ...... ein unbeschreibliches Erlebnis, einfach nur wahnsinnig schön und einzigartig.

Ich bin jetzt noch ganz geflasht und einfach nur :bet: :love: Schön, daß wir das erleben durften. :wolke7:

Antworten

Zurück zu „Wildtiere, Fischerei, Jagd“