Schwarzwild

Benutzeravatar
Rallymann
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1672
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:10
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwild

#61

Beitrag von Rallymann » So 26. Mai 2019, 10:16

Freut mich, dass sich dem jemand an nimmt.
Ja Jäger und Mischling..............kenn ich.
ab.jpg
ab.jpg (197.03 KiB) 272 mal betrachtet
be.jpg
be.jpg (175.89 KiB) 272 mal betrachtet
Ist nicht leicht, aber geht.
Das Hündchen war Strassenköter in Ungarn und kam über die Tierhilfe hierher.
9 Monate (geschätzt) Null Erziehung und natürlich von den Kindern angeschafft, die dann überfordert waren.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 779
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Schwarzwild

#62

Beitrag von Teetrinkerin » So 26. Mai 2019, 10:30

Wie schön, eine Gleichgesinnter! Deine beiden sind ja auch total goldig!

Es wird vermutet, dass unsere Hündin auch aus dem Ausland kommt. Sie wurde dann hier in D bei einem alkohol- und drogenabhängigen Mann rausgeholt. Dort wurde sie vermutlich misshandelt - sie ist sehr schreckhaft, die beiden letzten Rückenwirbel sind verwachsen (was auf massive Schläge mit Stöcken hinweist), war farbverschmiert und ein Häuflein Elend und hatte dazu massive Blasenprobleme. Sie hatte null Erziehung, keinerlei Frustrationstoleranz, kläfft(e) alles und jeden an. Wir sind nach wie vor am Üben und es ist mal einfacher, mal nicht.

Benutzeravatar
Rallymann
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1672
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:10
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwild

#63

Beitrag von Rallymann » So 26. Mai 2019, 11:09

Bei unserer war das leicht zu erkennen. Sie war total lieb...........................bis einer nen Stock in der Hand hielt. Bei uns nahm sie volle Deckung und bei Fremden wurde drohend geknurrt. Aber sie war ein toller Jäger. Bei Schwiegereltern ist das offen lassen vom Gartentor bei Todesstrafe verboten, weil da selbst am Tage ne Rotte Wildschweine einfach mal rein schaut und den Garten umgräbt. Wenn wir zu besuch waren, hatte sich das erledigt. Einmal hat sie beim nächtlichen Spatziergang im Wald nen Igel apportiert. Das tat sicher weh :lol:
Aber der Igel hatte keinen Kratzer.

Teetrinkerin
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 779
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 19:59

Re: Schwarzwild

#64

Beitrag von Teetrinkerin » So 26. Mai 2019, 15:01

Ja, bei Stöcken reagiert unsere ziemlich ängstlich. Und wenn jemand mit Spazierstock oder Schirm entgegen kommt, wird er oder sie heftig verbellt.

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1703
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Schwarzwild

#65

Beitrag von Hildegard » So 26. Mai 2019, 15:13

Rallymann hat geschrieben::lol:
Ich dachte eher an..................garnicht.
Hunde jagen nicht, weil sie Jagdtrieb haben.
Ich meine der Jagdhund eines Jägers jagd auch nicht, sonst bekäme der Jäger ja nix vor die Flinte.
Und das, obwohl der Hund als Jagdhund ja auf Jagdtrieb gezüchtet wurde.

Find den Fehler :)
Den "Jagdtrieb" haben ja die Jäger! ;) ...bei der Treibjagd
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Benutzeravatar
Rallymann
Sponsor 2016
Sponsor 2016
Beiträge: 1672
Registriert: So 26. Mai 2013, 18:10
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Erwitte
Kontaktdaten:

Re: Schwarzwild

#66

Beitrag von Rallymann » So 26. Mai 2019, 15:50

ich würde das antrainiertes Sozialverhalten nennen........

Antworten

Zurück zu „Wildtiere, Fischerei, Jagd“