Eichhörnchen im Garten

Antworten
Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Eichhörnchen im Garten

#1

Beitrag von Brunnenwasser » Do 11. Apr 2019, 17:13

Vor dem letzten Winter wurde aus Holzresten ein einfacher Futterkasten für Eichhörnchen gebaut.
Wie das Bild zeigt, wurde es gleich angenommen:

Bild

Einmal wurde vergessen Futter nachzufüllen und die Terrassentür stand offen - schwups war ein Eichhörnchen in der guten Stube :) .

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Eichhörnchen im Garten

#2

Beitrag von Sonne » Do 11. Apr 2019, 18:30

Das ist aber ein großes Tier. :)
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Benutzeravatar
Brunnenwasser
Beiträge: 762
Registriert: Mo 24. Feb 2014, 11:09
Familienstand: Single
Kontaktdaten:

Re: Eichhörnchen im Garten

#3

Beitrag von Brunnenwasser » Fr 12. Apr 2019, 10:23

Sonne hat geschrieben:Das ist aber ein großes Tier. :)
Es könnte sich bei den Beiden, wenn man von einem Lebensalter von 5 bis 8 Jahren ausgeht, um diese handeln :) :

Bild

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1726
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Eichhörnchen im Garten

#4

Beitrag von Sonne » Fr 12. Apr 2019, 12:26

Oh man ist das süß. :)

Eichhörnchen werden unglaublich zutraulich.

In London, ich weiß nicht mehr genau wo, aber ich glaube es war im St James’s Park,
gibt es ganz viele Eichhörnchen und sie hüpfen dir auf die Hand, wenn du ein paar Nüsse hast. Das ist ein so süßes Gefühl. So krabbelig.
Aber ganz schnell hüpfen sie auch wieder runter. Und manchmal muss man auch erstmal ein hungriges Eichhörnchen finden. Jeder Tourist kommt schließlich mit mindestens einer Tüte Nüsse an. :pfeif:

Ja und die Tauben, die kommen da dann natürlich auch angeflattert. Die sind ja nimmersatt. :grr:
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Antworten

Zurück zu „Wildtiere, Fischerei, Jagd“