Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

(wir werden nicht gebraten)
Benutzeravatar
marceb
Administrator
Beiträge: 859
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 10:01
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in
Wohnort: Neustadt in Holstein

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#11

Beitrag von marceb » Di 30. Jan 2018, 15:21

Zahnstein bei Hunde und Katzen entsteht meistens durch Trockenfutter und auch durch "Nassfutter", was meistens wenig Fleisch enthält.
Katzen sind reine Fleischfresser, die Kohlehydrate in den Fertigfutter bleiben an den Zähnen kleben und der Zucker darin tut sein übriges.
Katzen, wie auch Hunde sind Raubtiere, die ihre Beute reißen und runterschlucken, sie haben nur Reißzähne, keine Mahlzähne.
Also entweder nur Fleisch füttern oder Dosen (gibt einige günstige Sorten) mit nur Fleisch verfüttern.

Gruß
Martina

Rookie
Beiträge: 127
Registriert: So 28. Jun 2015, 21:47

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#12

Beitrag von Rookie » Di 30. Jan 2018, 15:52

Beim dem Nassfutter und auch Trockenfutter achte ich sehr darauf, dass dort kein Zucker drinne ist. Eben aus den bekannten Gründen.

Benutzeravatar
marceb
Administrator
Beiträge: 859
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 10:01
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in
Wohnort: Neustadt in Holstein

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#13

Beitrag von marceb » Di 30. Jan 2018, 16:46

Rookie hat geschrieben:Beim dem Nassfutter und auch Trockenfutter achte ich sehr darauf, dass dort kein Zucker drinne ist. Eben aus den bekannten Gründen.
Oft sind Rübenschnitzel drin, die werden auch zu Zucker.

Rookie
Beiträge: 127
Registriert: So 28. Jun 2015, 21:47

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#14

Beitrag von Rookie » Di 30. Jan 2018, 17:31

Ist nicht deklariert. Halte es aber für möglich, dass es drinne ist. Möchte nicht wissen, was die genannten "pflanzlichen und tierischen Nebenerzeugnisse" alles enthalten.

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9381
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#15

Beitrag von Thomas/V. » Di 30. Jan 2018, 17:41

Getreide ist z.B. auch drin.
Weder Katzen noch Hunde sind reine "Fleischfresser", denn die Beute enthält auch vorverdaute Pflanzen :pfeif:
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Benutzeravatar
marceb
Administrator
Beiträge: 859
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 10:01
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in
Wohnort: Neustadt in Holstein

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#16

Beitrag von marceb » Di 30. Jan 2018, 17:56

Es gab mal ein interessanten Bericht, warum Katzen erst mit den Mäusen "spielen", sie wollen damit erreichen, dass der Darm entleert wird.
Auch Wölfe in der freien Natur fressen die Gedärme und den Mageninhalt nur, wenn sie sehr großen Hunger haben, sonst lassen sie dies liegen.
Das holen sich meist die Vögel. Habe mal ein sehr interessanten Bericht über Kanadische Wölfe gesehen, wo dies so geschildert wurde.
Hunde und Katzen haben einen sehr kurzen Darm, der optimal auf die Fleischverwertung ausgelegt ist, man sieht es an den Kot.
Bei reiner Fleischernährung riecht der Kot kaum und ist sehr wenig, bei Trockenfutter oder Industrienahrung stinkt der Kot und ist oftmals mehr,
als vorher gefressen wurde.
Aber es muß jeder selbst entscheiden, ob er sein Tier artgerecht ernährt oder der Futterwerbung glaubt, die den Begriff "Beutefresser" geprägt haben.
Viele Grüße
Martina

Steffen
Beiträge: 334
Registriert: Sa 17. Okt 2015, 19:21
Familienstand: in einer Beziehung
Wohnort: Plattenburg

Re: Katzen hat schwarze Stellen am Zahnfleisch

#17

Beitrag von Steffen » Di 30. Jan 2018, 20:59

Rookie hat geschrieben:Ist nicht deklariert.
Das sagt gar nichts!
Deklariert werden muss nur das, was der Hersteller der Ware (in dem Fall Futter) zufügt. Also die einzelnen Komponenten, die da zusammengemischt werden. Was nicht deklariert wird, ist, was die Rohstoffe schon vorher enthalten. Nimmt also der Hersteller einen Rohstoff, welcher Zucker enthält, deklariert er nur den Rohstoff, nicht den darin enthaltenen Zucker. Und so ist dann das Endprodukt trotz enthaltenem Zucker zuckerfrei.
Steffen

Was sie über Dich sagen, sagt mehr über sie aus, als über Dich.

Antworten

Zurück zu „Haustiere“