Fragen rund um meine erste Katze

(wir werden nicht gebraten)
sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#101

Beitrag von sybille » Di 1. Jan 2019, 19:56

Rookie, Katzen/Kater gehen ihren Instinkten nach wenn sie nicht kastriert sind. Wenn sie kastriert sind haben sie trotzdem ihren eigenen Kopf und machen was ihnen gut tut.
Es gibt doch diesen Spruch "Ein Hund hat ein Herrchen auf das er hört, eine Katze ihren Diener der auf sie hört".
Mein kastrierter Kater war gestern den ganzen Tag draußen und heute den ganzen Tag drinnen. Wer weiß was ihm durch den Kopf ging. Natürlich mache ich mir Sorgen aber die erwiesen sich bisher immer als nichtig da er zuverlässig heim kommt wenn er Hunger hat.
Biete Deinem Kater immer ein gemütliches Zuhause und ein gutes Fressen an und er wird wiederkommen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 562
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#102

Beitrag von Taraxacum » Di 1. Jan 2019, 20:50

Wenn der Kater nicht kastriert ist, wird er sich jetzt langsam mal um div. Damenbekanntschaften kümmern. Irgendwann um diese Zeit werden ja die Maikatzen hergestellt. Ich würde den Kerl an eurer Stelle aber schleunigst kastrieren. Es gibt schon zu viele verwilderte Katzen und ihre Nachkommenschaft.

Benutzeravatar
perereca
Beiträge: 128
Registriert: Mo 2. Mai 2011, 23:45
Wohnort: Witten
Kontaktdaten:

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#103

Beitrag von perereca » Di 1. Jan 2019, 21:20

Hi Rookie,
hm, ich bin ja auch so ein Kastrationsbefürworter, früher als Kind durfte ich meine Katzen nicht kastrieren lassen, meine Eltern wollten es nicht. Naja, regelmäßig so mit der Geschlechtsreife bzw. immer so um 1 Jahr rum, waren sie dann irgendwann weg. Sind streunen gegangen, habenn ihren Reviere erweitert, haben gekämpft, wurden überfahren, was auch immer... Ich hatte eine ziemliche Fluktuation damals. Drum, überlegs Dir doch mal.

Schöne Grüße

Annette

christine-josefine
Beiträge: 1925
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#104

Beitrag von christine-josefine » Di 1. Jan 2019, 21:35

ja wenn er nicht kastriert ist hat er jetzt den vollen Hormonschub
und es ist normal, dass er auf der Stanz ist

aber wie schon geschrieben. es gibt schon zuviele Katzen die kein Zuhause haben.
ich sehe das hier in Annaburg - Horden von Katzen ohne Zuhause
einige wurden vermutlich in meinem Waschhaus gezeugt und geboren

lass ihn kastrieren - bitte - er steckt das gut weg
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Benutzeravatar
Taraxacum
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 562
Registriert: So 31. Dez 2017, 20:33
Familienstand: glücklich verheiratet

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#105

Beitrag von Taraxacum » Do 3. Jan 2019, 12:09

Auch nicht zu unterschätzen ist bei unkastrierten Katern die Rauflust, egal ob um das Revier oder die Damen. Bei unserm Kater hörten die ständigen Blessuren dann mit der Kastration recht bald auf. Er läuft immer noch Patrouille in seinem Revier und verteidigt sein Reich gegen fremde Kater, ist aber ruhiger und weniger streitlustig anderen Katern gegenüber außerhalb seines Gebietes. Man merkt es auch am Geldbeutel, wenn man nicht mehr so oft zum Tierarzt muss wegen ständiger Kratz- & Bisswunden, die sich manchmal doch recht fies entzündet hatten. Unser Dicker ist zum Glück um eine Schwanzamputation herumgekommen, als ein Nebenbuhler ihm den Schwanz halb durchgebissen hat bei so einer Rauferei.

Antworten

Zurück zu „Haustiere“