Fragen rund um meine erste Katze

(wir werden nicht gebraten)
Rookie
Beiträge: 127
Registriert: So 28. Jun 2015, 21:47

Fragen rund um meine erste Katze

#1

Beitrag von Rookie » Fr 10. Jul 2015, 19:03

Hallo,

ich werde demnächst eine möglicherweise auch zwei junge Katzen bekommen. Sie sind erst einige Wochen/Monate alt. Ob männlich oder weiblich, weis ich momentan noch nicht.

Jedenfalls habe ich mir einige Gedanken zu verschiedenen Themen diesbezüglich gemacht und hoffe auf eure Ratschläge und Tipps.

Zunächst einmal: Welche Ausstattung benötigen die Katzen?

- für beide Katzen jeweils ein Schälchen für Futter und Wasser?
- für beide ein Schlafkorb oder je nach Größe auch nur einen?
- für beide einen "Kratzbaum" oder ähnlichem?
- ein Spielzeug für beide - aber was für eins?
- einen Katzenklo - auch für beide?
- sonst noch irgendetwas wichtiges was ich vergessen habe?

Wie sollte die Ernährung für die Katzen aussehen?

Ich lass von der " BARF = Biologisch Artgerechtes Rohes Futter" Ernährung. Zunächst leuchtete mir das auch ein, doch dann las ich als ich nach der besten Ernährung für Katzen googelte, Berichte, dass diese Art der Ernährung zu eintönig oder ganz und gar ungesund sein soll.

Wie ernährt ihr eure Katzen? Mir ist das wohlergehen der Tiere wichtig, jedoch sollte es auch nicht den preislichen Rahmen im Monat sprengen. Er liegt für beide Katzen bei ca. 30 - 40 Euro im Monat. Ggf. auch 50 Euro, was aber die Schmerzgrenze wäre.

Brauchen die jungen Katzen eigentlich auch eine besondere Form der Ernährung?

Wie viele Mahlzeiten brauchen sie jetzt und später?

Wie oft brauchen sie Wasser?

Dann noch ein wichtiges Thema: Der Tierarzt und das Impfen

Ich las, man solle Katzen in jungen Alter nur gegen Katzenseuche impfen lassen. Andere Impfungen seien hauptsächlich nur für den Umsatz der Tierärzte gut - und nicht für das Wohl der Katze!

Soll ich beide Katzen kastrieren lassen? Egal ob jetzt männlich oder weiblich?

Wie teuer ist eine solche Kastration und eine Katzenseuche-Impfung?

Wie oft sollte ich zu einem Tierarzt gehen?

Und dann noch ein andere Frage: Wann sollte ich den Katzen Freigang gewähren und wie kann ich mich darauf verlassen, dass sie wieder zu mir zurück kommen?

ina maka
Beiträge: 10256
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Familienstand: verheiratet

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#2

Beitrag von ina maka » Fr 10. Jul 2015, 19:26

Rookie hat geschrieben: - für beide Katzen jeweils ein Schälchen für Futter und Wasser?
unsere haben von Anfang an aus einem Schüsselchen gegessen und getrunken - soll man zwar nicht (steht in jedem Ratgeber), aber bei uns klappt es wunderbar - die fressen friedlich nebeneinander.
merkt man eh, wenn sie streiten oder eine Katze wartet, bis die anderen fertig sind, dann sollte man besser für jeden ein Schüsselchen nehmen.
Rookie hat geschrieben:- für beide ein Schlafkorb oder je nach Größe auch nur einen?
- für beide einen "Kratzbaum" oder ähnlichem?
- ein Spielzeug für beide - aber was für eins?
- einen Katzenklo - auch für beide?
Wenn die Katzen sich sehr gut vertragen - also ich weiß nicht ... unsere haben alles nur in Einfach-Ausführung.
Sie schlafen sowieso nicht immer im Korb, sondern "irgendwo", aber fast ausschließlich zu zweit, aneinandergekuschelt....
Kratzbaum gibt es zwei, aber die benutzen sie abwechselnd.

Spielzeug haben wir nicht extra - sie lieben z.B. Zopfgummis, die am Boden herumliegen oder Papierknüllchen oder Plastikteile von Verpackungen (keine Tüten, eher so Verschlussteile und sowas - alles, was raschelt und/oder rumhupft).
- und .... die Puppen meiner Kinder! :lol:
Bälle in jeder Form mögen sie auch sehr gerne. Einmal hatten wir eine aufziehbare Maus, aber das war ein Reinfall - da haben sie nur zugeschaut.
Obwohl: vielleich haben sie "Lauern" gespielt??
(das tun sie ja auch manchmal vor dem "Mauseloch" in der Dusche.)
Unsere lieben tropfende Wasserhähne!
Am liebsten spielen sie aber mit uns Menschen oder miteinander fangen.
Rookie hat geschrieben:Wie ernährt ihr eure Katzen? Mir ist das wohlergehen der Tiere wichtig, jedoch sollte es auch nicht den preislichen Rahmen im Monat sprengen.
Unsere bekamen von Anfang an "von allem ein bisschen" - es gibt Katzen, die vertragen Milch, wenn was über bleibt, kriegen sie manchmal etwas.
Rohes Rinderfaschiertes oder Hühnerherzen, Hühnermägen lieben sie (Schwein sollte man wegen Parasiten eher nicht roh geben)
Rookie hat geschrieben:Brauchen die jungen Katzen eigentlich auch eine besondere Form der Ernährung?
unsere haben bei Mutters Futterschüssel mitgegessen - immer mehr, so nach und nach.
Aber das ist "von selber" passiert, sie hatten solange sie/ihre Mutter es wollten Milch von Mama.
Rookie hat geschrieben:Wie viele Mahlzeiten brauchen sie jetzt und später?
Anfangs sollte es zwei- bis drei mal täglich sein, später - ??
Wir füttern einmal täglich, manche meinen, zweimal wäre besser.
Rookie hat geschrieben:Wie oft brauchen sie Wasser?
Das Schüsselchen ist immer voll - wir meistens zweimal täglich aufgefüllt/gewechselt.
Rookie hat geschrieben:Soll ich beide Katzen kastrieren lassen? Egal ob jetzt männlich oder weiblich?
Männschen "markieren" (stinken) und Weibchen schreien - unsere alte Katze ist zwar kastriert oder steriliseirt (das, wo alles weggemacht wird), sie adoptiert trotzdem dauernd kleine Puppen und schleckt sie ab und maunzt herum....

Wir gehen mit unseren Katzen nur bei Bedarf zum Tierarzt, sie sind ungeimpft - aber das handhaben wir ja bei uns Menschen auch so :)
(also ist das ein bisschen Glaubens- perdón: Ansichts-sache).

Unsere Katzen bleiben in der Wohnung, weil wir im zweiten Stock wohnen, also kan ich nicht viel sagen über Freigänger oder nicht - auf den Bauernhöfen sind aber schon die Babykatzen immer draußen - allerdings mit Mutter.

Das ist nicht zu vernachlässigen: die Mutterkatze erzieht ihre Jungen ordentlich!
Bei uns haben sie z.B. von Mama das Klo-gehen gelernt.
Wenn du merkst, dass du ein totes Pferd reitest – steige ab!

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10018
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#3

Beitrag von kraut_ruebe » Fr 10. Jul 2015, 19:49

hier findest du ein paar deiner fragen und dinge die du noch nicht aufgelistet hast beantwortet:

http://www.tierschutzverzeichnis.de/ti/ ... katze.html

klos brauchst du 2, wassernapf nur einen (immer gefüllt), fressschalen zwei, wobei sie voraussichtlich auch gemeinsam aus einem schüsserl fressen werden.

bei mir wird eine katze gebarft und eine nicht, weil sie nicht will. futter gibts morgens und abends, trofu gibts als leckerli. 50,00 im monat kommt ganz gut hin.

wenn die katzen mal an dich gewöhnt sind (ca 2 wochen), kannst du ihnen auch freigang gewähren. sie wissen dann schon, wo sie wohnen.

tierarztpreise sind regional unterschiedlich. kastration katze kostet hier ca 120, kastration kater ca 80. eine potentes katzentier im haus ist lästig, im freien ist sie durch sexuell übertragbare krankheiten gefährdet, also ist es quasi unumgänglich sie zu kastrieren.

ein paar hunderter vorsorglich auf nem katzensparbuch geparkt zu haben ist nett, wenn mal ne TA-rechnung für was gröberes ansteht.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#4

Beitrag von sybille » Fr 10. Jul 2015, 19:57

Zu kraut_ruebes Antwort möchte ich noch hinzufügen das es ratsam ist eine Grundimmunisierung machen zu lassen. Du ärgerst Dich schwarz wenn sich die Katzen draußen etwas einfangen das Du durch Impfungen hättest verhindern können. Wenns Wohnungskatzen werden sollen, dann kannst Du Dir das sparen.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Rookie
Beiträge: 127
Registriert: So 28. Jun 2015, 21:47

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#5

Beitrag von Rookie » Fr 10. Jul 2015, 20:45

sybille hat geschrieben:Zu kraut_ruebes Antwort möchte ich noch hinzufügen das es ratsam ist eine Grundimmunisierung machen zu lassen. Du ärgerst Dich schwarz wenn sich die Katzen draußen etwas einfangen das Du durch Impfungen hättest verhindern können. Wenns Wohnungskatzen werden sollen, dann kannst Du Dir das sparen.
In dem Punkt bin ich mir noch gar nicht sicher! Ich lebe mit meiner Mutter zusammen in einer ca. 70 qm großen Wohnung. Ich mag halt sehr gerne Kuschel-Katzen, weis aber nicht ob es gut ist sie ständig in der Wohnung zu haben. Nicht, dass sie Langweile haben oder ähnliches.

Benutzeravatar
Reisende
Beiträge: 4260
Registriert: Fr 20. Jul 2012, 15:05
Wohnort: Altmoränenlandschaft in Klimazone 8a

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#6

Beitrag von Reisende » Fr 10. Jul 2015, 20:47

Fütterung scheint mir eine glaubensfrage zu sein lol.
unsere ist mit a*di-trockenfutter, ab und zu am we etwas rinderherz oder geflügelinnereien und den mäusen, die sich selbst gefangen hat, 19 jahre alt geworden und war nie krank.
geimpft war sie nur gegen staupe und katzenschnupfen (und gg tollwut glaube ich, damals war das wohl noch thema).

ich persönlich halte reine wohnungshaltung nur dann für ansatzweise artgerecht, wenn sie nie freigang kennengelernt haben. kommt also drauf an, wo du sie her bekommst. katzen die raus können sind meiner erfahrung nach ausgeglichener und machen weniger kaputt.
da ich laktose und gluten hervorragend vertrage, leiste ich mir als ausgleich dafür einige intoleranzen im zwischenmenschlichen bereich.

sybille
Beiträge: 3394
Registriert: Mi 2. Nov 2011, 20:48

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#7

Beitrag von sybille » Fr 10. Jul 2015, 20:53

Nicht, dass sie Langweile haben oder ähnliches.
Wenn Du Geschwister, die keinen Freigang kennen, ziemlich jung zu Dir nimmst, werden sie keine Langeweile haben. Vor allem wenn Du bzw. Deine Mutter zusätzlich mit ihnen spielen und kuscheln. Es gibt jede Menge Katzenspielzeug und auch Schmusekissen. Schau mal hier http://www.katzenschutzfreunde.de/zu_verkaufen.php und hier http://www.zooplus.de/shop Solche Sachen lieben sie. Sogar Paulchen, der Freigänger ist, spielt bzw. schmust noch damit.
Hühner sind Menschen wie Du und ich, nur das sie zur Hausordnung Hackordnung sagen.

Benutzer 3370 gelöscht

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#8

Beitrag von Benutzer 3370 gelöscht » Fr 10. Jul 2015, 22:14

Wenn du willst, das deine Katzen Mäuse fangen (ist bei uns notwendig, Wühlmäuse und im Herbst Hausmaus) ist das billigste Trockenfutter gut genug und eine Schale Wasser dazu, am Besten abgestandenes, frisches Wasser trinken die Katzen nicht (wir haben zur Zeit 9 Katzen).
Mit dem Impfen ist das so eine Sache. Unsere sind nicht geimpft, die Älteste ist 14 Jahre alt. Den Tierarzt haben wir bis jetzt nur zum Sterilisieren gebraucht.
Schlafplatz ist gut, aber Katzen schlafen überall :lol: http://www.selbstvers.org/forum/viewtop ... 95#p250595

centauri

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#9

Beitrag von centauri » Sa 11. Jul 2015, 09:36

Moin moin
Man muss da nicht so viel Gedôns machen.
Unsere Katzen bekommen ausschließlich Trockenfutter.
Die kleine Katze (Hugi) die wir von Richard mitgenommen haben bekommt manchmal etwas Dose
als Aufbaufutter.
Die Delikatessen fangen sie sich dann Draußen.
Der Fressplatz sollte sich auch an einem bestimmten Ort befinden.
Was wichtig ist das man Katzen die neu und Freigänger sind erst mal in der Bude zu halten
damit sie sich erst mal an ihr neues Zuhause zu gewöhnen.
Und dann gehts langsam nach draussen.
Als Spielzeug reichen schon ein paar Papierkugeln die rum liegen.
Bänder an der Stuhllehne mit papier dran, Ein Hemd an der Stuhllehne und natürlich Gardinen usw..
Hugi spielt natürlich auch mit den Hunden.
Dabei muss man jetzt aber noch dabei sein.
Weil wenn Hugi mit ihren 540 g gegen Kira mit ihren 25 kg antritt muss man da schon aufpassen.
Schlafplatz gibt es hier keinen bestimmten. Sie liegen mal ein paar Tage hier und dann eben wieder mal dort.
Zum Thema Tierarzt muss das jeder selber entscheiden.
Aber Wurmkur zB. sollte schon sein.
Dateianhänge
Hugi und Frufru!
Hugi und Frufru!
2015071109380800.jpg (136.24 KiB) 4856 mal betrachtet

martha
Beiträge: 12
Registriert: Fr 11. Jul 2014, 21:06

Re: Fragen rund um meine erste Katze

#10

Beitrag von martha » Sa 11. Jul 2015, 13:44

Ich würd sie nicht nur in der Wohnung halten wenn es die Möglichkeit gibt, sie raus zu lassen. Ist einfach viel schöner für eine Katze, wenn sie raus kann. Weniger schmusig wird sie dadurch kaum.
Ich geb meinen Dosenfutter von Hofer/Aldi - Shah - in den kleineren Dosen, das mit dem höheren Fleischanteil. Ist auch nicht sooo teuer. Trockenfutter gibts nur als Leckerli. Ich will nicht riskieren, dass sie einen Nierenschaden bekommen. Mein Großonkel ist zwar trotz Rauchens immerhin 104 Jahre alt geworden, ich habe aber dennoch vor 5 Jahren damit aufgehört ;-)
Ach ja, und gut ist es, wenn sie bis sie 12 Wochen alt sind bei der Mutter sein können. Die lernen da noch einiges an Sozial- und Jagdverhalten.

Antworten

Zurück zu „Haustiere“