Hundesicherer Zaun ohne viel Geld?

(wir werden nicht gebraten)
Antworten
Benutzeravatar
Renysol
Beiträge: 693
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18

Hundesicherer Zaun ohne viel Geld?

#1

Beitrag von Renysol » Fr 6. Dez 2019, 09:26

Hallo, wir möchten jetzt beim Einzug in ein neues Haus unserem Hund einen Auslauf bieten. Der Garten ist aber nicht eingezäunt, was später mal nachgeholt wird.

Jetzt möchten wir nur einen kleineren Bereich für einige Zeit umzäunen, was später wieder wegkommt. Hat jemand einen Tipp, was dafür geeignet ist, ohne dass es allzu viel Geld kostet?

Unser Hund neigt nicht dazu, Zäune springend oder kletternd überwinden zu wollen.

Danke
Renysol

Benutzeravatar
marceb
Administrator
Beiträge: 874
Registriert: Sa 17. Aug 2013, 10:01
Familienstand: Single und Kuppelbudist/in
Wohnort: Neustadt in Holstein

Re: Hundesicherer Zaun ohne viel Geld?

#2

Beitrag von marceb » Fr 6. Dez 2019, 09:57

Ich hatte mal Baustahlmatten (5x2,10m), da konnten auch Hunde, die gern klettern nicht rüber.
Sind günstig, das Stück, wenn du Glück hast unter 30€. Sehen zwar nicht schön aus, aber später für alles mögliche zu gebrauchen.

Gruß
Martina

Benutzeravatar
Renysol
Beiträge: 693
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18

Re: Hundesicherer Zaun ohne viel Geld?

#3

Beitrag von Renysol » Fr 6. Dez 2019, 11:00

Danke, schon erledigt. Für die Baustahlmatten hätte ich tatsächlich später eine gute Verwendung, aber ich habe beim großen A für sehr wenig Geld geeignete Drahtzäune gefunden, hätte ich gar nicht erwartet.

Antworten

Zurück zu „Haustiere“