Schamottenstein zuschneiden nötig?

Antworten
mattusch
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 14:52

Schamottenstein zuschneiden nötig?

#1

Beitrag von mattusch » Mo 21. Jun 2021, 14:57

Hallo!
Gestern habe ich selber meinen Kachelofen gereinigt. Das war wirklich nötig, denn er hatte nicht mehr gezogen.
Nun habe ich folgendes Problem:

Ich müsste einen Schamottestein zuschneiden, aber ich kriege es nicht hin. Leider habe ich auch gar nicht das Werkzeug dafür.

Eigentlich bin ich nicht einmal sicher, ob dort wirklich ein Stück Schamottestein fehlt oder ob es vielleicht doch so bleiben muss (Siehe Foto).

Das letzte Mal, als ich den Ofen auch von oben gereinigt habe - da wo das Rohr ist – ist schon lange her. Daher habe ich völlig vergessen, ob dort, wo das Loch ist, überhaupt ein Stück Schamottestein hinkommt.

Als ich die Keramikplatten entfernte, war das Loch geschlossen. Aber vielleicht handelte es sich lediglich um festgesetzte Asche. Ich habe sie dann absichtlich mit einem Spachtel entfernt, denn ich wollten drinnen im Bereich des Rohres und das Rohr selbst reinigen. Das Material ließ sich sehr einfach entfernen. Das heißt, es brach schnell und ohne große Mühe. Wenn das ein Schamottestein gewesen wäre, wäre es nicht so brüchig gewesen, nicht wahr? Wenn es so ist, dass dort gar nichts hinkommen soll außer die Keramikplatte, wäre das Problem gelöst. Aber ich will mich natürlich absichern.

Daher hoffe ich, ihr könnt mir Ratschläge und Tipps geben, wie ich nun weiter vorgehen soll. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Vielen Dank im Voraus

Grüße
Dateianhänge
IMG_20210620_155329.jpg
IMG_20210620_155329.jpg (210.02 KiB) 482 mal betrachtet

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9373
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#2

Beitrag von emil17 » Mo 21. Jun 2021, 16:44

Ein Bild vom ganzen Ofen mit Rauchrohranschluss wäre hilfreich, damit man sich vorstellen kann, wo am Ofen das ist..

Ich nehme an, dass da noch eine Platte oder Abdeckung drauf oder dran war.
Ich vermute, dass der Rauch durch das Loch kam und dann nach im Bild unten strömt (weil dort die Schamottierung schwarz ist, nach im Bild oben kam kein Rauch hin, denn dort ist die Schamotte sauber, also fehlt irgendwas, was vielleicht unten an der abgenommenen Ofenplatte klebt). Da man nicht den ganzen Ofen sieht und auch nicht weiss, wo am Ofen das ist und wo der Rauch durch muss, kann man auch nicht wissen, ob dort eine Schamotteplatte hin soll oder nicht.
Das solltest du aber selber herausfinden können, wenn du dir überlegst wie der Rauchweg ist.
Wenn da eine Platte war, muss der Bruch davon irgendwo im Inneren des Ofens sein, und Schamotte fällt wie alles was schwer ist nach unten.

Ich würde mal den Schorni oder einen Ofenbauer fragen, ob er dir helfen kann.

Falls da eine Platte hin soll, musst du erst die jetzt verrussten Flächen mit einer Drahtbürste sauber machen, dann Platte und Anschlüsse mit einer Spritzflasche gut mehrfach vornässen, die neue Platte mit Schamottemörtel einpassen, alle Fugen gut verstreichen, dann vor dem ersten Einheizen ganz trocknen lassen.

Falls das im Bild sichtbare mit einer Steinplatte abgedeckt war, solltest du die unten ganz sauber machen und sie erst am Schluss drauf legen. Damit alles gleich hoch wird, kannst du mit einem geraden Stück Brell abgleichen.
Wenn noch Mörtel oder irgendwas unten an der Platte haftet, ist das lästig, oder es steht dort auf oder es bleibt eine Fuge.
Schamotteplatten kann man gut mit einer Flex mit Diamantscheibe für Fliesen oder Zeigelesteine schneiden, staubt aber wie Sau. Also nicht im Wohnzimmer und auch nicht auf dem Balkon machen.
Wenn du weder Werkzeug noch Material hast, kannst du auch die Platte beim Ofenbauer zuschneiden lassen und dir den richtigen Mörtel geben lassen.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

mattusch
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 14:52

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#3

Beitrag von mattusch » Mo 21. Jun 2021, 18:17

Danke für die Antwort.
Ja, dort waren natürlich Keramikplatten drauf, die ich entfernt habe, um - wie gesagt - drinnen im Bereich des Rohres und das Rohr selbst zu reinigen.
Da wo, das Loch ist, war etwas, das sich sehr einfach entefernen ließ. Wie gesagt, wahrscheinlich war da doch nur versteinerte Asche und nicht ein Schamottestein?!

Ich habe ein anderes Foto gemacht.
Das ist die obere Fläche des Ofens. Da ist auch das Rohr.
Was denkst du, kommt da ein Schamottstein?

Sonst würde ich einfach die Keramikplatten wieder befestigen und die Sache wäre erledigt.

Vielen Dank für deine freundliche Hilfe!
IMG_20210621_180526.jpg
IMG_20210621_180526.jpg (187.44 KiB) 460 mal betrachtet

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9373
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#4

Beitrag von emil17 » Mo 21. Jun 2021, 19:47

Wenn da nur Keramik drauf war, muss da eine Schamotteplatte hin. Das Rauchrohr geht ja nach hinten ab.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Eule
Beiträge: 211
Registriert: So 8. Aug 2010, 19:06
Wohnort: Hunsrück

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#5

Beitrag von Eule » Mo 21. Jun 2021, 19:51

Frage: waren UNTER dem Loch IM Ofen irgendwelche Schamotte-Bruchstücke zu finden?
ICH würde da eine Schamotte-Platte reinsetzen (lassen), bevor die Kachel wieder 'drauf kommt, denn ursprünglich war sehr wahrscheinlich Eine dort.
Schamotte lässt sich übrigens gut mit einem Trennschleifer mit Stein-Scheibe bearbeiten

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 9373
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#6

Beitrag von emil17 » Mo 21. Jun 2021, 22:06

Ist da Rauchrohr korrodiert oder nur mit Farbe eingesaut?
Wenn du zum Reinigen des Ofens oben öffnen musst, würde ich mir die Mühe machen und eine Revisionsöffnung mit Klappe einpassen, kriegste auch beim Ofenbauer. Nachher sieht man nur, dass die mittlere Ofenfliese einen Metallrahmen hat.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

mattusch
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 14:52

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#7

Beitrag von mattusch » Mo 21. Jun 2021, 23:33

emil17 hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 19:47
Wenn da nur Keramik drauf war, muss da eine Schamotteplatte hin. Das Rauchrohr geht ja nach hinten ab.
Du meinst, da kommt definitiv eine Schamotteplatte. Verstehe.

mattusch
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 14:52

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#8

Beitrag von mattusch » Mo 21. Jun 2021, 23:43

Eule hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 19:51
Frage: waren UNTER dem Loch IM Ofen irgendwelche Schamotte-Bruchstücke zu finden?
ICH würde da eine Schamotte-Platte reinsetzen (lassen), bevor die Kachel wieder 'drauf kommt, denn ursprünglich war sehr wahrscheinlich Eine dort.
Schamotte lässt sich übrigens gut mit einem Trennschleifer mit Stein-Scheibe bearbeiten

Herzlichen Dank für deine Mühe und freundliche Bereitschaft! Ich weiß es zu schätzen :)

mattusch
Beiträge: 5
Registriert: Mo 21. Jun 2021, 14:52

Re: Schamottenstein zuschneiden nötig?

#9

Beitrag von mattusch » Mo 21. Jun 2021, 23:47

emil17 hat geschrieben:
Mo 21. Jun 2021, 22:06
Ist da Rauchrohr korrodiert oder nur mit Farbe eingesaut?
Wenn du zum Reinigen des Ofens oben öffnen musst, würde ich mir die Mühe machen und eine Revisionsöffnung mit Klappe einpassen, kriegste auch beim Ofenbauer. Nachher sieht man nur, dass die mittlere Ofenfliese einen Metallrahmen hat.
Vielleicht ist Rauchrohr korrodiert.

Vielleicht ist schon so eine Klappe da? Siehe Foto

Ich muss nun jemanden finden, der mir den Schamottstein zuschneidet.
Ich habe heute beim Bauhaus gefragt. Sie machen es leider nicht.
IMG_20210621_230135.jpg
IMG_20210621_230135.jpg (142.8 KiB) 425 mal betrachtet

Antworten

Zurück zu „Selbstversorger Forum e.V.“