Gemüse unter Weinreben

Moderator: kraut_ruebe

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Gemüse unter Weinreben

#1

Beitrag von kraut_ruebe » Mi 2. Sep 2020, 01:14

im Waldgarten-Thread fand sich ein interessanter Hinweis:
emil17 hat geschrieben:
Do 27. Aug 2020, 10:05
Im Tessin gab es die Pergolagärten, wo unter Weinreben Gemüse gebaut wird.
Hast Du da einen Link, wo man bisschen was nachlesen kann (egal welche Sprache, die automatischen Übersetzungsprogramme helfen eh weiter)?

Das Einzige, was meine Suchmaschine zutage gefördert hat, war ein Artikel über Sekundärpflanzen am (im/auf dem, je nach Sprachkultur) Weinberg, der sehr interessant ist (der Weinbergpfirsich heisst nicht umsonst so, es erinnert sich nur kaum Jemand daran, dass der mal bei den Reben stand. Weinberglauch gäbs auch, und auch der würde dort absolut Sinn machen ), der Namensteil 'Pergola' lässt nur den Schluss zu, dass da eventuell auch Überbauten genutzt wurden?

Sekundärpflanzen am Weinberg: https://www.delinat.com/weinlese-blog/s ... barschaft/ (Gebiete: Wachau in A, Sizilien, Provence)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
si001
Beiträge: 3758
Registriert: Mi 18. Aug 2010, 16:24
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Kraichgau
Kontaktdaten:

Re: Gemüse unter Weinreben

#2

Beitrag von si001 » Mi 2. Sep 2020, 18:48

Auf Anraten in irgendeiner Fernsehsendung habe ich Minze unter einen meiner Weinstöcke gepflanzt.
Jetzt ~3 Monate später kränkelt der Weinstock. Früchte trägt er auch keine. Ob das daran -> liegt? Oder ist es Zufall?
Ich reiße die Minze jetzt dort raus.

Im Winter will ich 5 neue Weinstöcke setzen, damit wir einen Wind- und Sichtschutz an der Terrasse haben. Die will ich mit einem Perlatorschlauch bewässern. Vielleicht setze ich dann Kürbis oder etwas anderes Bodendeckendes dazu. Irgendwie will ich der Südsonne und dem hier ständig vorherrschenden Wind entgegenwirken.

Ich weiß nicht, ob zu viel Gemüse so dicht an den Weinreben nicht vielleicht einen Kampf um Nährstoffe auslöst?? Unser Boden ist ne echte Katastrophe. Der wird knochenhart im Sommer. Ob das den Wurzeln schadet, bzw. ob die Wurzeln so genug Nährstoffe aus dem Boden holen können?
So eine richtige Strategie habe ich noch nicht gefunden.
Liebe Grüße, si001!
-----------------------
NEU: https://miteigenenhaenden.wordpress.com/

moorhexe
Beiträge: 1178
Registriert: Fr 6. Aug 2010, 19:36

Re: Gemüse unter Weinreben

#3

Beitrag von moorhexe » Mi 2. Sep 2020, 19:18

si001 hat geschrieben:
Mi 2. Sep 2020, 18:48




Ich weiß nicht, ob zu viel Gemüse so dicht an den Weinreben nicht vielleicht einen Kampf um Nährstoffe auslöst?? Unser Boden ist ne echte Katastrophe. Der wird knochenhart im Sommer. Ob das den Wurzeln schadet, bzw. ob die Wurzeln so genug Nährstoffe aus dem Boden holen können?
So eine richtige Strategie habe ich noch nicht gefunden.
hast du schon mal an mulchen gedacht ?

z.b. mit comfreyblättern oder anderem. das bringt nährstoffe in den boden und hilft den boden vorm austrocknen zu schützen. :oma:

ich habe u.a. , auch zum beschatten meines sandbodens ,mal walderdbeeren gepflanzt. vielleicht ist das ja eine option.

aron
Beiträge: 446
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Gemüse unter Weinreben

#4

Beitrag von aron » Mi 2. Sep 2020, 20:24

Wir bauen einen Großteil unseres Gemüses unter einer Weinpergola an.
kraut- rübe, was möchtest du denn wissen?

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Gemüse unter Weinreben

#5

Beitrag von kraut_ruebe » Mi 2. Sep 2020, 21:25

Persönlich würden mich Abstände (Gemüse-Rebe und Pergolabreite) und Erfahrung mit der Ausrichtung interessieren.

Schatten wär hier bei mir fürs Gemüse gut. Sturm und Hagel würden/könnten auch etwas abgeschwächt werden, wenn die Ausrichtung auf meine Hauptwindrichtung abgestimmt ist. Gut geplant stell ich mir das vorteilhaft vor.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

aron
Beiträge: 446
Registriert: Do 26. Aug 2010, 15:53
Wohnort: mittelitalien

Re: Gemüse unter Weinreben

#6

Beitrag von aron » Mi 2. Sep 2020, 23:01

Unser Gelände ist am Hang und mit Natursteinmauern terrassiert. An zwei unserer Gärten habe ich neben den Natursteinmauern eine Reihe Weinreben gepflanzt . Daneben ein etwa 50 cm breiter Weg und dann die Gemüsebeete. Die Reben habe ich auf ca. 220 cm Höhe gezogen und Drähte über den ganzen Garten gespannt, über den dann die Reben wachsen. Die in den letzten Jahren ständig zunehmende Sonneneinstrahlung führt sonst im Sommer zu " Sonnenbrand" auf dem Gemüse und der Boden bleibt besser feucht. Und die Gartenarbeit macht auch mehr Spaß!

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Gemüse unter Weinreben

#7

Beitrag von kraut_ruebe » Mi 2. Sep 2020, 23:27

Danke! Ich hatte ein bisserl kleiner gedacht, aber gleich die gesamte Anbaufläche überspannen ist auch eine gute Idee.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8821
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Gemüse unter Weinreben

#8

Beitrag von emil17 » Di 8. Sep 2020, 08:08

Link habe ich keinen gefunden, aber ich weiss, dass ich das gelesen und vor allem auch gesehen habe.
Hier ein Bild von so einem typischen Weinberg, allerdings teilweise verbracht und im Aufgabestadium (weil, wie man am Bild leicht sehen kann, sowas nicht rentabel zu bewirtschaften ist)
weinbergtiweb.jpg
weinbergtiweb.jpg (194.02 KiB) 263 mal betrachtet
Die Ständer, hier wie alles aus dem sehr dauerhaften Edelkastanienholz, waren oft auch aus Gneis.
In Mergoscia, wo ich früher viel war, hatten die allerlei Kulturen unter den Pergolen, die der Steilheit wegen von vorne Licht bekommen, im Hochsommer aber, wenn die Sonne steil steht, Halbschatten geben.
Ob es auf flachem Land auch funktioniert? An solchen Lagen wie abgebildet muss man sowieso terrassieren. Zudem ist das Tessin ein Starkregengebiet (200mm und mehr an einem Wochende kommen da alle Jahre vor).
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10423
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Gemüse unter Weinreben

#9

Beitrag von kraut_ruebe » Di 8. Sep 2020, 09:33

Beeindruckendes Bild, danke!

Jeder Standort eignet sich da sicher nicht, ich ordne es in erster Line den Gegenden zu, wos fürs Gemüse (und mich) sehr warm und vollsonnig ist und je nach Klima/Sonneneinfall und Ebene/Hanglage dann noch gesondert betrachtet werden sollte.

Für mich hier im Südburgenland wärs ideal, und es ist eins von den Dingen, bei denen ich mich frage, wieso ich da nicht schon längst selber draufgekommen bin :)
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Hildegard
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 1836
Registriert: Mi 11. Aug 2010, 21:33
Wohnort: Oberösterreich

Re: Gemüse unter Weinreben

#10

Beitrag von Hildegard » Di 8. Sep 2020, 22:52

Die schönsten Trauben haben wir vor Regen und praller Sonne geschützt unter dem Vordach am Balkon hängen. Auch ein Blätterdach aus der Weinrebe über einer Pergola erfüllt diesen Zweck.Reben wurzeln mit den Jahren ja sehr tief, ein Winzer sagte bis 8m...ich hab nicht nachgegraben..daher wird es wahrscheinlich mit Gemüse diesbezüglich keine Konkurrenz geben, aber vielleicht "züchtet" man sich den Mehltau damit? Gemüse wird ja öfter gegossen.
LG Hildegard
Trau nie dem Ort an dem kein Unkraut wächst ;)

Antworten

Zurück zu „Permakultur Design“