Beispiele für alternatives Bauen?

Moderator: kraut_ruebe

Benutzeravatar
emil17
Beiträge: 8030
Registriert: Di 21. Sep 2010, 08:07
Wohnort: In der Schweiz da, wo die Berge am höchsten sind

Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitrag von emil17 » Mo 7. Okt 2019, 12:56

Vielleicht ist das nur der Webung wegen, aber mir fällt auf, dass all diese alternativen Häuser auf der grünen Wiese aufgestellt werden.
Dabei ist Kulturlandverlust durch Bauen auf der grünen Wiese eines der Hauptprobleme der Raumplanung.
Mich interessiert deshalb Aufwertung von Altbauten, von aufgelassenen Industriegebieten und so weiter. Wir haben uns unter anderem deshalb ein altes Haus gekauft, das keiner mehr bewohnen wollte, statt neu zu bauen. Neu bauen statt herrichten wäre wohl unterm Strich billger gewesen und auch schneller gegangen.
Das wäre halt auch so ein Aspekt ganzheitlichen Denkens, wo die Dinger stehen sollen, auch wenn es im Thema eigentlich nur um das Gebäude und nicht um dessen Stadort geht.
Wer will, findet einen Weg. wer nicht will, findet eine Ausrede.

Benutzeravatar
Renysol
Beiträge: 663
Registriert: Mi 7. Aug 2013, 12:18
Kontaktdaten:

Re: Beispiele für alternatives Bauen?

Beitrag von Renysol » Mi 9. Okt 2019, 20:41

Tiny house hin oder her, ich habe groß gewohnt und klein. Groß war besser. Letzte Woche musste ich in einer kalten nassen Gartenhütte auf 1,5 qm Platz schlafen, war nicht so toll.

Bei den ganzen Argumenten zu Baustoff oder Bauform denke ich immer, der Kompromiss durch Verzicht auf rechten Winkel und die umweltmäßigen Vorteile von Papierbeton sind für mich die ideale Kombination. Bin jetzt schon wieder in D und bereite etwas vor. 2020 werde ich einladen können, sich sowas am Ursprung der Weser anzusehen.

Nur wen es interessiert. Ich bin kein Missionar und habe keinerlei finanzielle Interessen dabei.
Niemandes Herr, niemandes Knecht.

Antworten

Zurück zu „Permakultur Design“