Darum traue ich dem ganzen nicht ...

Moderator: kraut_ruebe

Benutzeravatar
kraut_ruebe
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 10415
Registriert: Di 3. Aug 2010, 09:48
Wohnort: Klimazone 7b - pannonisches angrenzend an illyrisches Klima

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#231

Beitrag von kraut_ruebe » So 11. Aug 2019, 00:23

emil17 hat geschrieben: Das war früher zwar alles Tradition, sprich über Generationen erworbenes Erfahrungswissen, aber es ändert nichts daran, dass auf alle lokalen Gegebenheiten sehr genau geachtet worden ist. Deswegen denke ich, dass auch meine Uroma schon Permakultur und mein Uropa schon HM konnte, passend für ein schmales Tal im nordwestschweizer Jura bzw. für das platte Land in Schleswig-Holstein und so, wie es alle anderen dort auch gemacht haben.
:daumen:

ich bedaure das, dass 'altes' wissen in den zeiten der kriege/der nachkriegszeit verloren ging bzw. nicht lückenlos weitergegeben werden konnte. da und dort hat die weitergabe funktioniert, was ein segen für die beteiligten und nicht hoch genug zu schätzen ist.

wenn wir es schaffen, die reste des alten oder ggf. das alte zu ehren, neue erkenntnisse einzuflechten und dann noch wie im parallelthread gewünscht messbar machen, dann haben wir einen guten schritt in die m.m.n. richtige richtung getan.
wenn du denkst, abenteuer sind gefährlich, dann versuchs mal mit routine. die ist tödlich. (coelho)

Benutzer 6122 gelöscht

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#232

Beitrag von Benutzer 6122 gelöscht » So 11. Aug 2019, 01:07

Ja, aber das ist doch das Schöne heutzutage: Daß sich Jeder heraussuchen kann, was für ihn und sein Stück Land funktionieren kann.
Es gibt soviele Informationen im Internet oder in Büchern, Zeitschriften, die frei verfügbar sind.
Da kann sich doch Jeder das für ihn Passende suchen?

Wenn Manfred mit HM beobachtet, daß es gut für Ihn, seine Tiere und seine Landwirtschaft ist, dann ist das doch wunderbar.
Und wenn DieterB für seine Region feststellt, daß es besser funktioniert, wenn er der Tradition seiner Nachbarn folgt: Auch gut!
Wenn Herr Savory in Simbabwe grünes Land erzeugt mit seiner Bewirtschaftung: Schön!

Also warum sich hier über viele Seiten in die Haare kriegen? Die eine, einzig wahre, ultimative Lösung für alle Klimata, Kontinente, Böden und Landnutzung wird es wohl kaum geben.Also: Peace please! :hippie:

Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1737
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#233

Beitrag von Sonne » So 11. Aug 2019, 07:16

Peace Please... Das ist gut. So freundlich reimen.

Das merk'ich mir.

Und das nächste Mal , wenn sich meine Kinder streiten: Peace please! :)

Wenn sich's dann nur jeder zu Herzen nehmen würde.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

viktualia

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#234

Beitrag von viktualia » So 11. Aug 2019, 07:35

Oh, so kann ich es ja doch noch auf konstruktive Weise los werden:
- peace pleace -
wenn deine Süßen sehen können, dass sie in deinem Herzen sind, doch ganz sicher.

Und wenn sie so lernen/sehen können, dass sie allesamt Grund zum Nölen und Grund zum Ändern und gute Seiten haben,
streiten sie auf längere Sicht was weniger.
Und/oder lernen draus.

Und genau das ist das Prinzip von HM.
Nicht, dass einer/eine Recht habe und man rausfinden müsse wer.
Sondern dass an allen Punkten/Ansichten was dran ist und man rausfinden sollte, was die Situation braucht.
Wieviel hiervon und wieviel davon.

Benutzer 72 gelöscht

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#235

Beitrag von Benutzer 72 gelöscht » So 11. Aug 2019, 22:50

Pitu hat geschrieben:Wenn Manfred mit HM beobachtet, daß es gut für Ihn, seine Tiere und seine Landwirtschaft ist, dann ist das doch wunderbar.
Und wenn DieterB für seine Region feststellt, daß es besser funktioniert, wenn er der Tradition seiner Nachbarn folgt: Auch gut!
Wenn Herr Savory in Simbabwe grünes Land erzeugt mit seiner Bewirtschaftung: Schön!
Jetzt weiß ich es! :mrgreen:

wäre es so, ich hätte mich nie an etwas gestört...
So war es aber nicht!
Es wurde fest geschimpft auf Naturschützer und Nationalparks wurden quasi als Verbrechen an der Natur hingestellt....

peace please?? :hmm:

Tom Schäferle
Beiträge: 36
Registriert: Mo 19. Aug 2013, 12:57
Familienstand: Halbwaise

Re: Darum traue ich dem ganzen nicht ...

#236

Beitrag von Tom Schäferle » Mo 12. Aug 2019, 10:07

Hallo emil17,
die hohe, gelbblühende Pflanze im untersten Bild ist eine Königskerze. Die wächst dort auf den sandigen Böden Brandenburgs sehr zahlreich.

Antworten

Zurück zu „Ganzheitliches Management (Holistic Management nach Allan Savory)“