Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Moderator: kraut_ruebe

Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Manfred am Di 8. Nov 2016, 23:37

Es tut sich was. Unter dem Titel Gemeinwohl-Ökonomie haben sich bereits mehr als 2000 Unternehmen und fast 7000 Privatpersonen zusammengefunden:
https://www.ecogood.org/de/
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15029
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Likesse am Fr 11. Nov 2016, 14:55

Dass es doch so viele Unternehmen sind, hätte ich jetzt gar nicht gedacht. Aber freut mich umso mehr :)
Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muß man vor allem ein Schaf sein (Einstein)
Benutzeravatar
Likesse
 
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Nov 2016, 14:39
Wohnort: Wasserburg
Familienstand: ledig


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon RichardBurgenlandler am Fr 11. Nov 2016, 17:32

Christian Felber ist ja mit der Idee und dem Konzept der Gemeinwohlökonomie oft Angriffspunkt von konservativen Ökonomen.
Hier eine Entgegnung von C.F im Standard wegen der Problematik, dass die Gemeinwohlökonomie Eingang in Schulbücher gefunden hat.

http://derstandard.at/2000035211674/Pra ... -Oekonomie
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3237
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Thomas/V. am Fr 11. Nov 2016, 18:50

doppelt
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Thomas/V. am Fr 11. Nov 2016, 18:51

hier eine recht ausführlich begründetet Kritik an der GÖ
http://www.scharf-links.de/43.0.html?&tx_ttnews[tt_news]=41094&tx_ttnews[backPid]=16&cHash=c8dd820816

keine Ahnung, warum der link nicht funktioniert :hmm: , wenn man den link kopiert und dann im Browser eingibt, funzt er
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9393
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon RichardBurgenlandler am Fr 11. Nov 2016, 19:19

Interesannte Kritik, allerdings würde ich diesen Satz "Im Stile eines Wanderpredigers reist er durch Österreich und Deutschland." als nicht gerade objektiv bezeichen.

Im ersten Kapitel wiederspricht sich der gute Schreiber in dem er einen Fehler im System ortet

"Felber argumentiert, die kapitalistische Marktwirtschaft beruhe auf dem Imperativ, einen größtmöglichen Finanzgewinn zu erzielen."

und später postuliert der Schreiber selbst" Die kapitalistische Produktionsweise ist durch die Macht des Kapitals und den Zwang zur Kapitalakkumulation gekennzeichnet, "

Da sagt er wohl das selbe nur in anderen Worten :eek:

Interessante wäre ja eine Kritik nicht von 2013 sondern von 2016
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.
Oscar Wilde
Benutzeravatar
RichardBurgenlandler
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 3237
Registriert: Di 3. Dez 2013, 16:23


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Manfred am Di 17. Jan 2017, 22:53

Interview mit Peter Haisenko und Hubert von Brunn, Autoren von "Die humane Marktwirtschaft"
https://www.youtube.com/watch?v=t3c7dzezapA
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15029
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon MegasPlatonas am Mi 2. Aug 2017, 23:45

Ich hab irgendwie die Befürchtung, dass vor dem Wirtschaftssystem der Zukunft, erstmal noch irgendein größerer Konflikt ansteht.
Wenn man sich mal die Fronten anschaut, USA + Nato + Israel gegen Russland + China + Iran.
Hinzu kommt das nach wie vor ungeklärte Problem mit dem Terrorismus,
Hauptproblem ist ja nach wie vor der Einzeltäter der bereits vor Ort ist...
Wie soll man den aufhalten, ohne computerunterstützte Totalüberwachung?
Das birgt definitiv einiges an Zerstörungspotential. Das kann man durchaus behauptet würde ich mal sagen.

Letzte Meldungen zu diesen Themen waren auch nicht grad "blumig".
Οὐ γὰρ ὡς ἀγγεῖον ὁ νοῦ' ἀποπληρώσεω' ἀλλ' ὑπεκκαύματος μόνον ὥσπερ ὕλη δεῖται.
Benutzeravatar
MegasPlatonas
 
Beiträge: 25
Registriert: Mi 2. Aug 2017, 05:41
Wohnort: Schreib ich nicht ins Internet
Familienstand: Single


Re: Das Wirtschaftssystem der Zunkunft?

Beitragvon Rati am Do 3. Aug 2017, 15:01

Manfred hat geschrieben:Es tut sich was. Unter dem Titel Gemeinwohl-Ökonomie haben sich bereits mehr als 2000 Unternehmen und fast 7000 Privatpersonen zusammengefunden:
klar tut sich was. :) hier und da und dort, braucht halt nur Zeit. :ohm:

MegasPlatonas hat geschrieben:Wenn man sich mal die Fronten anschaut, USA + Nato + Israel gegen Russland + China + Iran.
na ja, diese klaren Fronten gibt es ja eigentlich nicht mehr. Da ist gerade jetzt ne Menge Neustrukturierung (die usa betreffen mit starker Fluktuation) im Gange.
Und was ist mit EU oder deutschland und so? Die wirst du ja wohl nicht vergessen wollen. :nudel: ;) Klar größere Konflikte sind nicht auszuschließen, aber ich würde da noch eher befürchten das irgendwann massiv gegen Flüchtlingsströme vorgegangen wird als das die "großen" vom Wirtschaftskrieg zum militärischen Krieg wechseln.

MegasPlatonas hat geschrieben:Hinzu kommt das nach wie vor ungeklärte Problem mit dem Terrorismus, Hauptproblem ist ja nach wie vor der Einzeltäter der bereits vor Ort ist...Wie soll man den aufhalten, ohne computerunterstützte Totalüberwachung?
totalüberwachung wird keinen ernsthaften Täter abhalten, damit kann nach der Tat möglicherweise schneller aufgeklärt werden was passiert ist.... ziemlich unwichtig für einen Selbstmordattentäter.
Ne, das Thema Terrorismusbewältigung hängt ganz eng mit dem Thema Gemeinwohl zusammen.

MegasPlatonas hat geschrieben:Letzte Meldungen zu diesen Themen waren auch nicht grad "blumig".
blumig nein, aber es gab eine letzte Meldung, die ich trotz des traurigen Anlasses ganz besonders toll fand.
Die Mensche welche sich dem Hamburger Messerstecher (egal ob der nun echter Terrorist oder phsychotisch veranlagter Verzweiflungstäter war)entgegen gestellt haben, die waren ganz große Helden.
Gehört mit zu den wichtigsten Dingen beim gemeinwohl. Zivilcourage. :daumen:

Grüße Rati
Was ist ist! Was nicht ist ist möglich!"
[Einstürzende Neubauten 1996]
Benutzeravatar
Rati
 
Beiträge: 4758
Registriert: Di 8. Mär 2011, 14:58
Wohnort: ein Sachse unter Niedersachsen



Zurück zu Ganzheitliches Management (Holistic Management nach Allan Savory)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast