Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Moderator: kraut_ruebe

Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am Mo 27. Mär 2017, 20:00

Peter Byck hat bei Doug Peterson gefilmt. Newtown in Missouri.
Doug arbeitet inzwischen auch Berater für Bodengesundheit bei der USDA/NRCS (So heißt jetzt der frühere US Soil Conservation Service. Die haben inzwischen ein paar richtig gute Leute am Start.)

"I sell water und sunshine"

https://vimeo.com/205479619
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am So 16. Apr 2017, 19:29

Video über einen Besuch beim anatolischen Savory-Hub (Englisch)
https://www.youtube.com/watch?v=UgbMck3U1ao
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am Mi 31. Mai 2017, 07:33

Interview (englisch) mit Judith Schwartz, Autorin der Bücher "Cows Save the Planet" und "Water in Plain Sight":

https://soundcloud.com/investinginregen ... d-schwartz
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am Mo 11. Sep 2017, 14:13

"A quiet agricultural revolution"

Ein Bericht über Holistic Planned Grazing in Zambia:

https://miningforzambia.com/quiet-agric ... evolution/
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am Mi 20. Sep 2017, 08:17

Ein neuer Artikel von John King:
https://www.stuff.co.nz/business/farmin ... and-change

"As anthropologist Gregory Bateman stated, the greatest problems we face are the result of the difference between how humans think and how nature works."
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon viktualia am Mi 20. Sep 2017, 09:27

how humans think and how nature works.

Puh, da muss ich nen generellen Einspruch erheben -
die Formulierung ist eher der Anfang einer "sich selbst erfüllenden Prophezeiung" als ein "Lösungsindikator".
Wahr ist, dass die Natur anders arbeitet als wir es in generelle Lösungen einbetten können.
Wahr ist auch, dass wir seit ein paar tausend Jahren auf "Macht-denken" geeicht sind, Erde Untertan machen und so.
Dies hat vor allem aufs FORMULIEREN der Gedanken gewirkt.

Wenn der "Streit", die Auseinandersetzung mit dem Problem, nun dazu führt, dass wir denken, wir würden auch so denken, dann : gute Nacht.
Dem ist nicht so. Wir sind durchaus in der Lage, den Missstand wahrzunehmen, zumindest einige von uns.
Nicht nur die negativen Auswirkungen auf die Umwelt, sondern auch den unnatürlichen Ansatz,
die limittierten Möglichkeiten, ganzheitlich zu beschreiben.
Aber es geht, es ist nur anders und vor allem neu und nicht zuletzt "gefährlich" für Machthaber; es unterläuft einige alte Mechanismen.
Wissenschaft schliesst "Ganzheitlichkeit" (was immer das nu genau ist..) aus,
aber der ganzheitliche Ansatz schliesst NICHT den wissenschaftlichen aus. Das halt ich für sehr, sehr wichtig.

Und es ist nur bissl schwerer zu formulieren, was nötig ist,
denn im "Nötigen" ist beim umfassenden Ansatz halt einiges mehr drin, als beim "wissenschaftlichen",
also von allen "störenden" (realen) Faktoren bereinigtem.

Es braucht Pioniere, nicht nur aussen auf dem Land, auch die "innere Landschaft" will anders bearbeitet werden;
muss lernen, etwas mehr Ungenauigkeit auszuhalten,
sich "beissende" Auswirkungen zu erkennen und verantwortlich zu verwalten.
Nicht gut oder schlecht, sondern "Feintuning" ist gefragt.
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 1781
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon Manfred am Mi 20. Sep 2017, 10:33

Ich denke, Bateman stößt da ins gleiche Horn wie Savory:
Der Mensch ist auf problemfixiertes Denken geprägt. Natur funktioniert ganzheitlich.
Als Mensch eine ganzheitliche Denkweise zu erlernen ist ein langwieriger Prozess, bei dem der Weg zwangsläufig das Ziel bleibt.

Den von dir behaupteten Widerspruch, dass Wissenschaft Ganzheitlichkeit ausschließe, sehe ich überhaupt nicht.
Im Gegenteil. Echte Wissenschaftler hinterfragen alles. Auch mir hat man bereits in den ersten Vorlesungen beigebracht, dass die Geschichte der Wissenschaft eine Geschichte der Missverständnisse, des Scheiterns und des Weiterlernens durch stetiges Hinterfragen und Aufmerksamkeit für kleinste Unstimmigkeiten ist. Dass heute die interessanten Entdeckungen im interdisziplinären Bereich gemacht werden, dass jede Beobachtung diverse Sichtweisen hat und dass man grundsätzlich von Einflüssen eines Versuchsaufbaus auf das Ergebnis ausgeht.
Ich wurde davor gewarnt, in die antiwissenschaftliche Selbstgefälligkeit scheinbar gesicherten Wissens zu verfallen, die in der Geschichte der Wissenschaft schon so oft den Entdeckern neuer Erkenntnisse den Weg sehr steinig gemacht hat.
Zwischen echter Wissenschaft und ganzheitlichem Denken gibt es keinen Widerspruch.
Was Savory geleistet hat, ist ein herausragendes Beispiel für wissenschaftliches Arbeiten und wissenschaftliche Beharrlichkeit.

Zwischen vermeintlicher Wissenschaftlichkeit, zwischen Menschen, die den Anschein von Wissenschaftlichkeit dazu missbrauchen, ihre eigenen Meinungsresonanzen zu verstärken, und ganzheitlichem Denken dagegen gibt es reichlich Widersprüche. Dahingehend gebe ich dir recht.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon viktualia am Mi 20. Sep 2017, 18:24

Den von dir behaupteten Widerspruch, dass Wissenschaft Ganzheitlichkeit ausschließe, sehe ich überhaupt nicht.
Danke, bei mir ist er nu grad auch wieder kleiner geworden, ich kann sehen, was du meinst.
Aber.
Sagst ja selber "echte".
Natürlich bedarf es "des Ganzen" beim forschen, natürlich bemerkt jeder denkende Mensch irgendwann, dass der Versuchsaufbau, die Fragestellung, Einfluss auf die Antwort, das Ergebniss nehmen. Das ist aber dennoch dem einzelnen überlassen.
"DIE Wissenschaft" sollte Verantwortung für den Mythos "Objektivität durch Reduktion" (des Versuchsaufbaus auf was reproduzierbares) übernehmen.
Meiner unbescheidenen Meinung nach. Ansonsten möchte ich meinen Vorwurf aufrecht halten.

Es gibt den Mythos, dass Axiom "Nur Vielfalt gewährleistet Objektivität" nicht;
keinen Groove für das Gegenteil in allem, kein "Gesetz" das da was reguliert.
Der Weg ist da. Feintuning kann formuliert werden.
An der Formulierung DIESER Gesetzmässigkeiten muss noch bissl gearbeitet werden, jetzt auf sprachlicher Ebene.
Puh, aber dafür ist halt nötig, dass auch die Macher dahin fühlen.
Nicht "how humans think" but " how they talk".
Wir können das denken, das läst sich gar nicht ausrotten. Aber wir formulieren dran vorbei. Oft.
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 1781
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon ina maka am Mi 20. Sep 2017, 20:14

Manfred hat geschrieben:Der Mensch ist auf problemfixiertes Denken geprägt. Natur funktioniert ganzheitlich.


"Der Mensch"`?
oder "der zivilisierte Mensch"? :hmm:
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8987
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Medienberichte, Links etc. zu Holistic Planned Grazing

Beitragvon viktualia am Mi 20. Sep 2017, 21:09

Ah, danke Ina. Genau!
(Herrje, das fällt eindeutig unter "etc HPG", passt eher in "wie werde ich ein glücklicher Mensch".)
the greatest problems we face are the result of the difference between how humans think and how nature works."
da gibts doch diesen Spruch mit "achte auf deine Gedanken, denn sie werden deine Taten".
Unsere Art, den Acker in unserm Kopf zu bestellen, bestimmt die "Güte" unseres Lebens.
Wir nutzen in einer Kultur ähnliche Werkzeuge und bilden uns ein, es ginge nicht anders, das ist das Wesen von "Kultur", diese Ausschliesslichkeit. Einerseits. Andererseits, lach, ist ja alles schon da.

Also es geht ja nicht um neue Wege, Ziele oder Ideologien,
sondern eher um so was wie die Aufwertung des gesunden Menschenverstandes.
Darum, dass ein "respektvoller Umgang mit" nix esoterisch anrüchiges ist, sondern ein Geburtsrecht;
dass "Ganzheitliches Weidemanagement" an so ein archaisch moralisches "herrschen und dienen" anknüpft,
oder Macht und Verantwortung Hand in Hand gehen müssten. Müssen. Die Natur drückt sich nicht.
Benutzeravatar
viktualia
 
Beiträge: 1781
Registriert: Mo 4. Jul 2016, 10:29


VorherigeNächste

Zurück zu Ganzheitliches Management (Holistic Management nach Allan Savory)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast