Holistic Management in der Politik

Moderator: kraut_ruebe

Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am Fr 5. Aug 2016, 22:21

Interview mit Prof. Mausfeld zum Thema Neoliberalismus:
https://www.youtube.com/watch?v=OwRNpeWj5Cs
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Lysistrata am Fr 5. Aug 2016, 23:23

Über Hrn. Mausfeld habe ich schon mal diesen Artikel eingestellt

http://www.nachdenkseiten.de/?p=30286

Das video werde ich trotzdem ansehen, aber heute nimmer :mued:
Benutzeravatar
Lysistrata
 
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 21:07


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am Mi 31. Aug 2016, 08:25

Interview mit Albrecht Müller (einst Planungschef im Kanzleramt unter Willy Brandt und Helmut Schmidt)
https://www.youtube.com/watch?v=Kt1vzDAH44E
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am Di 20. Sep 2016, 10:33

Vortrag von Christoph Hörstel über das Programm seiner Partei "Deutsche Mitte"

https://www.youtube.com/watch?v=3B184CsZopE
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Lysistrata am Di 20. Sep 2016, 23:16

Manfred hat geschrieben:Vortrag von Christoph Hörstel über das Programm seiner Partei "Deutsche Mitte"

https://www.youtube.com/watch?v=3B184CsZopE


DE wird da nicht viel ausrichten können. China tritt am 1. Okt. als ebenfalls Leitwährung in den SDR - basket ein, und will den US$ langfristig durch SDR ablösen.
Der Letzte, der da laut drüber nachgedacht hatte, war Strauss - Kahn, und stolperte kurz darauf über ein Zimmermädchen.
Am G 20 Gipfel wollte sich für das Obama - Flugzeug partout keine Stiege finden lassen, er musste hinten raus, und die Chinesen haben seine security offen angeschnauzt, dass hier ihr Land ist. Der handshake ist dann auch etwas verunglückt. Merkel wurde - als Letzte in der Zeremonie - am herzlichsten begrüßt.
Duerte hat Obama offen als Hu***sohn bezeichnet, der gefälligst die Militärberater abziehen solle, worauf das Treffen der beiden abgesagt wurde.
Es läuft grad nicht so rund für den Hegemon.
Benutzeravatar
Lysistrata
 
Beiträge: 2682
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 21:07


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am Mi 21. Sep 2016, 07:59

Ich lese gerade "Die nächsten 100 Jahre" von George Friedman.
Man kann ihn mögen oder nicht, aber sein Buch eröffnet die eine oder andere interessante Perspektive.
Die aktuellen Entwicklungen hat er 2004 ziemlich gut vorhergesagt.
Für die Mitte der 2020er Jahre prognostiziert er den Zerfall Russlands und Chinas in einzelne Provinzen.
Als einzig ernsthaften Gegner der USA in den nächsten 100 Jahren sieht er das aufsteigende Mexiko inkl. der Mexikanisierung des Südes der USA an.

Mit einer ganzheitlichen, ethischen Politik könnte Deutschland schon viel Stabilität für sich uns eine Nachbarn erreichen. Nur sind dafür ja nicht mal nennenswerte Ansätze vorhanden.
Wir haben ein pseudodemokratisches System, das in der Politik Narzissten und Psychopathen nach oben spült. Die werden weiter ihr eigenes Süppchen kochen und brav in den globalen Strömungen mitschwimmen, bis wir grundlegende Änderungen durchsetzen.

Was wir bis dahin tun können, ist kleine Inseln zu schaffen, innerhalb derer es besser läuft.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon bielefelder13 am Do 22. Sep 2016, 07:17

Hallo. Verfolge mit Interresse diese Seite. Sehr Spannend. Ja Manfred, aber genau diese kleinen Inseln sind der Anfang. Wir waren in den 70ern auch nur wenige Atomkraftgegner auf kleinen Inseln. Haben aber über die Zeit doch was bewegt. Nur wir, also der "kleine Mann/Frau" kann nach meiner Meinung als Basis von der kleinen Insel über "Sähen des Samens" etwas Verändern. So entsteht Friede und neue Formen des Lebens. Welcher Art auch immer. Es braucht Geduld und Zeit. Schwierigkeiten die zu bewältigen sind gibt es genug. Man muß Sie halt lösen. Ich bin allerdings zum Großteil eurer Meinung.
Reden und Machen. Nicht nur Meckern, das machen schon genug. :opa:
Fang nie an aufzuhören. Höre niemals auf Anzufangen.
Benutzeravatar
bielefelder13
Förderer 2018
Förderer 2018
 
Beiträge: 768
Registriert: Do 3. Mär 2016, 09:03
Wohnort: Bielefeld
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am So 25. Sep 2016, 10:53

Manfred hat geschrieben:Ich lese gerade "Die nächsten 100 Jahre" von George Friedman.


Inzwischen bin ich durch mit dem Buch.
Ob es so oder so ähnlich kommen wird, wie darin skizziert, wer weiß.
Im Epilog schreibt er darüber, wie er zu seinen Prognosen gelangt:
"Ich habe mit dem Unveränderlichen angefangen: dem Fortbestehen der Menschheit zwischen Himmel und Hölle."

Die entscheidende Frage wird bleiben, inwieweit wir es schaffen uns als Einzelne und damit langfristig auch als Gesellschaft aus unseren persönlichen Abgründen zu lösen. Die Alternative zum Bekämpfen und Unterdrücken liegt in gegenseitiger Achtung, Kooperation und Unterstützung. Dann wird es uns Gelingen, das Ganze etwas mehr in Richtung Himmel zu verschieben.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Thomas/V. am So 25. Sep 2016, 17:35

Wenn man Psychopathen nicht bekämpft, sondern toleriert, sie "achtet" oder ihnen gar hinterher hechelt, wird sich gar nichts ändern.

Und in die "kleinen, glückseeligen Inseln" werden sie auch eindringen, wenn sie groß genug geworden sind, das man aus ihnen etwas rausholen kann.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
 
Beiträge: 9386
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet


Re: Holistic Management in der Politik

Beitragvon Manfred am So 25. Sep 2016, 17:48

Dass es in der Politik die Psychopathen nach oben spült ist m.E. nicht die Ursache des Problems, sondern Symptom der zugrundeliegenden Probleme.
Nach meinem aktuellen Verständnis könnten die Mechanismen des Holistic-Management ein besseres politisches System darstellen.
Das Volk würde bestimmen, wo es hingehen soll, also den ganzheitlichen Kontext festlegen.
Das Volk würde mögliche Maßnahmen brainstormen.
Die Volksvertreter würden nach den festgelegten Entscheidungskriterien in einem mögl. transparenten Prozess die geeignetsten Maßnahmen auswählen und umsetzen.
Das Volk würde die Maßnahmen unter der Prämisse, dass sie vermutlich fehlerhaft sind, auf ihre Wirksamkeit überwachen.
Die Volksvertreter würden als fehlerhaft erkannte Maßnahmen zurücknehmen oder korrigieren.

Das wäre eine komplette Umkehr unseres bisherigen Systems.
Wir haben im Grundgesetz nicht festgelegt, was wir wollen, sondern was wir nicht dürfen.
Das Volk hat keine Richtlinienkompetenz und Maßnahmen werden im kleinen Kreis ohne Transparenz ausgeklüngelt.
Die Maßnahmen werden kaum auf Wirksamkeit überwacht und in der Regel auch bei erwiesener Unwirksamkeit nicht zurückgenommen.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 14937
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


VorherigeNächste

Zurück zu Ganzheitliches Management (Holistic Management nach Allan Savory)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste