Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Moderator: kraut_ruebe

Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am So 1. Okt 2017, 09:31

Ein Artikel von Sheldon Frith: "Find Your Optimal Grazing Recovery Period"
http://www.regenerateland.com/find-your ... ry-period/
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Mo 2. Okt 2017, 08:22

"Here is 4 hours of talking about holistic management and holistic planned grazing featuring the founder of holistic management Allan Savory. All the videos are from a 1-2 day meeting that took place recently on two farms in North Dakota, as far as I can understand.
It's a lot of hours, but you will get priceless knowledge our of it.
If there is one message to be shared here, it is how much we need more heavy animal-impact on the worlds degrading lands.

https://www.youtube.com/watch?v=-G5R8dCxnaU
https://www.youtube.com/watch?v=B3S0H3dnTAU
https://www.youtube.com/watch?v=Fjf21byxN3s
https://www.youtube.com/watch?v=wHzA9w0b7io

"
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon ina maka am Mo 2. Okt 2017, 08:33

hab meine alten Zeitungen ausgemistet - und vorher noch gelesen. Da gibt es einen russischen Wissenschafter, der will das Tauen der Permafrostbäden in Nordsibirien verhindern, indem er durch gezielte "Überbevölkerung" an großen Grasfressern die Grassteppen des Pleistozons wiederauferstehen lässt: Sergej Zimov. weiß leider nicht mehr darüber, aber vielleicht passt es hier her.
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8999
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Mo 2. Okt 2017, 08:45

Da, das passt hier. Das Pleistocene-Park-Projekt in Sibirien wurde schon 2 oder 3 mal verlinkt.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon ina maka am Mo 2. Okt 2017, 09:25

tut mir leid, mit der Suche hab ich nichts gefunden. Wo steht da mehr darüber? tät ich gerne lesen! :)
Wir leben in einem Gefängnis mit offenen Türen und Fenstern und die Frage ist, wer sind die ersten, die sich raustrauen? Wagenhofer www.youtube.com/watch?v=q2WEVdNQAxE
Benutzeravatar
ina maka
 
Beiträge: 8999
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 12:34
Wohnort: Wien und kühl-feuchtes NÖ
Familienstand: verheiratet


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Mo 2. Okt 2017, 09:55

Da gibt es einige Infos und ein Video:
https://www.kickstarter.com/projects/90 ... o-save-the

Wenn du nach Pleistocene Park suchst, solltest du auch auf Youtube etc. fündig werden.
Bin in den einschlägigen Gruppen schon öfter über dieses Projekt gestolpert.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Tausch am Di 3. Okt 2017, 19:48

Recovery Period
Manfred hat geschrieben:Ein Artikel von Sheldon Frith: "Find Your Optimal Grazing Recovery Period"
http://www.regenerateland.com/find-your ... ry-period/


Hoi,

ich versehte Sheldon Frith's Beitrag nicht ganz, wieso er auf Zeit (80 days...) rechnet. Denn Gras wächst schneller und langamer je nach Wetter... Ist es nur als Vereinfachung für die Planung?
Er benutzt das Kriterium "“full recovery” is when a plant has started to produce a flower or flower bud", nämlich dass sich das Gras erholt hat wenn die Pflanze angefangen hat eine Blume oder eine Blumenknospe zu bilden. Bei Gräser ist damit die Ährenbildung gemeint.

Von anderen HM Leuten hab ich folgende Kriterien zum wieder Grasen:
Richard Perkins (Schweden) lässt die Tiere wieder rein wenn das Gras das 4-Blatt Stadium erreicht hat.

Ein Australier (Quelle vergessen, sorry), grast wieder wenn die Unteren Gras-Blätter, nie niedergetramplet, gelblich werden. Höchstwahrscheinlich mit Bunching Grasses.

kennt jemand andere benutzte Kriterien?
Benutzeravatar
Tausch
 
Beiträge: 34
Registriert: So 23. Feb 2014, 21:25


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Di 3. Okt 2017, 21:53

Hm. Evtl. solltest du den Artikel noch mal lesen?
Ich finde, er beschreibt es recht gut.
Die 80 Tage führt er ja nur als Beispiel für seine speziellen Bedingungen und seinen Kontext an, weil sie auf seinem Standort für das von ihm wohl bevorzugte Gras (Wehrlose Trespe) gut passen.

Das Vierblattstadium und das Gelbwerden der ersten Blätter sind etwa zeitgleich.
Dieses Kriterium wird meist von Ranchern verwendet, die eine mögl. gute Futterqualität möchten und die ihre Priorität bei der Pflanzenauswahl auf ihre wichtigsten Futtergräser legen.
Wie die Priorität mehr auf der Pflanzenvielfalt liegt, werden die nötigen Erholungsperioden länger.
Für viele Pflanzen bzw. eine mögl. große Pflanzenvielfalt ist aber auch eine gewisse Dynamik in der Nutzung wichtig.
D.h. man eine Fläche mal länger stehen, damit die spätreifen Pflanzen Samen bilden können, mal weidet oder mäht man sie eher ab, damit die frühreiferen Pflanzen gute Bedingungen finden. So findet jede Art mal die für sie passenden Vermehrungsbedingungen.
Deshalb funktionieren ja auch die ganzen Programme mit starrem Schnittzeitpunkt in der Landschaftspflege nicht richtig. Das Management ist einfach zu starr und bildet nicht die Dynamik ab, mit der die Flächen früher genutzt wurden und die die damalige Pflanzenvielfalt erzeugt haben. Das wird auch nach und nach im deutschen Naturschutz verstanden und man setzt auf flexiblere Programme, die z.B. 2 oder 3 x in 5 Jahren einen späten Schnittzeitpunkt wollen oder sie beschränken sich darauf Zielarten festzulegen und stellen den Bewirtschaftern komplett frei, wie sie diese erhalten.
Ein erster Schritt zum Besseren, aber m.E. immer noch viel zu starr. Eigentlich sollten sich die Programme darauf konzentrieren, die wesentlichen Ökosystem-Prozesse wieder ins Laufen bzw. ins Gleichgewicht zu bringen. Die Biodiversität folgt dann auf dem Fuß.
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Do 5. Okt 2017, 15:00

Hier ein schönes Beispiel dafür, wie unterschiedlich die Erholungszeiten und Tierdichten im spröderen Klima wirken:

https://www.facebook.com/handfortheland ... 9251873940

Für die Nicht-FB-User kopiere ich die Bilder hier rein:

Oberes Bild:
Viehdichte 1000 Kühe / ha in den Beweidungsphasen.
Links vom Hund Erholungsphasen von 4 Monaten.
Die mehrjährigen Gräser können sich halbwegs etablieren, es fehlen aber manche Arten und der Ertrag ist deutlich geringer.
Rechts vom Hund Erholungsphasen von 9 Monaten.
Bester Effekt in dieser Versuchsreihe. Gute Artenvielfalt und viel Grünmasse.

2017-10-05_Facebook_Handforthelands_links_1000cows_p_ha_4_month_rest_rechts_1000cows_p_ha_9-month_rest_800.jpg
2017-10-05_Facebook_Handforthelands_links_1000cows_p_ha_4_month_rest_rechts_1000cows_p_ha_9-month_rest_800.jpg (174.52 KiB) 677-mal betrachtet


Unteres Bild:
Viehdichte "nur" 450 Kühe / ha währen der Beweidung.
Erholungsphasen von 9 Monaten:
Die mehrjährigen Gräser sterben aus. Der Herdeneffekt ist zu gering.

2017-10-05_Facebook_Handforthelands_450cows_p_ha_9-month_rest_800.jpg
2017-10-05_Facebook_Handforthelands_450cows_p_ha_9-month_rest_800.jpg (144.17 KiB) 677-mal betrachtet
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


Re: Ganzheitlich geplante Beweidung - die Theorie

Beitragvon Manfred am Do 12. Okt 2017, 08:03

@Tausch:
Hier noch ein Artikel zu den Erholungszeiten. Ein Gespräch zwischen Kirrily Blomfield und HM-Lehrer Brian Wehlburg:
http://www.theconsciousfarmer.com/consi ... -wehlburg/
Benutzeravatar
Manfred
 
Beiträge: 15030
Registriert: Di 3. Aug 2010, 11:15
Familienstand: ledig


VorherigeNächste

Zurück zu Ganzheitliches Management (Holistic Management nach Allan Savory)

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste