SRI-Methode

Moderator: kraut_ruebe

Antworten
Benutzeravatar
Sonne
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1663
Registriert: Mo 1. Jan 2018, 21:57

SRI-Methode

#1

Beitrag von Sonne » Di 30. Okt 2018, 20:42

Kann mir jemand die SRI-Methode genauer erklären. Es steht nicht so besonders ausführlich drin, wie das funktioniert. Und bei den Englischen Links, da fehlt mir der spezielle Fachwortschatz.


https://sz-magazin.sueddeutsche.de/auss ... heit-79707

Ein Zitat daraus:
doch der Grund für die Rekordernten ist eine Anbaumethode, die »System of Rice
Intensification« (SRI) genannt wird. Sie bewirkt dramatische Ertragssteigerungen bei Weizen, Kartoffeln, Zuckerrohr, Tomaten, Knoblauch, Auberginen und vielen anderen Nutzpflanzen und wird als eine der bedeutsamsten landwirtschaftlichen Entwicklungen der letzten fünfzig Jahre gefeiert.
Es wird im Link schon ein bisschen beschrieben, wie sie das machen.

Hört sich nur gar nicht irgendwie sensationell an. So irgendwie: Und jetzt? War's das schon?

Was ist da der Clou dabei?

Ich versteh' auch nicht so ganz, wie man es auf Tomaten, Kartoffeln, Auberginen etc...etc anwenden kann.
Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut. 1. Mose 1, 31

Oelkanne
Beiträge: 2167
Registriert: Do 13. Aug 2015, 11:52

Re: SRI-Methode

#2

Beitrag von Oelkanne » Di 30. Okt 2018, 21:48

Ich denke dabei handelt es sich einfach nur um eine technische Verbesserung des bisherigen Anbausystems (eben präzise Auspflanzung, verbesserte Unkrautkontrolle usw) mit der man das genetische Potential einer Sorte besser ausnutzen kann.
Versuche und Fortschritte für die technische Verbesserung des Anbaus gibt es auch bei uns, da wir mit unseren Kulturen schon deutlich weiter fortgeschritten sind fallen die erfolge der Optimierungen bei uns deutlich kleiner aus.

holzgaser
Beiträge: 408
Registriert: So 26. Jun 2011, 20:20
Kontaktdaten:

Re: SRI-Methode

#3

Beitrag von holzgaser » Di 30. Okt 2018, 22:08

Das System bezieht sich auf die Wurzelintensivierung. Das gabe es fürhrer schon als Weizenumpflanzmethode.


http://www.permakultur-forschungsinstit ... echnik.pdf

Das Thema wurde auch im Forum schon mal diskutiert.
Holzkohle - warum die wertvollste Kohle nicht das Geld ist!

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3817
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: SRI-Methode

#4

Beitrag von Rohana » Di 30. Okt 2018, 22:22

Die Umpflanzmethode bei Weizen ist nur ansatzweise erfolgsversprechend wenn man jenseits von Gut und Böse düngt.

Das was laut ursprünglich verlinktem Artikel SRI ausmacht ist - so wie ich das verstanden habe - Einzelpflanzen setzen (statt Bündel), nicht fluten, Unkraut hacken (statt es durch Wasser zu unterdrücken). Bringt das Xfache an Ertrag, kostet allerdings wesentlich mehr Arbeit. Knackpunkt: Ist der Ertrag die Arbeit wert?

Da kommen dann so Aussagen wie "Die Rekordernten, von denen berichtet wird, haben weniger mit einer magischen Methode zu tun als mit einer günstigen Arbeitsteilung im Familienverbund, landwirtschaftlichen Fähigkeiten und Achtsamkeit." sprich kostenlose Arbeit von Kindern und Frauen wird genutzt. Gratulation, das kenn ich irgendwoher!
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Antworten

Zurück zu „Aufbauende Landwirtschaft (Regenerative Agriculture)“