Seite 4 von 4

Re: Pilze 2019

Verfasst: Di 29. Okt 2019, 23:51
von 65375
Mit Perlpilz verwechselt? Gute Besserung!!! Hat sonst keiner mitgegessen?

Komme mir jetzt bißchen blöd vor, meinen "Lottogewinn" zu veröffentlichen, aber hab nach fast 40 Jahren (die ich aus Zeitmangel gar nicht im Wald oder aus Kiefernmangel mehr unter Buchen und Eichen verbracht habe) endlich - aus dem Auto - am Straßenrand - langsam fahrend - unter einer willkürlich ausgesuchten Kiefer - eine Krause Glucke gefunden. Hätte beinahe das Auto im Graben festgefahren!

Ich hatte mir für dieses Jahr vorgenommen, endlich mal wieder eine Glucke zu finden. Daß der Wunsch so schnell in Erfüllung geht und die mir fast vors Auto hüpft....ts ts ts. Morgen wollt ich suchen - morgen werd ich putzen.

Weiß jemand, ob die in der gleichen Saison nachwachsen können?

Re: Pilze 2019

Verfasst: Di 29. Okt 2019, 23:56
von Rohana
Tja, "warum will das Huhn (nicht) über die Strasse?" bekommt da gleich eine andere Bedeutung. Glückwunsch!

Re: Pilze 2019

Verfasst: Mi 30. Okt 2019, 08:41
von si001
65375 hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 23:51
Mit Perlpilz verwechselt?
Ne, "irgendwelche Schirmpilze" gesammelt. :platt:

Schwägerin ist inzwischen wach und ansprechbar, hängt noch an Schläuchen und Kabeln und babbelt ;) schon wieder. Ist aber noch zu schwach, um selbständig zum Klo zu gehen.
Schwiegermutter ist ebenfalls aus der Narkose zurück, seit gestern Abend atmet sie auch wieder selbständig. Bei ihr ist zu erwarten, dass sich durch die lange Narkose die Demenz verschlechtert hat. Sie hat jetzt eine Lungenentzündung. Ist ja auch nicht unbedingt lustig bei ollen Leuten.
Ob beide Organschäden haben, ist noch nicht raus. Das werden die nächsten 10 Tage zeigen.

Wenn die Pfleger in Schwiegermutters Pflegeheim nicht mitbekommen hätte, das irgendetwas nicht stimmt, hätten beide nicht überlebt, denn beide wurde bewusstlos im Krankenhaus eingeliefert. Bei der Schwägerin hatte die Polizei die Wohnungstür aufgebrochen und sie auf dem Boden liegend gefunden.
So schnell kann´s gehen...

Re: Pilze 2019

Verfasst: Mi 30. Okt 2019, 09:00
von Rohana
si001 hat geschrieben:
Mi 30. Okt 2019, 08:41
65375 hat geschrieben:
Di 29. Okt 2019, 23:51
Mit Perlpilz verwechselt?
Ne, "irgendwelche Schirmpilze" gesammelt. :platt:
Wie kann man nur? :bang:

Re: Pilze 2019

Verfasst: Mi 30. Okt 2019, 10:13
von hobbygaertnerin
Leider find ich bei uns keine Steinpilze oder Maronen-
gäbe sicher eine ganze Menge anderer essbarer Pilze, aber wenn ich sie nicht genau kenne, lieber nur eine Scheibe Brot.
Ich war vor ein paar Jahren in einem Pilzkurs und hab auf Buchenstämmen, Strohhäcksel Austernpilze, Shitake in Aktion, und wenn mich Pilzgelüste überfallen, kaufe ich mir eine Schale Champignons.
Solche abgebildeten Körbe mit Steinpilzen, ich freu mich mit euch über euren Sammlererfolg, hätte einmal auch aus Versehen einen verkehrten Pilz unter das Pilzgericht gebracht und seither ist Schluss mit lustig.
Morgen hole ich aus der Tiefkühltruhe eine Packung eingefrorener Wiesenchampignons, die kenne ich - und dazu gibts Semmelknödel.

Re: Pilze 2019

Verfasst: Mi 30. Okt 2019, 20:30
von sybille
Maronen habe ich dieses Jahr auch keine gefunden aber dafür heute mal wieder 700 g Steinpilze innerhalb kurzer Zeit. Die reichen mir. Andere sollen auch noch welche finden.

Re: Pilze 2019

Verfasst: Do 31. Okt 2019, 11:11
von Brunnenwasser
@ Sybille:
Ich habe einige Maronen für dich fotografiert :) .
4.jpg
4.jpg (45.32 KiB) 1128 mal betrachtet
3.jpg
3.jpg (24.7 KiB) 1128 mal betrachtet
Aufgrund von bereits vorherrschenden Nachtfrösten, blieb der große Sammel-Erfolg diesmal aus. Für eine gute Mahlzeit hat es aber dennoch gereicht.

1.jpg
1.jpg (89.99 KiB) 1128 mal betrachtet


Der hier wurde nur fotografiert :) :

2.jpg
2.jpg (19.86 KiB) 1128 mal betrachtet

@ si001:
auch von mir natürlich, gute Besserung für deine Angehörigen.

Re: Pilze 2019

Verfasst: Do 31. Okt 2019, 14:20
von Teetrinkerin
@si,
das liest sich wirklich schlimm. Nur gut, dass sie noch rechtzeitig gefunden wurden. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass keine bleibenden Schäden zurück bleiben. Gute Besserung an die beiden!

Re: Pilze 2019

Verfasst: Do 31. Okt 2019, 16:25
von si001
Hab gerade einen Anruf bekommen: Schwägerin ist wieder zu Hause. Schwiegermutter kämpft jetzt mit einer Lungenentzündung.
Also die Pilze haben sie überlebt!

Re: Pilze 2019

Verfasst: Fr 27. Dez 2019, 14:59
von Olaf
Moin, gestern habe ich zwei schöne Grüppchen Austerseitlinge entdeckt.
Der Farbe nach zwei verschiedene Unterarten:
k-Austers1.jpg
k-Austers1.jpg (96.71 KiB) 893 mal betrachtet
k-Austers2.jpg
k-Austers2.jpg (93.21 KiB) 893 mal betrachtet
Die gibts heute abend.
Ansonsten, mehr durch Zufall hab ich ein Buch gelesen:
Speisepilze selbst anbauen, Stefanie Goldscheider.
Das hat mich sehr inspiriert.
Nicht nur, wie viele Sorten es inzwischen gibt, und unter welchen Bedingungen die offensichtlich recht sicher Fruchtkörper bilden. (Ich hab mich das letzte Mal vor Jahrzehnten ernsthaft dafür interessiert, und war nicht so der Knaller.)
Aber auch der Begriff der biologischen Rodung. Hier müssen demnächst zwei Laubbäume dran glauben, Pappel und Ahorn, die dann nervig unten wieder austreiben würden. Da ergibt sich vielleicht ein interessantes Experimentierfeld, die gezielt zu beimpfen.
LG
Olaf