Pilze 2019

(Sammeln, Bestimmen, Anbau etc.)
christine-josefine
Beiträge: 1925
Registriert: So 2. Sep 2012, 10:14
Wohnort: 06925 Annaburg

Re: Pilze 2019

#11

Beitrag von christine-josefine » So 26. Mai 2019, 21:19

im Garten: Champignons und Maipilze
für eine Mahlzeit hats schon gereicht
legga legga
Viele Grüße, Christine mit J
Wait and see!

Benutzeravatar
Maeusezaehnchen
Beiträge: 1970
Registriert: Di 27. Feb 2018, 20:12
Familienstand: verheiratet

Re: Pilze 2019

#12

Beitrag von Maeusezaehnchen » So 7. Jul 2019, 09:53

War wieder mit meinen Kids auf einer kleinen Waldrunde.
Da ist trotz Regen noch immer alles knochen trocken. Bis jetzt noch keine Aussicht auf Schwammerl.
Sogar die Schwarzbeeren haben auf den Fruchtansatz vergessen :hmm:

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Pilze 2019

#13

Beitrag von Doris L. » Mo 19. Aug 2019, 16:00

Nach nur ein paar Tagen Regen nach langer Trockenzeit sah ich heute Pilze im Wald, die meisten kenne ich nicht, aber es waren auch Rotfussrörlinge dabei, dann noch eine Koralle, sehr schön. Es tut sich was.

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Pilze 2019

#14

Beitrag von Doris L. » Mi 28. Aug 2019, 11:43

Wenn, wenn, wenn. Wenn ich vor ein paar Tagen mal in den Wald gegangen wäre, hätte ich ein paar Steinpilze gehabt. So aber waren sie schon fast vergammelt, so 6-7 Stück an einer Stelle.
Rotfußröhrlinge sah ich und Parasole, aber entweder schon zu alt oder zu junge nicht aufgeschirmte und fand einen nicht zu großen Riesenbovist. Von richtig großen von der Sorte schneide ich nur ein kleineres Stück ab weil die Menge für mich zu groß ist.
Ich kenne 3 Stellen in der Umgebung mit Riesenbovisten, die kann man immer wieder an diesen Stellen finden. Vor kurzem sah ich einen Riesenbovist im Volkspark nah am Marktplatz versteckt im Gebüsch, hab den zuerst für einen Fußball gehalten :lol:

Es hat einige Male in den letzten Tagen gewittert, auch vorgestern mit kräftigen Regenguß.

Benutzeravatar
Rohana
Förderer 2018
Förderer 2018
Beiträge: 3817
Registriert: Mo 3. Feb 2014, 21:31
Familienstand: verheiratet
Wohnort: Oberpfalz

Re: Pilze 2019

#15

Beitrag von Rohana » Mi 28. Aug 2019, 12:48

Steinpilze, Hexenröhrlinge, Parasole... wir essen seit 4 Tagen was an einem Abend gesammelt wurde :aeh:
Ein jeder spinnt auf seine Weise, der eine laut, der andere leise... (Ringelnatz)

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Pilze 2019

#16

Beitrag von Doris L. » Do 29. Aug 2019, 08:44

Bei uns ist Regenwasser fast sofort wieder weg wegen dem sandigen Boden. Heute Morgen hat es wieder gewittert und ich frage mich wie schnell nach einem Regenguß die Pilze wieder auftauchen. Ich habe keine Vorräte mehr von den Italienisch eingelegten Pilzen. Naja, ist noch früh mit der Pilzzeit. Für bessere Pilzernte fahre ich auch mal 10 km Rad.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2005
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Pilze 2019

#17

Beitrag von Minze » Do 29. Aug 2019, 14:03

Doris L. hat geschrieben:Ich habe keine Vorräte mehr von den Italienisch eingelegten Pilzen.
Hast Du da bitte ein Rezept?
Liebe Grüße
Minze

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Pilze 2019

#18

Beitrag von Doris L. » Do 29. Aug 2019, 14:27

Rezepte habe ich mehrere, müßte ich raussuchen.
Grob gesagt kocht man eine Essiglösung Wasser/Essig, die Pilze werden darin gekocht, dann gut abtropfen lassen , in Gläser und Öl drauf. Diese Pilze sind nicht übermäßig sauer und halten sich gut bis zu 2 Jahren.
Ich hab das dann so gemacht das ich das Öl erhitzt habe, nur erhitzen, nicht kochen. Wenn das vorsichtig !! über die Pilze kommt zieht das Glas ein Vakuum. In den Rezepten steht das aber nirgends.

Erst muß ich was essen, ich war einige Stunden unterwegs.

Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 2005
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Pilze 2019

#19

Beitrag von Minze » Do 29. Aug 2019, 14:48

Danke Doris, das reicht mir so, guten Hunger :)
Liebe Grüße
Minze

Doris L.
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1303
Registriert: Di 11. Sep 2018, 19:04

Re: Pilze 2019

#20

Beitrag von Doris L. » Do 29. Aug 2019, 15:35

Ich habe mehrere Rezepte gespeichert und dann irgendwie zusammen gewürfelt wie es mir passte.

In Öl eingelegte Pilze
ca. 1 Kg Pilze, auch gemischt
1/2 Weinessig
1/2 Wasser
1 Teel. Pfefferkörner, 2 Teel. Salz, 5 Zweige Thymian , 1 Lorbeerblatt, 3 getr. Chilischoten ( eventuell weglassen )
3 Knoblauchzehen, gehackt
2 Streifen Zitronenschale
Olivenöl
Die Pilze sehr sauber putzen und grob schneiden, aber nicht zu kleine Stücke.
Den Essig mit allen Zutaten aufkochen und 15 Min. köcheln lassen. Die Pilze kommen für etwa 10 Min. in den Sud , sachte köcheln lassen, dann absieben, Thymian wegwerfen.
Die Pilze in Gläser schichten, das Olivenöl erhitzen auf etwa 75° Grad und vorsichtig über die Pilze geben. Darauf achten das keine Luftblasen zwischen den Pilzstücken bleiben. Die Pilze müssen mit Öl bedeckt sein.

Ach, hier wird doch das Öl erhitzt. Ich dachte, ich hätte es erfunden :pft:
Hier noch andere Rezepte
https://reinegeschmacksache.blogspot.co ... pilze.html
https://krautjunker.com/2017/07/30/eing ... scher-art/
https://www.sonachgefuehl.de/eingelegte-pilze/#
https://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Haltbar.htm nicht nur in Öl eingelegte Pilze, noch andere Arten zum Haltbarmachen.
https://books.google.de/books?id=SDGb12 ... pt&f=false Nach dieser alten Methode habe ich Steinpilze tatsächlich mal gemacht, in Butter geschmort, in Keramiktopf getan, heiße Butter drüber, übrig gebliebenes Entenfett obendrauf und nach dem erkalten im Kühlschrank erst eine dicke Schicht grobes Salz , dann feines Salz. Mit Zellophanpapier abgedeckt. Nach ein paar Monaten habe ich mich getraut die Pilze zu essen. Waren einwandfrei. Das Fett habe ich weiter verwendet.
https://authentisch-italienisch-kochen. ... ze-in-oel/

Es gibt noch eine Menge weiterer Rezepte und egal was drin steht, ich würde alles erhitzen, auch die Kräuter und vor allem Knoblauch. Das könnte anfangen zu gären .

Man kann auch anderen Essig nehmen, Kräuteressig oder Zitronenessig, anderes Öl habe ich teilweise auch genommen.

Sehr schön war das einlegen von ganz jungen und völlig einwandfreien Rotfußröhrlingen die es meistens auch massenhaft gibt. Nur die Hüte verwenden. Die waren sehr gut im Salat.

Antworten

Zurück zu „Pilze“