Pilze 2016

(Sammeln, Bestimmen, Anbau etc.)
Benutzeravatar
Minze
Förderer 2019
Förderer 2019
Beiträge: 1995
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:29
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Ostprignitz-Ruppin

Re: Pilze 2016

Beitrag von Minze » So 23. Okt 2016, 13:49

Heute wollten wir es wissen, 2,5 Stunden durch die Wälder marschiert, nichts.

Und dann, kurz bevor wir nach Hause kamen stand er da.

I proudly present:
k-DSC01057.JPG
k-DSC01057.JPG (35.6 KiB) 2511 mal betrachtet
Liebe Grüße
Minze

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3850
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Pilze 2016

Beitrag von Buchkammer » So 23. Okt 2016, 14:39

Hab letztens im Garten einen essbar-aussehenden Pilz gefunden. Leider kenne ich ihn nicht. Eine erste Geschmacksprobe verlief vielversprechend - schmeckte nicht bitter oder unangenehm oder so.
Als ich den Pilz trocknete und etwas von der getrockneten Scheibe kostete, schmeckte die doch sehr säuerlich. :aeh:
Kann mir nicht vorstellen, dass dieser Pilz irgendein Gericht um das i-Tüpfelchen bereichert; oder doch? Kennt einer von euch diese Pilzart?
unbekannter-Pilz-1.jpg
unbekannter-Pilz-1.jpg (40.14 KiB) 2505 mal betrachtet
unbekannter-Pilz-2.jpg
unbekannter-Pilz-2.jpg (36.72 KiB) 2505 mal betrachtet
unbekannter-Pilz-3.jpg
unbekannter-Pilz-3.jpg (33.93 KiB) 2505 mal betrachtet
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Pilze 2016

Beitrag von Olaf » So 23. Okt 2016, 18:51

Kuhfussröhrling?
https://de.wikipedia.org/wiki/Kuh-R%C3%B6hrling
Also ich kam nicht drauf, irgendnen Vieh, dachte ich, aber die inzwischen wesentlich kompetentere Pilzexpertin spuckte es sofort aus.
Selbige war gestern auch noch mal los, es ist sowas von tote Hose, aber sie hat dann zum Schluss noch ne Krause Glucke gefunden. Und ist optimistisch, dass es irgendwie noch was werden könnte dieses Jahr.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.


Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Pilze 2016

Beitrag von Olaf » So 23. Okt 2016, 19:15

Klingt insofern besser, weil er ja wohl im Garten gewachsen ist....und der Kuhfußröhling ja offenbar zwingend Kiefern braucht.
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Lysistrata
Beiträge: 2708
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 21:07

Re: Pilze 2016

Beitrag von Lysistrata » So 23. Okt 2016, 19:21

Da wo ich herkomme gabs Butterpilze in rauen Mengen, die können sehr verschieden aussehen. Wir haben sie meist nicht genommen weil die Hutoberfläche gern schlatzig wird und so toll schmecken tun sie auch nicht.

Benutzeravatar
Buchkammer
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 3850
Registriert: Di 30. Nov 2010, 13:01
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Pilze 2016

Beitrag von Buchkammer » Mo 24. Okt 2016, 11:18

Hmm, merci. Ich tendiere mehr zum Kuhpilz, da die Form und Farbe des Hutes eher passt. Und eine Symbiose mit der 3 m entfernt stehenden Kiefer brauchen ja beide Pilzarten.
Aber eben, in der Größe nix mehr für das Mahl oder zum Trocknen. Sollte man im Hinterkopf behalten, dass er essbar ist.
Gestern war ich klug und wollte die Welt verändern. Heute bin ich weise und möchte mich verändern. (Rūmī)

Benutzeravatar
MeinNameistHASE
Beiträge: 1147
Registriert: So 17. Apr 2011, 19:51
Familienstand: Single
Wohnort: Zwischen Monte Kali und Wasserkuppe in der Rhön

Re: Pilze 2016

Beitrag von MeinNameistHASE » Mo 24. Okt 2016, 12:51

Lohnt es nochmal auf Krause Glucken Jagd zu gehen oder ist es schon zu spät im Jahr? Vor vier Wochen hatte ich 11 schöne Exemplare gefunden, aber seither ist laut meiner Schwester nichts mehr nachgewachsen (vllt. joggt de auch zu schnell vorbei :aeh: )
Ich verlasse mich auf meine Sinne: Irrsinn, Wahnsinn und Blödsinn!

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9381
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Pilze 2016

Beitrag von Thomas/V. » Mi 26. Okt 2016, 11:21

Scheint so, als gäbe es nochmal einen Nachschlag bei den Pilzen, nachdem es im August und September bis Mitte Oktober keine gab.
Hauptsächlich kommen jetzt die Spätherbstpilze.
Violette Rötelritterlinge, Schwefelköpfe ect., aber auch etliche, die ich nicht namentlich kenne. Irgendwelche "Graukappen" und Schirmpilze.
Aber auch Edelreizker gibt es noch mal. Und nen Steinpilz hab ich auch gefunden.
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Pilze 2016

Beitrag von Olaf » Mi 26. Okt 2016, 19:15

Cristina war heute auch vergleichsweise erforlgreich, so Braunkappen o.ä., Birkenpilze, Täublinge. Noch paar von unseren Austernseitlingen, sinds wohl geputzt gut 2 kg, schätz ich mal. Mir ist jetzt die dankbare Aufgabe zugekommen, (ich bin echt dankbar, mir war langweilig), ne Art Pilzgulasch zu kochen, mit schnippeln bin ich gleich fertig.
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

Antworten

Zurück zu „Pilze“