Trüffeln

(Sammeln, Bestimmen, Anbau etc.)
Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9385
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Trüffeln

#41

Beitrag von Thomas/V. » Mi 2. Dez 2015, 21:15

Von Trüffeln habe ich ja nun gar keine Ahnung, und schmecken tun sie mir auch nicht sonderlich.
Aber falls ich mal welche finde :mrgreen: , gibts da giftige, oder sind die prinzipiell alle eßbar, die hier wachsen würden?
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Olaf
Beiträge: 13549
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 14:25
Familienstand: glücklich verheiratet
Wohnort: Havelland BRB

Re: Trüffeln

#42

Beitrag von Olaf » Mi 2. Dez 2015, 21:59

Von Trüffeln habe ich ja nun gar keine Ahnung, und schmecken tun sie mir auch nicht sonderlich.
Geht mir in beiden Fällen genauso.
Das eine Mal, wo wir irgendwas mit Trüffeln gemacht haben - zugegeben, es waren nicht die teuersten - , ich fand es jetzt nicht so beeindruckend. Geht mir bei Kaviar auch so und bei Austern. Wobei ich letztere noch nie gegessen habe, da reicht mir die Beschreibung meiner Frau....muss ich nicht haben. Son Zeug wird nur gegessen, weil es teuer ist.
Aber welche zu finden, das lockt natürlich, und DANN würden die wahrscheinlich auch toll schmecken. Aber ich glaub, unsere Gegend ist denkbar ungeeignet.
Der Hund auch *lach*
LG
Olaf
Eigentlich bin ich ein netter Kerl.
Wenn ich Freunde hätte, könnten die das bestätigen.

DocMarten
Beiträge: 121
Registriert: Di 31. Aug 2010, 11:58

Re: Trüffeln

#43

Beitrag von DocMarten » Di 8. Dez 2015, 18:17

Naja, ich mag Austern, Kaviar und Trüffeln. Echter Kaviar ist mir allerdings im Verhältnis zum Wohlgeschmack einfach zu teuer, da esse ich dann doch lieber richtig frischen Fisch. Mit Austern kann man sich in NF selbst versorgen, die haben sich fleißig über das nördliche NF Wattenmeer verbreitet und kosten bestenfalls gar nichts.
Die frisch ausgegrabene Burgundertrüffel hatte für meinen Geruchssinn einen extremen Geruch nach gekochten Topinamburknollen (mag ich auch). Die Trüffelhunde reagieren aber nicht auf Topinambur, jedenfalls nicht auf rohen. Die müssen da noch irgend einen ganz anderen Geruch wahrnehmen.
Zum vorletzten Post: soweit ich weiß, gibt es keine giftigen Trüffeln aber ungenießbare und schlecht verträgliche. Echte Trüffel der Gattung Tuber sollen alle eßbar sein und mehr oder weniger gut schmecken. Ich übernehme aber keine Garantie für diese Aussagen, da ich kein Spezialist bin. Wendet euch mit solchen Fragen lieber an den Trüffelpapst Dieter Honstrass von der www.pilzschule.de
LG DocMarten

Benutzeravatar
Thomas/V.
Förderer 2017
Förderer 2017
Beiträge: 9385
Registriert: Mi 4. Aug 2010, 17:00
Familienstand: verheiratet

Re: Trüffeln

#44

Beitrag von Thomas/V. » Di 8. Dez 2015, 18:56

Danke!
Lassen sie mich durch, mein Bruder ist Arzt!

Antworten

Zurück zu „Pilze“